Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12

VfL Wolbeck


Vorbereitung: "Die Ergebnisse stimmen mich positiv", sagt Trainer Alois Fetsch. Anders als im Vorjahr hat er einen deutlich größeren Kader zur Verfügung, die Trainings-Beteiligung liegt im Mittel bei 18 bis 20 Feldspielern. "Das hat mir richtig gut gefallen", schwärmt Fetsch. Um der großen Gruppe gewachsen zu sein, wird er nach dem Verlust von Yannick Gieseler (ist nun Chefcoach beim VfL Billerbeck) von den spielenden Co-Trainern Florian Quabeck und Robin Westhues unterstützt.   

Spielsystem: "Ich habe kein neues erfunden", sagt Fetsch. Das bewährte 4-2-3-1 soll gefestigt werden, um den vielen Neuzugängen die Möglichkeit zu geben, sich in Ruhe einzufinden. "Wir wollen die Saison nutzen, um noch variabler zu werden. Das bedarf Zeit, aber die haben wir."

Auftaktprogramm: "Es ist schön, dass wir direkt ein Heimspiel haben. Unsere Zuschauer freuen sich darauf, dass es am Sonntag los geht." Über Hörstel haben die Wolbecker bereits einige Informationen gesammelt. "Wir gucken aber auf uns." Insgesamt warten in den ersten vier Spielen drei Aufsteiger auf den VfL - "das wird interessant", glaubt Fetsch. 

Schlüsselspieler: "Es ist schön, zu sehen, dass sich eine Hierarchie aus der Mannschaft gebildet hat", freut sich der Coach. Malte Höppner, Marco Bensmann, Robin Westhues, Jonas Bodin und Florian Quabeck gehen mit ihrer Erfahrung voran. Die Binde trägt jedoch ein anderer. "Nico Rehberg hat eine tolle Entwicklung genommen und wird die Mannschaft am Sonntag als Kapitän aufs Feld führen."

Saisonziel: Dieses Thema wird am Brandhoveweg offensiv angegangen." Das ist unser drittes Bezirksliga-Jahr. Nur die Klasse zu halten, ist nicht unser Anspruch. Wir haben uns weiter entwickelt und den Kader in Breite und Tiefe gut verstärkt. Wenn wir zwischen Platz fünf und acht landen, sind wir zufrieden." 

Titelfavoriten: "Burgsteinfurt zähle ich dazu, bei denen war es in der Vorsaison schon sehr knapp. Wettringen sollte man auf dem Schirm haben, auch Wilmsberg ist ein Kandidat. Vielleicht gibt es eine Überraschungs-Mannschaft, dem TuS Recke ist das zuzutrauen."


Trainer: Alois Fetsch (4. Saison)

Zugänge:
Nikolas Roenert (GW Amelsbüren)
Jonathan Tegtmeier (SC Münster 08)
Leon Wäntig (SC Münster 08)
Linus Möllers (SC Münster 08)
Sebastian Jakob (FC Uentrop)
Luke Vette (1. FC Gievenbeck U23)
Kolja Speckmann (1. FC Gievenbeck U23)
Benedikt Sollik (SC Reckenfeld)
Yanek Lubitz (SC Münster 08 U19)
Tilo Gadau (SC Münster 08 U19)
Jan-Simon Swetlik (Borussia Münster U19)
Max Schulte (eigene U19)
Juri Holstein (eigene U19)

Abgänge:
Daniel Seidel (BSV Roxel)
Damian Hallas (BSV Roxel)
Daniel Bothen (Ziel unbekannt)
Waldemar Klemke (SG Telgte)
Marco Lolaj (Wacker Mecklenbeck)
Fabian Stelzig (2. Mannschaft)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: "Premium-Lösung" für den SV Mesum
» [mehr...] (1.390 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Florian Reckels beendet seine Pause und wird neuer Gievenbeck-Trainer
» [mehr...] (948 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Heekes Zeit beim 1. FC Gievenbeck endet im Sommer
» [mehr...] (908 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hörstel angelt sich Fußballlehrer Graw
» [mehr...] (792 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Sommer macht's in Greven nur noch bis zum Sommer
» [mehr...] (720 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle