Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

SW Hultrop

Vorbereitung: Auch SW Hultrop hat seine Probleme mit der langen Corona-Pause. "Wir leiden unter vielen personellen Engpässen. Daher ist für uns das Thema Belastungssteuerung besonders interessant. Auch Urlauber gibt es viele. Meine Jungs sind jedoch rücksichtsvoll. Sie sind nur von montags bis samstags weg", so Trainer Alexander Pahl. Insgesamt trug die Mannschaft fünf Testspiele und ein Pokalspiel aus. Nur gegen Hilbeck (2:0) und den TuS Bremen (Kreispokal, 0:2) verlor das Team. Ein Unentschieden verbuchte die Mannschaft gegen die A-Jugend des SC Verl (2:2). Ganze sieben Tore schoss Hultrop gegen den SuS Scheidingen und fing sich kein einziges ein. Auch gegen Bad Sassendorf II (3:1) gewannen die Hultroper Jungs. Für das erste Bezirksligaspiel fallen verletzungsbedingt circa sechs Spieler aus. Die anderen Angeschlagenen beißen sich wohl durch.

Spielsystem:  Als neuer Trainer von Hultrop setzte sich Pahl zunächst mit seiner Mannschaft zusammen. Gemeinsam analysierten sie verschiedene Spielsysteme, um auf einen Nenner zu kommen. Das gelang, wie Pahl berichtet: "Wir haben ein 4-3-3 einstudiert, aber möchten uns auch variabel auf den Gegner einstellen." Wichtig ist für den Trainer, einen attraktiven Fußball zu spielen: "Wir möchten mit viel Tempo spielen und mit mehr Risiko. Kein Zuschauer guckt sich gerne ein einfaches 'Hinten reinstellen' an. Das gelingt uns mit dem System schon sehr gut. Dennoch sind wir noch lange nicht bei der Perfektion."

Auftaktprogramm: Gegen Heessen, in Neubeckum und einmal spielfrei: "Ein guter Start. Nur vom freien Tag zu Beginn [am 12.9., d. Red.], weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Vielleicht gut zur Regeneration? Aber auch blöd, wenn das Spiel davor richtig gut war und wir in Fahrt sind." Muss man wohl so hinnehmen. Das erste Spiel gegen Heessen ist ein richtiges Brett, aber das findet der Coach gar nicht so schlecht: "Heessen ist ein Kandidat für den zweiten bis dritten Platz. Gespickt mit ehemaligen Regional- und Landesliga-Spielern.  Lieber am Anfang so ein starker Gegner, vielleicht sind die dann noch nicht richtig eingespielt." Auf einen Punkt hofft das Team aus Hultrop. Mehr Pünktchen malt sich der Trainer gegen Neubeckum aus: "Da ist was möglich. Die sind unsere Kragenweite."

Schlüsselspieler: Zwei bis vier Topspieler sind von Hultrop verletzt. Das bedauert der Trainer: "Simon Bonk [Neuzugang von Westfalia Soest, d. Red.] hat Probleme mit dem Sprunggelenk. Ebenfalls fällt Neuzugang Alex Ronneburg [1. FC Herzogenaurach] erstmal aus." Den hätte der Trainer gerne mit in der ersten Elf. Ronneburg hat jedoch eine Schambeinentzündung. So hofft Pahl, dass die Behandlung schnell zum Erfolg führt: "2012 fiel Götze ganz schön lange mit einer Schambeinentzündung aus. Ich glaube, dass das eine lange Geschichte wird." Neben den verletzten Spielern hat das Team auch noch paar fitte Schlüsselspieler im Kader. "Justin Roreger ist besonders für den Angriff wichtig und Tobias Edler kann auch spielentscheidend sein", sagt der Coach. Letzterer hat wohl auch ein paar Kniebeschwerden.

Saisonziel: "Eindeutig der Klassenerhalt", so Pahl. Er ist sich nämlich nicht sicher, wo sein Team nach der langen Pause steht und vor allem auch, wie es bei den anderen Mannschaften aussieht. Ein weiteres Ziel ist es, für die Zuschauer ansehnlichen Fußball zu spielen. "Und überhaupt, endlich wieder die Saison durchzuspielen. Bei den hohen Zahlen kann man nur auf keinen weiteren Lockdown hoffen", so der Übungsleiter.

Titelfavoriten: Wie für viele andere Kollegen sind auch für Pahl der TuS Freckenhorst und Westfalia Soest die absoluten Top-Favoriten. "Über Freckenhorst habe ich ziemlich viel Gutes gehört. Die sollen stark sein", stellt Pahl klar.

Trainer: Alexander Pahl (1. Saison/für Dirk Sellemerten)

Zugänge: 
Aryan Dler (U19 II Westfalia Soest)
Jonas Pilgram (SG Berge/Calle/Wallen)
Alexander Ronneburg (FC Herzogenaurach)
Simon Bonk (Westfalia Soest)
bereits im Winter:
Klaus Pfeifer (SG Müllingsen/Ampen)
Leon Grewe (TV Borgeln)

Abgänge: 
Robin Hinne-Schneider (SuS Günne)

Kader:

Tor: Dominik Gertheinrich, Klaus Pfeifer

Abwehr: Oliver Tüselmann, Benedikt Flecke, Bastian Kux, Felix Lönnecke, Thomas Gottwich, Linus Hampel

Mittelfeld/Angriff: Sebastian Hamm, Timo Krampe, Tobias Edler, Burak Comuk, Darvin Fröhlich, Justin Roreger, Patrick Zwoll, Nils Koschorreck, Christian Gurtsching, Anel Mrzljak, Max Dieckmann, Leon Grewe, Simon Bonk, Alexander Ronneburg, Aryan Dler, Jonas Pilgram



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(1060 Klicks)
2Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(945 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(502 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(360 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(269 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.021 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (896 Klicks)
3 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (816 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (768 Klicks)
5 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (676 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle