Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

SV Büren

 

Fazit Hinrunde: Schussgewaltig, spielfreudig, temperamentvoll - so kennt man den SV Büren, sah man aber zu wenig bisher. Platz fünf, 36 Zähler - alles okay, aber halt auch nicht mehr. Auch Coach Marcel Czichowski hält diese Ausbeute für nicht zufriedenstellend. Nach gutem Start (zehn Punkte aus den ersten vier Spielen) schlitterte der SVB mit fortwährender Dauer der Saison immer mehr in einen Strudel. Viel Bürener Fußball sah man nicht mehr. Negativ-Höhepunkte waren das 0:3 in Steinbeck oder die Unentschieden in Lienen und Hopsten in der Adventszeit. "Wir hatten zum Teil - gerade zum Ende hin - massive Probleme personeller Natur durch Sperren und Verletzungen", merkt Czichowski an. Pablo Andrade wurde für sechs, Yannick Persson für vier Spiele gesperrt. Happig. Zwischendurch fehlte gar die gesamte Innenverteidigung.

Vorbereitung: Drei Testspiele waren bisher geplant, alle drei fielen aus unterschiedlichen Gründen aus. "Wir haben getan, was wir konnten - wenn wir auf dem Platz konnten, waren wir auf dem Platz", erklärt der Übungsleiter. Am Sonntagabend (29. Januar) geht's zum Osnabrücker SC, Anstoß 17.15 Uhr - das einzige Testspiel. Der heimische Platz in Büren war bei den Witterungsbedingungen kaum zu gebrauchen. Soccerhalle, Grundschul-Sporthalle - es wurde oft improvisiert. Kurz gesagt: "Es war eine Vorbereitung, die normal ist für eine Mannschaft, die keinen Kunstrasenplatz hat. Wir wissen wirklich nicht, wo wir stehen." Ob gegen Westerkappeln am 5. Februar gespielt werden kann? Fraglich...

Personal: Joel Thieme steht ab dem 1. Februar erst wieder halbwegs zur Verfügung, schuld ist seine Bundeswehr-Grundausbildung. Eduardo riss sich das Kreuzband, Nico Schlegel hatte die ganze Zeit massive Verletzungssorgen, Tom Latocha hatte Probleme mit Syndesmoseband und gerissene Bänder im Sprunggelenk. Dauerhaft fünf bis sieben Leute fehlten. "Das hat uns hier und da Punkte gekostet", sagt der Trainer. "Das wird personell in der Rückrunde nicht unbedingt besser, aber wir haben im Winter keine Leute neu dazu geholt, weil wir es selbst sehr uncool finden, dass Spieler im Winter den Verein verlassen - das hatten wir im vergangenen Winter und möchten wir anderen Vereinen auch nicht antun. Ich finde, zum Wechseln ist die Sommerpause da." Einige werden ihre Sperren abgesessen haben. Und das Bemerkenswerteste: Czichowski selbst hat sich dazu bereiterklärt, die Rückrunde als Spielertrainer zu bestreiten. "Es muss keiner Angst haben: Ich hab nicht die Ambitionen, von Anfang an zu spielen."

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: Die Personaldecke sei das grundlegende Problem. "Wir waren zu Saisonbeginn sehr stark, wir waren richtig gut drin, die Abläufe passten. Wenn im Training aber irgendwann regelmäßig nur noch etwa zwölf Leute dabei sind, versuchst du, die Stimmung hochzuhalten - aber du arbeitest nicht in dem Bereich, der mir wichtig ist: Also fußballerische Inhalte zu vermitteln." Czichowski meint das Festigen von Abläufen, Spielaufbau-Vermittlung, das Arbeiten am Anlauf- und Pressingverhalten. "Das konnten wir nicht trainieren, weil wir zu wenige Leute waren. Das hast du im Laufe der Saison gemerkt: Wir haben nicht mehr den Büren-Fußball gespielt, den man von uns kennt." Czichowski hofft einfach darauf, dass die Trainingsbeteiligung steigt - und so automatisch die fußballerischen Inhalte wieder mehr durchschimmern. Mehr wünscht er sich derzeit nicht.

Das wollen wir in der Rückrunde beibehalten: "Wir wollen Spaß am Fußball haben. Das ist ganz einfach: Wenn du viele Leute beim Training hast, kannst du fußballerische Inhalte vermitteln. Dann spielst du erfolgreichen Fußball - und wenn du erfolgreich bist, hast du Spaß. Ich drücke die Daumen, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben. Das ist mein Wunsch", sagt der Coach.

Saisonziel: Bis zum Saisonende in Schlagdistanz bleiben und vielleicht mit etwas Glück noch nach oben wandern. Kurzum: "Wir wollten definitiv unter den ersten fünf bleiben." 

Heimspiel-Prognose: Der SV Büren wird die Saison als Fünfter abschließen. Czichowski wird sich sechsmal einwechseln, dreimal gelingt ihm dabei ein Treffer.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Holger Althaus hört im Sommer in Recke auf
» [mehr...] (723 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Winter-Teamchecks 2023/24
» [mehr...] (719 Klicks)
3 Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
» [mehr...] (701 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Die Nachfolgesuche in Recke ist angelaufen
» [mehr...] (498 Klicks)
5 Kreisliga A TE: SV Büren – SC Halen 4:0
» [mehr...] (304 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle