Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Krombacher Pokal 2018/19

Dennis Idczak und der SV Herbern stehen im Pokalfinale.

Zwischen Rat- und Rastlosigkeit


Von Fabian Renger

(19.04.19) Die Nebelmaschine lief, die Kabinenparty war voll im Gange beim SV Herbern. Kein Wunder, die Jungs aus der Landesliga von Coach Holger Möllers hatten alle Gründe, mal gepflegt die Sau rauszulassen. Schließlich steht der SVH im Pokalendspiel - und zwar dank eines 4:2 (0:2) über den TuS Hiltrup. Der ein Spiel verlor, das er zur Pause eigentlich schon locker flockig hätte entscheiden müssen.

Dementsprechend ratlos war auch Carsten Winkler, Trainer des Westfalenligisten, kurz nach Spielschluss. "Was nach der Halbzeit passiert ist, kann ich nicht erklären, wie man so den Faden verlieren kann. Wir haben unser Spiel komplett nicht mehr gemacht und uns von Herbern völlig den Schneid abkaufen lassen", vermisste Winkler nach der Pause auch die nötige Prise Ernsthaftigkeit, vielleicht auch die nötige Prise an Überzeugung. Jedenfalls schien es, als habe man den Stecker gezogen. Das kann man vorkommen in diesem Sport. Aber diese Art und Weise war schon verblüffend. "Da lief so viel schief, auch so viele individuelle Fehler gab es bei uns. Und du stehst machtlos am Seitenrand...", sagte Winkler achselzuckend. Bei Herbern klappe nach der Pause quasi alles, der SVH spielte sich regelrecht in einen Rausch. Bei Hiltrup klappte kaum noch etwas. Um nicht zu sagen: Nüscht.

Breiter als der Türsteher

Wie konnte das passieren? Möllers war auch etwas ratlos. Zur Pause hatte er keine wahnsinnig lauten Töne angeschlagen. "Ich hab den Jungs einfach gesagt: Sie sollen rausgehen und die zweite Hälfte gewinnen", berichtete der Coach. Seine Jungs kamen raus, seine Jungs gewannen die zweite Hälfte - aber mal sowas von. Mit einer breiten Brust, die Türsteher-Maße angenommen hatte. "Zur Pause konnte ich ja niemandem dem Kopf abreißen", fand Möllers. Bis dahin war der Auftritt der Hausherren nämlich zumindest solide -  wenn auch mit ein bisschen Fortuna.

40 Minuten lang zeigte sich Herbern zwar präsent in den Zweikämpfen, jedoch ließ der SVH das Spielen irgendwann sein. Und nach zwei Minuten lag die Kirsche ja auch schon im Netz. Patrick Gockel per Volleyabnahme nach einem Eckball zur frühen Hiltruper Führung. Nach 37 Minuten legte Michael Fromme nach, Guglielmo Maddente traf hernach noch den Pfosten (39.), Tim Bothen nur Herberns Goalie Sven Freitag (44.). Ein 4:0 oder 5:0 wäre im Bereich des Möglichen gewesen - und dann diese zweite Halbzeit.

Hiltrup fand urplötzlich gar nicht mehr statt, bereits nach Zeigerumdrehungen stand's Unentschieden. Simon Mors sowie Whitson sorgten für die Brustlöser (52./54.), Johannes Richter (64.) legte nach, später traf Christoph Blesz gar noch ins eigene Gehäuse (81.). Der Rest war Ratlosigkeit beim TuS und ein dicke, lange Partynacht in Gelb und Blau. Wohl verdient.

SV Herbern - TuS Hiltrup 4:2 (0:2)
0:1 Gockel (2.), 0:2 Fromme (37.)
1:2 Mors (52.), 2:2 Whitson (54.)
3:2 Richter (64.), 4:2 Blesz (81./ET)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Davert-Pokal: Liveblog
» [mehr...] (735 Klicks)
2 Kreisliga A2 Münster: SV GS Hohenholte - SC Capelle 1:3
» [mehr...] (675 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: BW Beelen Zu- und Abgänge
» [mehr...] (669 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Frommer schickt Ostbevern in den Kampfanzug
» [mehr...] (631 Klicks)
5 Kreisliga C2 MS: SG Dyckburg - Portu Münster 1:1
» [mehr...] (620 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 10    37:6 30  
2    SV Bösensell 10    26:6 28  
3    Neuenkirchen II 10    45:13 26  
4    GW Gelmer 10    35:17 25  
5    SV Mesum II 10    36:18 24  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Münster 08 II - Warendorfer SU 5:1
SV Rinkerode - DJK GW Albersloh 1:0
SV BW Aasee II - SG Selm 1:4
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus II 3:0
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 0:3
Eintracht Münster - BW Beelen 2:4
Concordia Albachten II - SC Gremmendorf 0:5
Centro Espanol Hiltrup - TuS Hiltrup II 1:6
SC Münster 08 III - BW Beelen II 1:0
Eintracht Münster II - SG Telgte 4:2
BSV Ostbevern - RW Milte 3:0
BSV Ostbevern II - RW Alverskirchen 3:3
Ems Westbevern - Warendorfer SU 1:1
TuS Altenberge II - GW Albersloh 0:4
BW Ottmarsbocholt - Werner SC II 4:4
VfL Senden II - GW Amelsbüren 6:5
Wacker Mecklenbeck - SV Davaria Davensberg 4:4
SG Selm - SV GS Hohenholte 1:3
FC Münster 05 - SC Hoetmar 6:1
SV Mauritz - SC Füchtorf 3:1
FC Greffen - BW Beelen 2:1
BW Beelen - VfL Sassenberg 1:3
Warendorfer SU - SG Sendenhorst 2:4
GW Gelmer - SV Mauritz 6:0
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Hoetmar 5:1
SG Selm - TuS Altenberge 1:1
SV GS Hohenholte - SV Bösensell 0:3
FC Greffen - SV Ems Westbevern 0:1
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 2:2
Grün-Weiß Gelmer - Westfalia Kinderhaus II 3:1
TSV Handorf - SC DJK Everswinkel 4:0
Eintracht Münster - SC Münster 08 II 2:5
BSV Roxel II - SV Bösensell 1:2
SW Havixbeck - SV Fort. Schapdetten 3:1
SV Herbern II U23 - SV Rinkerode 1:2
TuS Ascheberg - SC Nienberge 3:2
Drensteinfurt II - SC Capelle 2:0
DJK RW Alverskirchen - TuS Freckenhorst II 1:3
DJK RW Milte - TSV Ostenfelde 3:3
Wacker Mecklenbeck III - SG Sendenhorst II 4:4
SV Südkirchen - GW Amelsbüren 2:1
TSV Handorf - SG Sendenhorst 3:4
SV GS Hohenholte - SW Havixbeck 1:1
BW Beelen - SV Mauritz 5:0
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 0:2
Warendorfer SU - GW Gelmer 2:1
SC Gremmendorf - TuS Saxonia Münster 0:1
SG Selm - TuS Ascheberg 3:0
FC Greffen - FC Münster 05 4:2
SC Hoetmar - FC Füchtorf 2:1