Suchbegriff:

Eintracht-Triumph zwischen Sandburgen


Von Felix Ritzmann

(12.07.17) Sand ist definitiv nicht die Heimat des klassischen Fußballers. Bewegungen sind schwerfälliger und anstrengender, der Ball lässt sich nicht mehr vernünftig führen und ein druckvoller Kurzpass wird durch die ungleichmäßige Oberfläche unmöglich. Eigentlich also denkbar schlechte Voraussetzungen für ein Vorbereitungsturnier. Doch bei der SchotthockCabana zeigten die Kicker von Amisia Rheine, FC Eintracht Rheine II, den Sportfreunden Gellendorf und GW Rheine I und II ihre brasilianische Ader und lieferten den Zuschauern eine wahre Fußballgaudi mit der Eintracht als knappem Sieger.

Kurz vor Turnierstart sah es allerdings noch so aus, als würde der Spaß ins Wasser fallen. Ein starker Regenschauer bereitete unter anderem dem Sportlichen Leiter von GW Rheine, Philipp Hermeler, große Sorgen. "Freitag hätten es ein paar Besucher mehr sein können, aber der Regen hat wohl viele abgeschreckt." Trotzdem war er mit der Veranstaltung zufrieden. "Die Stimmung war sehr gut und nach ein paar Umstellungen haben die Spieler auch schönes Beachsoccer gespielt."

"Beach Please" gewinnt Jux-Turnier

Noch größer war der Andrang dann am Samstag, als sich über 400 Menschen auf dem Gelände tummelten. Die Kombo "Beach Please" holte beim Jux-Turnier für Hobbymannschaften dank eines 2:1-Finalsieges über "Hertha Trinken" den Pott. Eine sportliche Bewertung wollte Hermeler für das Jux-Turnier allerdings nicht abgeben. "Am Samstag war vielleicht schon ein wenig zu viel Alkohol für eine richtige Bewertung geflossen und auch sonst stand der Spaß im Vordergrund. Keiner der Jungs hat das Turnier zu ernst genommen." 

Der Trainer der Eintracht, Johann Benner, sah das ähnlich. "Der sportliche Inhalt war definitiv nicht die Prämisse, es ging vor allem darum, dass die Spieler ihren Spaß haben." Außerdem lobte er die Abwechslung. "Die Jungs haben zwar ein bisschen Zeit gebraucht, um sich an den Sand zu gewöhnen und es war sehr anstrengend, aber durch den Sieg ist das alles halb so wild. Wir sind noch nicht im Training, deswegen war das Turnier für die Jungs freiwillig und für die Spieler, die dabei waren, eher eine Spaßveranstaltung". Trotzdem war die Kameradschaft auf dem Platz top.

An einer Neuauflage nächstes Jahr sei Hermeler definitiv interessiert. "Es war eine absolut positive Erfahrung und motiviert natürlich, nächstes Jahr nochmal die SchotthockCabana auszuspielen." 

Weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(83 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FC Galaxy goes Franchise
» [mehr...] (345 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Qualität und Erfahrung für Horstmars Zentrale
» [mehr...] (299 Klicks)
3 Kreisliga B1 Steinfurt: SC Reckenfeld verstärkt sich zweifach für die Defensive
» [mehr...] (294 Klicks)
4 Querpass: Ralf Althoff ist zurück - als B-Jugend-Trainer!
» [mehr...] (235 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: 1. FC Nordwalde fahndet nach Mr. Right
» [mehr...] (225 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle