Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Stefan Wortmann (r.) und seine Sassenberger gehen mit einem guten Gefühl in die Winterpause.

Telgenkamp bleibt nullacht-feindliches Terrain

Von Finn Bruns

(26.11.23) Nein, Reisen an den Telgenkamp in Sassenberg werden die Kicker von Münster Nullachts Reserve in der näheren Zukunft wohl nicht mehr freiwillig auf sich nehmen. Zum zweiten Mal in dieser Saison trat die Mannschaft von Mats Uthmeier beim dort heimischen VfL an und zum zweiten Mal gab es eine Niederlage. Mit 3:1 (0:1) gewannen die Sassenberger, die nach dem schlechten Auftritt am vergangenen Wochenende nun mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen können. 

"Wir sind stolz, dass wir auf das Greffen-Spiel (2:5-Niederlage, Anm.) so eine Reaktion gezeigt haben und wieder gegen Nullacht gewonnen haben", freute sich Sassenbergs Trainer Nick Ostlinning. Das Spiel wurde, wie schon das Hinspiel, auf der Anlage des VfL ausgetragen worden, weil Nullachts A-Jugend ihr Kreispokal-Endspiel logischerweise auf dem heimischen Platz austragen wollte. Bevor das den Münsteranern bekannt war, hatten sie schon eine Verlegung des Termins angefragt, die sich jetzt nicht wieder rückgängig machen wollten. So kam es also zum Heimrechttausch .

Das hatte jedoch zur Konsequenz, dass die Gäste personell arg dezimiert anreisten und nur mit acht eigenen Spielern in der Startelf beginnen konnte. Sogar Mats Uthmeier selbst nahm auf der Auswechselbank Platz, genauso sein Co-Trainer Luis Völkel. Trotzdem spielte Münster eine gute erste Halbzeit und ging nach 26 Minuten durch einen Foulelfmeter in Führung. Sargon Chabo war im Strafraum von Lukas Nienaber zu Fall gebracht worden und verwandelte den Strafstoß anschließend selbst. "Wenn mein Leben davon abhinge, dass jemand einen Elfmeter reinmacht, dann würde ich Chabo nehmen", war Nick Ostlinning beeindruckt von der Souveränität des Schützen.

Karmann trifft, legt vor und verabschiedet sich 

Lars Teriete, eine Leihgabe aus der dritten Mannschaft, vergab eine weitere gute Chance, als er nach einem Angriff über den Flügel am ersten Pfosten übers Tor schoss. Kurz vor der Pause hatte Sassenberg dann seine bis dato beste Gelegenheit, aber Stefan Wortmann zielte ebenfalls etwas zu hoch. Nach dem Seitenwechsel rissen die Hausherren die Spielkontrolle mehr und mehr an sich und Nullacht agierte nicht mehr so konzentriert wie im ersten Durchgang. "Es waren zu viele Ungenauigkeiten bei uns und wir konnten nicht mehr mit Sassenbergs Energie mitgehen", fand Trainer Uthmeier, der seinen Jungs wegen der schwierigen Lage jedoch keinen großen Vorwurf machen konnte. 

Die logische Konsequenz daraus war dann der Ausgleich nach einer guten Stunde. Linus Maas spielte den Ball nach einem Steckpass vors Tor und fand dort Michael Karmann, der zum 1:1 einschob (63.). In der Schlussphase entschied der VfL das Spiel dann mit einem Doppelschlag für sich. Alexander Brandes traf nach einer Ecke von Karmann mit dem Kopf zur Führung (79.), wenige Momente später eroberte Wortmann den Ball von einem Nullachter und machte den Deckel drauf (80.).

Für Karmann war es sein letztes Spiel im Sassenberg-Dress. Nach nur einem halben Jahr zieht es ihn zurück zu seiner alten Mannschaft von RW Milte II. Dort will er wieder mit seinen Kumpels zusammenspielen. "Schade für uns, aber er hat sich mit seinem Tor und seiner Vorlage super verabschiedet", erklärte Ostlinning. In der Tat hatte er mit seinen beiden Torbeteiligungen einen erheblichen Anteil daran, dass der Telgenkamp erst einmal nullacht-feindliches Terrain bleibt. 

VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1 (0:1)
Tore: 0:1 Chabo (26./FE), 1:1 Karmann (63.),
2:1 Brandes (79.), 3:1 Wortmann (80.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (524 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (378 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: GW Amelsbüren hat Jan Lukas Koch gesucht, gefunden und letztendlich überzeugt
» [mehr...] (375 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (300 Klicks)
5 Kreisliga A2: SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
» [mehr...] (291 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0