Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 7
Dennis Popil steht für die neu gewonnen Standard-Stärke des SVD. Beim TuS Oestinghausen beteiligte er sich mit einer Freistoß-Vorlage und einem Kopfballtreffer am Drensteinfurter Torwucher.

SVD-Spaßfußballer kommen ins Rollen


Von Christian Lehmann

(30.09.19) Von Woche zu Woche bereiten die Jungs des SV Drensteinfurt ihrem Trainer Oliver Logermann mehr Spaß. Beim 5:0 (1:0)-Auswärtserfolg über den TuS Oestinghausen benötigten die Stewwerter etwas Anlauf, tüteten dann aber mit herrlichem Kombinationsfußball den vierten Sieg in Serie ein.

"Die Mannschaft hat sich gefunden und wird immer besser. Es gibt derzeit nur wenig Gründe, groß etwas zu verändern. Ich hatte nie das Gefühl, dass groß etwas anbrennen könnte", meinte Logermann. Allerdings hätte die Partie trotz großer spielerischer Überlegenheit seines Teams auch eine andere Wendung nehmen können, wenn ein Abschluss Lars Werthschultes nicht an den Pfosten geprallt wäre (42.). Kurz zuvor hatte Daniel Ziegner den SVD nach einer maßgenauen Freistoß-Flanke Dennis Popils per Kopf in Führung gebracht (1:0/39.). "An den Standards haben wir zuletzt viel gearbeitet", freute sich "Loge" über den Ertrag.

Perfekter Spielzug vor dem 0:2

Die Hausherren, die im ersten Durchgang mit Mann und Maus verteidigt hatten - und das ziemlich gut - mussten sich im zweiten Spielabschnitt ein wenig weiter aus ihrem Schneckenhaus herauswagen. Das rief die nun deutlich zielstrebigeren Drensteinfurter auf den Plan. Leon van Elten war das letzte Glied einer Tiki-Taka-Kette, als er nach einem herrlichen Spielzug und Zuspiel Diogo Castros zum 0:2 traf (50.).

À propos Castro: "Es hat sich wohl bis nach Oestinghausen herumgesprochen, dass er ein Guter ist. Ich hatte das Gefühl, dass sein Gegenspieler mit ihm auch zur Toilette gegangen wäre", erklärte Logermann. Ein paarmal gelang es dem Torjäger dann aber doch, sich freizustehlen. Nachdem er zu Beginn des zweiten Durchgangs noch einen Hochkaräter versiebt hatte, traf Castro nach 74 Minuten zum 3:0. Nach einem Solo von Tobias Brune legte er kurz vor dem Ende noch den Treffer zum 0:5-Endstand drauf (89.). Kurz zuvor hatte ebenfalls Brune mit einer Ecke den Kopfballtreffer Dennis Popils zum 0:4 ermöglicht (86.).

TuS Oestinghausen - SV Drensteinfurt     0:5 (0:1)
0:1 Ziegner (39.), 0:2 van Elten (50.),
0:3 Castro (74.), 0:4 Popil (86.),
0:5 Castro (89.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: "Premium-Lösung" für den SV Mesum
» [mehr...] (1.390 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Florian Reckels beendet seine Pause und wird neuer Gievenbeck-Trainer
» [mehr...] (948 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Heekes Zeit beim 1. FC Gievenbeck endet im Sommer
» [mehr...] (908 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hörstel angelt sich Fußballlehrer Graw
» [mehr...] (792 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Sommer macht's in Greven nur noch bis zum Sommer
» [mehr...] (720 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle