Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Senden kann es ja doch noch


Von Pascal Bonnekoh

(14.04.24) "Wir haben Gott sei Dank die Reaktion gezeigt, die wir uns erhofft haben nach dem absoluten Tiefpunkt der letzten Woche." So klingt ein Trainer, der nicht nur gerade erst gegen BW Aasee untergegangen ist, sondern über sechs Wochen lang auf einen Sieg warten musste. Phillipp Robergs VfL Senden II gelang mit einem recht ungefährdeten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Rinkerode der herbeigesehnte Erfolg.

"Wir haben mehr dafür getan, dass wir das Spiel gewinnen, was uns dann auch verdientermaßen gelungen ist", führte Roberg weiter aus. Ein perfekter Start half den Gastgebern womöglich dabei. Bereits in der 13. Spielminute schlug Lukas Auth einen Freistoß scharf vor den Rinkeroder Kasten, wo Leon Skegro am ersten Pfosten einschob. "Wir haben eine ordentliche bis gute erste Halbzeit gespielt. Da hätten wir nicht hinten liegen dürfen", ärgerte sich Rinkerodes Coach Janis Kraus. Auch seine Jungs kamen zu Abschlüssen, bekamen die Kugel allerdings nicht im Kasten unter. Die wohl größte Möglichkeit hatte Tim Lechtermann nach einem Sendener Fehler im Spielaufbau. Die Hausherren bekamen die Situation aber in letzter Sekunde noch bereinigt.

"Wir hätten uns den Frust von der Seele schießen können"

Und auch in den zweiten Durchgang starteten die Sendener besser rein. Dieses Mal brauchten sie sogar nur drei Minuten, um erneut zu treffen. Maximilian Gruschka erhöhte nach wunderschönem Steckpass von Nils Matthiesen aus spitzem Winkel auf 2:0 (48.). "Wir hatten uns in der Pause natürlich viel vorgenommen. Dann kam aber direkt der nächste Nackenschlag. Danach fanden wir nicht mehr so richtig ins Spiel. Wir waren zu hektisch und zu fehleranfällig. Insgesamt war es daher eine verdiente Niederlage. Das ist ein bisschen schade, weil man bei Senden auch gemerkt hat, dass die nicht vor Selbstbewusstsein strotzen", resümierte Kraus. Im Anschluss hätten die Gastgeber das Ergebnis beinahe weiter in die Höhe geschraubt. Ein laut beiden Trainer wohl recht klarer Elfmeter sowie ein vermeintliches Tor nach einer Abseitsstellung wurden dem VfL jedoch verwehrt.

"Wir haben all diesen Widerständen getrotzt und immer weitergemacht. Wir haben nur verpasst, das dritte und vierte Tor zu machen. Wir hätten uns den Frust von der Seele schießen können, aber im Endeffekt bin ich zufrieden, dass wir souverän 2:0 gewonnen haben", durfte sich Roberg endlich mal wieder über einen Dreier freuen.

VfL Senden II - SV Rinkerode     2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Skegro (13.), 2:0 Gruschka (48.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
» [mehr...] (519 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: FCG II: Marko Tesic zieht seine Zusage für die Saison 2024/25 zurück
» [mehr...] (371 Klicks)
3 Kreisliga A2: TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
» [mehr...] (325 Klicks)
4 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (315 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 30. Spieltag
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SV Mauritz - SC Füchtorf 4:3
TSV Handorf - SG Telgte II 6:1
BSV Ostbevern - GW Gelmer 3:1
GS Hohenholte - BW Ottmarsbocholt 2:0
BW Aasee - SG Selm 2:1
SV Rinkerode - SG Sendenhorst 1:2
Fortuna Schapdetten - VfL Senden II 1:1
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:2
SC Everswinkel - SC Westfalia Kinderhaus III 5:3
TuS Freckenhorst II - 1.FC Gievenbeck 2:1
FC Greffen - Ems Westbevern 1:2
1.FC Mecklenbeck - SC Münster 08 II 1:0
SV Herbern II - TuS Altenberge 0:2
GW Amelsbüren - GW Albersloh 1:2
SC Nienberge - SV Bösensell 2:1
TuS Ascheberg - Saxonia Münster 0:5
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
SV Herbern II - SG Selm 5:6
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:2
SV Bösensell - GW Amelsbüren 2:3
GW Albersloh - SV Herbern II 1:4
Saxonia Münster - Fortuna Schapdetten 2:2
Ems Westbevern - SC Everswinkel 1:1
BW Beelen - TuS Freckenhorst II 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - BSV Ostbevern 4:2
SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3
TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
VfL Senden II - SV Rinkerode 2:0
SG Selm - GS Hohenholte 2:2
SG Sendenhorst - BW Aasee 6:1
BW Ottmarsbocholt - SC Nienberge 0:0
GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3