Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Füchtorf atmet einmal ganz tief durch

Von Finn Bruns

(15.04.24) Veit Usslepp war fix und fertig. "Ich bin an der Seitenlinie tausend Tode gestorben", berichtete der Trainer des SC Füchtorf nach den umkämpften 4:3 (2:1) über den 1.FC Mecklenbeck. "Es ist die alte Story bei uns. Wir bekommen es nicht hin, so ein Spiel zu killen", erklärte Usslepp den Grund für sein Gefühlschaos. Nach dem Abpfiff konnte er aber aufatmen. 

"Das war ein extrem wichtiger Sieg. Ich denke, damit sind wir durch und bleiben in der Liga", vermutete Usslepp, dass die elf Punkte, die den SCF sechs Spieltage vor Schluss vor der Abstiegszone liegt, ein ausreichend großes Polster darstellen. Sein Team war gut ins Spiel gestartet und früh durch einen direkt verwandelten Freistoß von Mehmet Güner in Führung gegangen (7.). In der Folge wurde Mecklenbeck aber besser und kam nicht unverdient durch Schajan Forodifard zum Ausgleich (31.). Doch kurz vor der Pause gingen die Hausherren wieder in Führung, Jonas Kreimer drückte den Ball nach einer Ecke über die Linie (43.). 

"Da drehst du als Trainer natürlich durch"

"Wir haben es nie geschafft, im Spiel Fuß zu fassen", kritisierte FCM-Co-Trainer Navid Monteiro. Er hatte bei seiner Mannschaft ein altes Muster wiedererkannt, zu einfach fingen sich die Münsteraner ihre Gegentore. Das 3:1, mit dem Füchtorf die wilde Schlussphase einleitete, war dann wieder ein direkter Freistoßtreffer, dieses Mal von Maximilian Versmold. Mecklenbeck kam jedoch durch Ahmet Parsboga zum Anschlusstreffer (72.), ehe Füchtorf durch ein Eigentor von Lasse Kinzler den alten Abstand wiederherstellte (81.). In der letzten Minute der regulären Spielzeit kam Mecklenbeck allerdings wieder ran, Parsboga nutzte ein Missverständnis in Füchtorfs Hintermannschaft aus (90.). 

"Wir lassen den Gegner immer wieder rankommen. Ich hätte mir gewünscht, dass wir rechtzeitig den Sack zumachen, aber mit der jungen Mannschaft bekommen wir das noch nicht hin", musste Usslepp mit ansehen, wie Lennox Droste und Niklas Brändle die Entscheidung vergaben. "Da drehst du als Trainer natürlich durch", so Usslepp. Doch seine Angst vor dem späten Ausgleich stellte sich als unbegründet heraus, denn der SCF brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Monteiro erklärte: "Wir haben zwar immer wieder den Ausgleich oder Anschluss geschafft, aber es hat nicht gereicht. Das müssen wir jetzt schnell abhaken und den Fokus auf den kommenden Sonntag legen."

SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3 (2:1)
Tore:
1:0 Güner (7.), 1:1 Forodifard (31.), 
2:1 Kreimer (43.), 3:1 M. Versmold (72.), 
3:2 Parsboga (76.), 4:2 Kinzler (81./ET), 
4:3 Parsboga (90.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
» [mehr...] (519 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: FCG II: Marko Tesic zieht seine Zusage für die Saison 2024/25 zurück
» [mehr...] (371 Klicks)
3 Kreisliga A2: TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
» [mehr...] (325 Klicks)
4 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (315 Klicks)
5 Kreisligen B MS 23/24: 29. Spieltag
» [mehr...] (305 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SV Mauritz - SC Füchtorf 4:3
TSV Handorf - SG Telgte II 6:1
BSV Ostbevern - GW Gelmer 3:1
GS Hohenholte - BW Ottmarsbocholt 2:0
BW Aasee - SG Selm 2:1
SV Rinkerode - SG Sendenhorst 1:2
Fortuna Schapdetten - VfL Senden II 1:1
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:2
SC Everswinkel - SC Westfalia Kinderhaus III 5:3
TuS Freckenhorst II - 1.FC Gievenbeck 2:1
FC Greffen - Ems Westbevern 1:2
1.FC Mecklenbeck - SC Münster 08 II 1:0
SV Herbern II - TuS Altenberge 0:2
GW Amelsbüren - GW Albersloh 1:2
SC Nienberge - SV Bösensell 2:1
TuS Ascheberg - Saxonia Münster 0:5
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
SV Herbern II - SG Selm 5:6
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:2
SV Bösensell - GW Amelsbüren 2:3
GW Albersloh - SV Herbern II 1:4
Saxonia Münster - Fortuna Schapdetten 2:2
Ems Westbevern - SC Everswinkel 1:1
BW Beelen - TuS Freckenhorst II 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - BSV Ostbevern 4:2
SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3
TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
VfL Senden II - SV Rinkerode 2:0
SG Selm - GS Hohenholte 2:2
SG Sendenhorst - BW Aasee 6:1
BW Ottmarsbocholt - SC Nienberge 0:0
GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3