Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A Steinfurt

Matellia Metelen


Vorbereitung: "Sie war ungewöhnlich aufgrund der Gesamtsituation" fasst Trainer Thomas Dauwe die Vorbereitung zusammen. "Es war schwierig zu steuern, aber wir sind verletzungstechnisch gut durchgekommen." Ausfälle gab es in seinem Kader nur aufgrund von Urlauben, die Personallage sei deswegen aber dennoch keine einfache gewesen. Vor allem sportlich seien die vergangenen Wochen noch nicht zufriedenstellend. Die ersten beiden Tespiele gewann Dauwes Mannschaft zwar gegen die A-Ligisten Fortuna Gronau und SC RW Nienborg, aber am Ende gab es auch noch zwei ernüchternde Niederlagen gegen die B-Ligisten SF Graes und den FC Schwarz-Weiß Weiner. "Wir müssen noch eine Menge tun", meint der Coach daher.

Spielsystem: Für Dauwe kommt sowohl das 4-2-3-1 als auch ein 4-4-2 in Frage. Eine Dreierkette schließt er hingegen aus. "Wir müssen die Bahnen gut und doppelt besetzt haben", erklärt er.

Auftaktprogramm: TuS Laer, Borussia Emsdetten II, SF Gellendorf - das sind die ersten Spiele für Metallia Metelen.  "Das wird schwierig. Das sind  drei Mannschaften, die gerne unter die Top-Fünf möchten. Das sind drei dicke Bretter", sagt der Trainer. Die Vorfreude auf die Spiele aber riesig: "An der Motiviation wird es nicht scheitern."

Schlüsselspieler: Grunsätzlich sieht Dauwe keine Schlüsselspieler in seiner Truppe. "Wir kommen aus der Teamleistung der Mannschaft", sagt er. Ein Spieler fällt ihm dann aber doch noch ein: Johannes Kippelt. Er spielt dabei nicht nur spielerisch eine wichtige Rolle im Team, sondern auch als Lautsprecher. "Er ist auch auf dem Platz zu hören", lobt ihn der Trainer. Ärgerlich ist, dass Kippelt aufgrund von Verletzungsproblemen aktuell nicht in der Vorbereitung mit dabei ist. Ob der Führungsspieler zum Saisonstart fit ist, ist fraglich.

Saisonziel: Dauwe geht zwar schon in seine dritte Spielzeit mit Matellia Metelen, zu Ende gespielt hat er aber noch keine als Coach der Truppe. Auch deswegen sei das Saisonziel schwierig einzuschätzen. "Wir wollen auf jeden Fall den Klassenerhalt, das wird schwierig genug. Einige andere Mannschaft haben ordentlich nachgelegt, wie Horstmar oder St. Arnold." 

Titelfavorit(en): Ganz vorne sieht Dauwe den FSV Ochtrup, dicht gefolgt vom TuS Laer und GW Amisia Rheine.

 

Trainer: Thomas Dauwe (3. Saison)


Zugänge:
Justus Kottig (eigene U19)

Abgänge:
Bernd Weßeling (Laufbahnende)

 

Kader

Tor: Sven Tolksdorf, Andreas Stadler, Marius Kock

Abwehr: Jona Löckner, Devin Maletz, Fabian Langehaneberg, Johannes Kippelt, Philipp Brüning, Sebastian Feldhues, Mirko Thole

Mittelfeld: Lennart van De Velde, Daniel Ernsting, Lukas Laumann, David Wähning, Veit Wähning, Julian Bethge, Robin Feldhues, Daniel Smith, Maximilian Prantler, Fabian Holtkamp

Angriff: Christopher Viefhues, Justus Kottig



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B2 ST: Spielabbruch in Horstmar
» [mehr...] (872 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 8. Spieltag
» [mehr...] (239 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: GW Amisia Rheine - Fortuna Emsdetten 1:1
» [mehr...] (188 Klicks)
4 Kreisliga B1 ST: Quickies - der 8. Spieltag
» [mehr...] (170 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: TuS St. Arnold - Vorwärts Wettringen II 3:0
» [mehr...] (153 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle