Suchbegriff:
War mit zehn Treffern bester Werfer der Eintracht: Rückraum-Akteur Tim Rickling (r.).

Zwanzig mehr als Nordwalde


Von Nicolas Hendricks

(14.02.16) Dass die Bezirksliga Handballer von Eintracht Hiltrup ihr Heimspiel gegen Ligaschlusslicht SC Nordwalde gewinnen würden, stand eigentlich schon vorher fest. Es ging in dem ungleichen Duell vor allem um die Art und Weise. Mit dem 41:21 (19:10) war Hiltrups Coach Martin Halfmann nach der Schlusssirene vollends zufrieden. Zwanzig Tore hatte sein Team am Ende mehr auf der Anzeigetafel als der Gegner, allein zehn Treffer gingen auf das Konto des überragenden Tim Rickling, der sich mit seiner Dynamik immer wieder in gute Wurfpositionen brachte.

„Wir haben über die volle Spielzeit richtig Gas gegeben. Ich bin wirklich hochzufrieden“, sagte Halfmann im Anschluss an die Begegnung. Der Aspekt, dass mit Stephan Limke, Ryk Spaedtke, Torben Düffel und Phillip Keilmann gleich drei absolute Leistungsträger gegen die Steinfurter fehlten, wertet den deutlichen Sieg für Halfmann und sein Team sogar noch einmal auf.

Youngster Brocks überzeugt

In der Tat war es erstaunlich, wie sehr Rickling, Jörn Künze, Martin Dahlhaus und Co. der Partie in Abwesenheit einiger etablierter Kräfte ihren Stempel aufdrückten. Auch Daniel Brocks, Eigengewächs und noch für die Hiltruper A-Jugend spielberechtigt, machte seine Sache stark und erzielte drei Treffer. Im Tor zeigte Felix Kuhlenkamp mit 18 abgewehrten Würfen ebenfalls eine mehr als solide Leistung. So konnte sich Halfmann den Luxus erlauben, munter zu rotieren und beispielsweise den angeschlagenen Daniel Hartelt lange Zeit auf der Bank zu lassen.

Weil im Parallelspiel der SC Münster 08 gegen die HSG Hohne/Lengerich zum wiederholten Male mit einem Treffer gewann (31:30), scheint die Meisterschaft zugunsten des Ligarivalen vom Kanal trotzdem vorentschieden. Im Kampf um Platz zwei schuf sich die Eintracht nach der Niederlage der SpVgg Vreden (27:30 bei der Ibbenbürener SpVg II) ein kleines Polster. Halfmann: „Unseren jetzigen Tabellenplatz zu halten ist nun das Ziel. Aber das wird schwer genug.“

Eintracht Hiltrup – SC Nordwalde     41:21 (19:10)
Hiltrup: Kuhlenkamp – Rickling (10), Kunze, Dahlhaus (je 6), Reevermann (5), Reguera (5/2), Brocks (3), Jandrey, Maaß (je 2), Hartelt (1/1)



Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 13    45:9 37  
2    TuS Laer 14    38:14 36  
3    W. Kinderhaus II 13    54:10 34  
4    Lengerich 14    49:21 34  
5    Teuto Riesenbeck 14    36:11 33  

» Zur kompletten Tabelle