Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A1

WSU killt den Favoritenschreck


von Luca Adolph

(09.12.19) Der SC Hoetmar hat mit seinen beiden Erfolgen die Liga zuletzt komplett auf links gezogen. Ein Hattrick blieb den Hoetmarern jedoch verwehrt, gegen die Warendorfer SU gab es diesmal jedenfalls kein weiteres Wunder zu bestaunen. Doch trotz der deutlichen 4:1-Niederlage darf der SC Hoetmar erhobenen Hauptes in die Winterpause marschieren.

Nur zu gerne hätte die Comeback-Truppe des Jahres ihre Aufholjagd mit einem Sieg vergoldet. Dafür lief allerdings gerade im ersten Durchgang zu wenig zusammen. Für die WSU war es ein Leichtes, über die Gäste drüberzufahren. Noch in der Anfangsviertelstunde bediente Maik Lauhoff Teamkollege Niklas Steinkamp. Der zuletzt unfassbar stark aufgelegte Keeper Yunus Saltabas ließ sein Torwart-Eck für einen kurzen Moment außer Acht. Schon wurde Hoetmar kinderleicht der erste Treffer eingeschenkt (12.).

Hoetmar fällt in alte Muster

Gäste-Coach Slawa Bodnar wartete vergeblich darauf, dass sich seine Mannen berappeln. Steinkamp übergab das Spielgerät an Julian Gösling, der auf 2:0 stellte (25.). Fünf Minuten später besorgte Steinkamp eigentlich auch schon die Entscheidung, als dieser einen weiteren Konter im Tor unterbrachte (30.). "Die erste Halbzeit war gar nichts. Wir haben uns Wege gespart und Bälle ins Zentrum geklärt", kritisierte Bodnar.

Nach dem Wiederanpfiff zeigten die Gäste jedoch ihr anderes Gesicht. Moritz Höne biss sich tatsächlich mal in den Sechzehner und nahm ein Foulspiel von Leander Schöler dankend an. Kapitän Stephan Osthues ließ die kurz aufkeimende Hoffnung aber schnell wieder verpuffen. Sein Elfmeterversuch entschärfte Reserve-Schnapper Patrick Lippermann problemlos. "Wir haben die Räume total ausgenutzt und uns dennoch nicht zu sicher gefühlt. Beim Elfer muss er das Tempo einfach rausnehmen2, sagte Lukas Krumpietz, Trainer der WSU.

Im Anschluss hielt Warendorf wieder die Augen auf und stellte auf Angriff. Gleich zweimal verpasste es Jonas Allmich, Treffer Nummer vier zu erzielen. Wenig später sollte es dann aber Maik Lauhoff gelingen, Hoetmar den Rest zu geben (57.). Das Tor von Louis Kortenjann betrieb später bloß noch Ergebniskosmetik (77.). "Das Spiel fasst die Hinrunde gut zusammen. In der ersten Halbzeit haben wir alles vermissen lassen und danach alles reingeworfen", sagte Bodnar.

Warendorfer SU – SC Hoetmar     4:1 (3:0)
1:0 Steinkamp (12.), 2:0 Gösling (25.),
3:0 Steinkamp (30.), 4:0 Lauhoff (57.),
4:1 Kortenjann (77.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Jannick Horstmann wechselt zur Warendorfer SU
» [mehr...] (362 Klicks)
2 Kreisliga C4: Benedikt Sollik von der Bezirksliga in die Kreisliga C
» [mehr...] (349 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Auf halber Strecke ausgestiegen
» [mehr...] (336 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg macht seine Hausaufgaben
» [mehr...] (313 Klicks)
5 Frauen-Stadtis 2020: Wacker Mecklenbeck feiert das Double
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Saxonia Münster - Centro Espanol Hiltrup 3:0
Werner SC II - GW Amelsbüren 2:4
BW Beelen II - SG Telgte II 5:1
Wacker Mecklenbeck III - TSV Ostenfelde 2:4
SC Capelle - Club Birati 5:0
RW Milte - VfL Sassenberg II 2:0
SC Gremmendorf - SV Südkirchen 3:3
SC Münster 08 III - GW Westkirchen 5:2
FC Greffen - SV Mauritz 1:1
GS Hohenholte - SV Rinkerode 1:2
BW Aasee II - SV Herbern II 3:4
Warendorfer SU - SC Hoetmar 4:1
SC Westfalia Kinderhaus II - VfL Sassenberg 2:3
BW Beelen - SC Münster 08 II 0:1
SW Havixbeck - SG Selm 1:2
BSV Roxel - TuS Ascheberg 2:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Altenberge II 2:3
GW Albersloh - SC Nienberge 2:0
GW Gelmer - Eintracht Münster 3:1
FC Münster 05 - SG Sendenhorst 2:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 4:1
BW Aasee II - TuS Altenberge II 3:3
Centro Espanol Hiltrup - SC Capelle 0:4
TuS Hiltrup II - Werner SC II 6:1
VfL Senden II - Saxonia Münster 2:1
GW Amelsbüren - BW Ottmarsbocholt 4:3
SG Telgte II - TSV Handorf II 1:1
SG Sendenhorst II - WSU II 0:2
SV Bösensell - GS Hohenholte 3:0
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 2:4
SW Havixbeck - BW Aasee II 3:4
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:2
RW Alverskirchen - RW Milte 4:1
SV Mauritz - GW Gelmer 1:3
Eintracht Münster II - BSV Ostbevern II 4:1
SC Hoetmar - SC Westfalia Kinderhaus II 2:1
SG Sendenhorst - Warendorfer SU 1:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 3:3
BSV Roxel II - GW Albersloh 2:2
TuS Altenberge II - SG Selm 3:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:1
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 1:5
SC Münster 08 II - SC Everswinkel 5:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 1:4
VfL Sassenberg - BW Beelen 4:1
SC Nienberge - VfL Wolbeck II 1:4
SC Hoetmar - GW Gelmer 2:0
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
SV Bösensell - VfL Wolbeck II 3:0
SV Bösensell II - Centro Espanol 2:3