Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

Germania Hauenhorst


Vorbereitung: Speziell am Anfang der Vorbereitung knirschte es noch mächtig im Germanen-Gebälk. Die jüngsten Ergebnisse und Leistungen waren dann jedoch verheißungsvoller. Die vielen Urlaubs-Auszeiten seiner Spieler machen es Trainer Markus Heckmann dennoch schwer. Immerhin ist pünktlich zum Saisonstart fast der gesamte Kader wieder beisammen. "Wir haben viele Erkenntnisse gewonnen", sagt der Coach. "Jetzt ist endlich wieder Bezirksliga, darauf freuen wir uns!"

Spielsystem: In der Vorsaison wurde fast ausschließlich im 4-2-3-1 agiert, im Offensiv-Pressing haben die Germanen es auch schon mal mit einem 4-4-2 probiert. "Mit einer Dreierkette haben wir nicht gespielt, ein 4-1-4-1 haben wir aber mal ausprobiert", verrät Heckmann. Ganz so hoch anlaufen wie in der A-Liga wollen die Germanen nicht mehr, sich ganz hinten verschanzen aber auch nicht. "Wir müssen kompakt gegen den Ball arbeiten und zum Anlaufen eine vernünftige Höhe finden. Wir können ein gutes Mittelfeldpressing spielen."

Auftaktprogramm: Die ersten Gegner heißen Albachten, Laggenbeck und Gievenbeck. "Das sind alles Mannschaften, die man nicht ganz oben erwartet", sagt Heckmann. Ob das gut oder schlecht für sein Team ist, sagt er nicht. "Wir sollten schon mehr als zwei oder drei Punkte holen, damit wir beruhigt in die ganz schweren Spiele gegen Greven, Wettringen und Recke gehen können", meint Heckmann. Er hofft vor allem auf die altbekannte Heimstärke, warnt aber eindringlich vor Auftaktgegner Albachten: "Ein richtig guter Aufsteiger mit einem guten, erfahrenen Trainer."

Schlüsselspieler: Im Mittelfeldzentrum schwingen Andreas Heckmann und Yannick Beermann den Taktstock. Bitter für Germania, das Letzterer am 1. Spieltag privat verhindert sein wird. Die zentrale Achse komplettieren dahinter Martin Heckmann und Jan-Hendrik Koers sowie davor Yannick Willers und Sven Mersch, von denen der Trainer Tore erwartet. Wichtig sei aber vor allem eines: "Wir müssen mannschaftlich geschlossen auftreten."

Saisonziel: "Wir können jetzt nicht sagen, wir wollen Sechster oder Siebter werden", betont der Coach, dessen Team in der Vergangenheit das Phlegma einer Fahrstuhl-Mannschaft anhaftete. "Wir vertrauen auf unsere Heimstärke und schauen von Woche zu Woche. Wir wollen auf jeden Fall drin bleiben. Ich bin aber auch fest davon überzeugt, dass wir das können."

Titelfavorit(en): Natürlich der SV Burgsteinfurt. "Die hatten schon vorher eine bomben Mannschaft und haben jetzt noch ein paar richtig gute Leute dazu bekommen. Greven ist aber auch sehr stark."


Trainer: Markus Heckmann (4. Saison)

Zugänge:
Jona Brüning (FC Eintracht Rheine U19)
Maximilian Buchmann (Borussia Emsdetten U19)
Kay Mecklenborg (SC Spelle-Venhaus)
Sven Mersch (SV Burgsteinfurt)
Dominik Wierling (Brukteria Dreierwalde)
Luis Westhoff (eigene Reserve)

Abgänge:
Lars Tasche (Studium)
Marius Reckels (Vorwärts Wettringen)
Jonathan Pohl (Beruf)
Daniel Kutzner (Laufbahnende/wird Team-Betreuer)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: "Premium-Lösung" für den SV Mesum
» [mehr...] (1.390 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Florian Reckels beendet seine Pause und wird neuer Gievenbeck-Trainer
» [mehr...] (948 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Heekes Zeit beim 1. FC Gievenbeck endet im Sommer
» [mehr...] (908 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hörstel angelt sich Fußballlehrer Graw
» [mehr...] (792 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Sommer macht's in Greven nur noch bis zum Sommer
» [mehr...] (720 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle