Suchbegriff:
  • KL B3
  • Spielplan
  • Tabelle
Drensteinfurts Spielertrainer Dominik Heinsch (m.) sieht seine Elf eigentlich unter den ersten fünf...

Eng, enger - Kreisliga B3!


Von Marc Klein

(28.02.20) Spannender als in der B3 wird es wahrscheinlich in keiner anderen Liga bis zum Saisonende zugehen. Selbst der aktuelle Tabellenneunte vom SV Südkirchen (26 Zähler) hat bei nur sechs Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter VfL Senden II (32 Punkte) noch realistische Chancen, einen der begehrten ersten beiden Tabellenplätze zu ergattern.  Wir haben uns vor dem Auftakt des zweiten Saisonabschnittes mit dem ein oder anderen Trainer unterhalten.

Tabellenplatz Elf und zwölf Punkte Rückstand auf einen Aufstiegplatz weist beispielsweise das Tableau für die Zweite des SV Drensteinfurt aus. Das ist sicherlich nicht das, was sich die Stewwerter vor der Saison vorgestellt hatten. Aber geht es nach Trainer Dominik Heinsch, soll sich das in den nächsten Spielen ändern:"Ich sehe uns eher als eine Mannschaft, die in die Top-5 der Liga gehört." 

Mit der Vorbereitung war der Trainer soweit zufrieden. Ein bisschen ärgerlich war nur, dass mit Ausnahme eines Spieles gegen die eigene U19 nur einmal richtig getestet werden konnte. "Alle Jungs, die zum Training kommen, arbeiten vernünftig mit. Der Fitnessstand passt, von daher kann ich mich nicht beklagen", sagt der Coach. Wenn alle Jungs fit sind und weiter Gas geben, ist Heinsch guter Dinge, dass sich seine Mannschaft in der Tabelle noch weiter nach oben arbeiten wird. "Wir spielen direkt zu Beginn gegen einige Mannschaften von oben. Danach wissen wir, wo wir stehen." Nur das Match gegen Birati fällt erstmal aus. Der C-Liga-Aufsteiger aus Münster hat aktuell akute Personalprobleme.

Alex Hibbe und BW Ottmarsbocholt müssen nicht zwingend hoch. Aber: In der Spitzengruppe bleiben, damit hätte man auch kein Problem.

Ähnlich die Lage bei BW Ottmarsbocholt. Das Motto dort: Man will, muss aber nicht! "Wenn wir die Saison auf dem dritten Tabellenplatz abschließen und am Ende nicht aufsteigen, wird es für uns trotzdem eine sehr gute Saison gewesen sein", bemerkt Ottmarsbocholts Trainer Matthias Gerigk. Er betont aber, dass wenn man sich schon einmal in der Spitzengruppe befindet, dort auch nicht so schnell wieder verschwinden möchte.

Da der Kader in Ottibotti nicht der breiteste ist, hofft der Trainer, dass sein Team von Verletzungen verschont bleibt. "Ich denke, wir sind für die Rückserie gut vorbereitet. Wir hatten vernünftige Tests und keine bedenklichen Verletzungen", freut sich der Übungsleiter über eine gelunge Vorbereitung. Wenn er einen Wunsch frei hätte, würde er gerne mit einer ähnlich erfolgreichen Serie, wie zum Anfang der Saison in das neue Fußballjahr starten: Aus den ersten 13 Spielen gab es neun Siege und vier Remis. Aktuell ist BWO Fünfter mit 29 Zählern. Allerdings hat die Gerigk-Gang auch noch ein Spiel mehr zu bestreiten als drei der vier über ihr platzieren Kombos.

Einige Male hatte der SC Capelle - hier wird Simon Walter geherzt - was zu jubeln im alten Jahr. Dort möchten sie gerne im neuen Jahr weiter machen.

Auch der SC Capelle ist als Tabellenzweiter punktgleich mit dem Tabellenführer indes gut im Rennen. Bleibt aber ruhig.  Ein klares Ziel sei der Aufstieg nicht. Der SCC nimmt es sich eher als Ziel, jedes Spiel gewinnen zu wollen. Na gut, wer will das nicht?! Klingeling macht's da im Phrasenschwein. Nun gut. Dass dies ein schwieriges Unterfangen werden wird, weiß auch Capelle Trainer Reinhard Behlert.

"Wir wollen schnell wieder unsere P.S. auf den Platz kriegen und dort weiter machen, wo wir vor der Pause aufgehört haben", so der Übungsleiter. Laut ihm wird man im zweiten Abschnitt der Saison versuchen, den eigenen Spielstill über 90 Minuten durchzudrücken. Schafft sein Team das, ist sich der Trainer sicher, dass es jeden Gegner schlagen kann. "Dann können wir vielleicht auch über einen möglichen Aufstieg reden", sagt Behlert.

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Peter Stöpel (SV Mauritz)
» [mehr...] (663 Klicks)
2 Querpass: Lasse Lütke-Kappenberg, der Tausendsassa unter den Schiedsrichtern
» [mehr...] (556 Klicks)
3 Querpass: Heimspiel-Regelkunde - Die Abstoßregel
» [mehr...] (342 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Reichlich Andrang beim SC Gremmendorf
» [mehr...] (244 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Sven Möllmann steht auf Entspannung mit einem Schuss Ehrgeiz
» [mehr...] (222 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2