Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 2

Nach seiner schweren Verletzung unterstützte Kapitän Raphael Wierbrügge (r.) Trainer Thomas Steinhoff als Co. Nun ist er Abteilungsleiter. Foto: Greshake

Re-Build in Everswinkel


von Nils Uhlig

(26.06.22) Nach nur einem richtigen Jahr ist wieder Schluss! Der SC DjK Everswinkel muss den Gang von der Landesliga zurück in die Bezirksliga antreten. Besonders einige unnötige Niederlagen waren am Ende ausschlaggebend, denn es fehlten nur drei Punkte für den Klassenerhalt. Abteilungsleiter Wierbrügge plant mittelfristig aber bereits an der Rückkehr.

"Der Abstieg hätte auf jeden Fall vermieden werden können", bedauert der neue Abteilungsleiter Raphael Wierbrügge, der diese Aufgabe direkt nach der Saison von Stefan König übernahm. Der ehemalige Kapitän fehlte der Mannschaft verletzungsbedingt lange und musste so als Co-Trainer von der Seite mitansehen, wie sich sein Team oft selbst im Weg stand.

Derbyniederlagen schmerzen

Eigentlich verlief der Start in die Saison mit dem Auswärtssieg in Hesselteich verheißungsvoll, doch schon am zweiten Spieltag folgte die bittere Derbyniederlage in eigener Halle gegen die Warendorfer SU. Eine Niederlage mit folgen. Denn WSU-Coach Stefan Hamsen konnte sich selbst nicht erinnern, wann sein Team jemals in Everswinkel gepunktet hatte und so schien es, als hätte die Steinhoff-Sieben durch das deutliche 21:28 einen Knacks erlitten. Und so wurde auch das Derby gegen Sendenhorst zuhause verloren.

Ende Januar stand die Mannschaft dennoch mit 10:10-Punkten ordentlich da. Fühlte man sich dadurch zu sicher? "Wir haben nie die Köpfe hängen lassen und hatten immer eine gute Stimmung und Trainingsbeteiligung", sieht Wierbrügge nicht, dass sein Team zu leichtfertig agierte. Doch für das harzfreie Rückspiel in Warendorf mangelte es dann doch an Gegenwehr. Eine schallende 33:21-Niederlage stand zu Buche und von da an lief vieles gegen den DjK. Denn als nächstes kamen oberliga-verstärkte Loxtener und dominierten vom Start weg, dann verschlief man die erste Halbzeit gegen EGB Bielefeld. Und auch wenn Everswinkel gegen Meister Altenhagen zum Abschluss nochmal stark aufspielte und dem Verbandsliga-Aufsteiger alles abverlangte, die Punkte fehlten auf dem Konto dennoch.

Mittelfristig wieder in die Landesliga

Nun soll mit Neu-Trainer Andreas Schwartz der Neuanfang in der Bezirksliga gestartet werden. Es wird ein Re-Build, da einige etablierte Spieler, wie Wierbrügge selbst, Marvin Schänzer und Felix Bockholt nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem wechselte Jan-Henrik Helmig zurück zu seinem Heimatverein Ennigerloh. "Extern gibt es bisher keinen Zugang. Wir werden mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen", verrät der neue Abteilungsleiter. Deswegen ist das Ziel in der kommenden Saison auch nicht der sofortige Wiederaufstieg, sondern ein Platz im Mittelfeld. "Vielleicht schaffen wir es auch im oberen Drittel mitzumischen. Mittelfristig soll es dann schon wieder die Landesliga sein", setzt Wierbrügge viel Vertrauen in die Fähigkeiten von Neu-Trainer Schwartz, der kurzfristig seine eigentlich geplante Pause vom Trainerdasein um ein paar Jahre verschob. "Darüber freuen wir uns richtig. Wir sind auf einer Wellenlänge", hofft man in Everswinkel auf einen erfolgreichen Re-Build und erfolgreichere Spielzeiten als zuletzt.

Weitere News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
» [mehr...] (342 Klicks)
2 MSL-Liga: Ein weiterer Kreisläufer für den SC Nordwalde
» [mehr...] (249 Klicks)
3 Quer: Kötter entdeckt Cornhole
» [mehr...] (182 Klicks)
4 MSL-Liga: Sparta Münster hält das Pensum hoch
» [mehr...] (168 Klicks)
5 Landesliga 2: Teamchecks 2022/23
» [mehr...] (160 Klicks)

» Mehr Top-Klicker