Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Daniel Filipe Rodrigues Da Costa (l.) sorgte nach seiner Einwechselung für viel Unruhe in der Herberner Hintermannschaft. Hier lässt er David Mangold (r.) stehen. Fotos: Bonnekoh

Niederlage wirft Herbern nicht um


Von Pascal Bonnekoh

(21.04.24) Trotz der 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den TuS Altenberge befindet sich der SV Herbern II weiterhin auf einem sehr guten Weg. Spiele, die man gewinnen musste, hat man zuletzt gewonnen und dazu machten die Herberner nach dem SV Bösensell jetzt auch noch dem Tabellenzweiten das Leben äußerst schwer.

"Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Die Einstellung hat gepasst. Es ging viel darum, den Flow, den wir gerade haben, aufrechtzuerhalten. Das haben wir geschafft, auch wenn wir 0:2 verloren haben. Gegen einen guten Gegner waren wir nicht viel schlechter", freute sich Herberns Coach Daniel Heitmann über die weiterhin gute Moral seiner Jungs. Die Gäste bestimmten größtenteils das Spielgeschehen, Chancen gab es aber auf beiden Seiten. Die erste dicke Möglichkeit hatte Robin Krysiak für die Hausherren bereits in der sechsten Spielminute. Kurz darauf versuchte wiederum Altenberges Kai Hintelmann sein Glück.

Wieder hat Risau seine Füße im Spiel

Auch Robin Drees und Pascal Hölker, dessen Abschluss an den Pfosten knallte, kamen zu guten Chancen für den TuS. Ähnlich knapp schrammten auch die Hausherren an der Führung vorbei. Zunächst vergab Simon Schäfer aus kurzer Entfernung, ehe Noel Dülek nach einer Flanke von Mirco Kortendick etwas zu hoch ansetzte. Das 0:0 zur Halbzeit passte dementsprechend recht akkurat ins Bild. "Wir sind gut bis zum Tor gekommen, dann fehlten allerdings die letzten acht, neun oder zehn Prozent. Die erste Aktion war immer ordentlich, auch in der Defensive. Wir sind immer gut auf den ersten Ball gegangen, den zweiten haben wir aber oft hergeschenkt. Es war ein bisschen kniffelig. Herbern hat gut verteidigt und die Räume eng gemacht", berichtete Altenberges Coach Dennis Brunsmann.

Nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Gastgeber die erste gute Gelegenheit. Doch auch Maximilian Rolf war am zweiten Pfosten nicht erfolgreich. "Ich hätte gerne gesehen, dass wir in Führung gegangen wären. Es hätte uns natürlich extrem in die Karten gespielt", ärgerte sich Heitmann dann doch ein wenig. Niklas Klapproth hatte wiederum kurze Zeit später eine so große Chance, die er gar nicht mehr wirklich liegen lassen konnte. Vor dem Herberner Kasten legte Felix Risau, der vergangene Woche noch mit einem Hattrick auf sich aufmerksam machte, quer und Klapproth schob die Kugel über die Torlinie (53.). Mit der Führung im Rücken ließen die Altenberger den Ball etwas entspannter durch die eigenen Reihen laufen, während die Hausherren allmählich das Risiko erhöhten.

Das spielte hingegen dem TuS in die Karte. Timo Gausling vergab jedoch nach gleich zwei Ecken jeweils eine richtig dicke Chance, Drees traf aus der zweiten Reihe nur die Latte und Patrick Schulze schoss aus kurzer Entfernung knapp am Kasten vorbei. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit machten die Gäste den Deckel drauf. Während die meisten Herberner irgendwo in der gegnerischen Hälfte auf einen langen Ball warteten, vertändelte Leon Maximilian Krampe unglücklich das Spielgerät und Schulze zog trocken zum 2:0 ab. "Damit war die Messe gelesen. Es war ein kompliziertes Spiel gegen eine Mannschaft von unten, die noch nicht aus dem Gröbsten raus ist. Die wollen noch ein bisschen und das hat man denen auch angemerkt. Wir haben aber 2:0 gewonnen und kein Gegentor geschluckt. Damit sind wir zufrieden", resümierte Brunsmann.

SV Herbern II - TuS Altenberge     0:2 (0:0)
Tore: 0:1 Klapproth (53.), 0:2 Schulze (90.+3)

Felix Risau (l.) und Niklas Klapproth (r.) klatschen sich ab, nachdem sie gerade die Altenberger in Führung gebracht haben.


Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
» [mehr...] (749 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: SW Havixbeck ist plötzlich auf Trainersuche
» [mehr...] (470 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
» [mehr...] (302 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Doppelspitze für den SV Greven 2021
» [mehr...] (257 Klicks)
5 Querpass: "Betriebsunfall" korrigiert - RWA wieder Bezirksligist
» [mehr...] (221 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1
TuS Freckenhorst II - SC Münster 08 II 5:1
SG Telgte II - SV Mauritz 0:3
VfL Sassenberg - 1.FC Gievenbeck II 1:1
BW Beelen - SC Füchtorf 3:1
SC Everswinkel - BSV Ostbevern 1:3
BW Ottmarsbocholt - GW Albersloh 1:1
SV Rinkerode - BW Aasee 1:3
GW Amelsbüren - Saxonia Münster 4:2
TuS Ascheberg - SG Sendenhorst 0:4
SV Herbern II - VfL Senden II 4:3
SC Nienberge - TuS Altenberge 1:4
GS Hohenholte - SV Bösensell 3:3
1.FC Mecklenbeck - Ems Westbevern 3:3
FC Greffen - GW Gelmer 3:2
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
1.FC Gievenbeck II - BW Beelen 1:5
TSV Handorf - SC Westfalia Kinderhaus III 2:3
SC Münster 08 II - SV Mauritz 1:2
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 3:1
SG Telgte II - 1.FC Mecklenbeck 4:3