Suchbegriff:

Querpass

Daniel Kimmina ist ein Profi in Sachen Sofa-Aufstieg.

Zum dritten mal

Sofa-Aufsteiger


Von Christian Lehmann

(07.05.20) Dieses Corona-bedingte Abbruch-Szenario bringt verrückte Geschichten ans Licht. Der folgende Text handelt von Aufsteigern, die gar nicht hoch wollen, jubelnden Tabellen-Siebten und einem Trainer, der nun schon zum dritten mal auf dem Sofa aufgestiegen ist. Wir haben Reaktionen von den A-Liga-Aufsteigern eingeholt. 

 

Kreisliga B1

Beim FC Mecklenbeck wussten sie nicht sicher, ob Tabellenführer 1. FC Gievenbeck III wirklich auf den Aufstieg verzichten würde. "Wir haben aber geahnt, dass sie wohl keine zwei Mannschaften in der Kreisliga A stellen würden", verrät uns Kadir Incekulak. Dem Aufstiegsbraten traut der FCM-Coach allerdings noch immer nicht ganz über den Weg: "Den Jubel lasse ich erst raus, wenn wir das im Juni schwarz auf weiß haben." Insgesamt bleibt auch für ihn der Aufstieg mit einem kleinen Geschmäckle verbunden. "Ich freue mich, dass wir hoch gehen, aber die Saison ist so für mich trotzdem nicht zu 100 Prozent zufriedenstellend. Wir hatten einen richtig guten Lauf und hätten noch im Spiel gegen Gievenbeck zeigen können, was in uns steckt. Trotzdem bin ich natürlich glücklich." Genug Potenzial für die A-Liga sieht Incekulak in seinem Team: "Wir werden nur minimale Veränderungen vornehmen. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kader."

Völlig kalt erwischt wurde derweil BG Gimbte von der Meldung, dass die erste Mannschaft nun in die A-Liga aufsteigen darf - wenn sie denn will. "Ich habe davon in der Zeitung gelesen", erzählt uns Fußballobmann Heinz Alteniedieker. Ob der Verein von seinem Aufstiegsrecht Gebrauch macht, muss auch der Anfang März neu gewählte Vorstand entscheiden. Der scheidende Trainer Dragan Grujic hat dazu eine klare Meinung: "Wir haben vier Jahre lang hart dafür gearbeitet. Jetzt bekommen wir's auf dem Silbertablett serviert. Ich würde die Chance wahrnehmen..." Grujic, der den Verein in Richtung Saerbeck verlässt, hat's aber nicht mehr zu entscheiden. Sein bisheriger Co und Nachfolger Daniel Helmes ist noch hin- und hergerissen: "Als mir heute alle gratuliert haben, dachte ich erst, ich wäre Vater geworden. Wir besprechen das kurzfristig mit der Mannschaft. Ich kenne die Kreisliga A in Münster nicht, es wäre aber sicherlich eine Herausforderung. Wir sind eigentlich fest davon ausgegangen, dass wir in der B-Liga bleiben." Am Montag will der Vorstand über das weitere Vorgehen beraten. Sollte Gimbte verzichten, könnte womöglich der SC Greven 09 II profitieren.

 

Kreisliga B2

In dieser Staffel gibt es sicher niemanden, der den gefundenen Wertungs-Kompromiss missbilligt - zu groß war die Dominanz der Warendorder SU II und des BSV Ostbevern. WSU-Coach Axel Theres jedenfalls ist sich sicher, dass die beiden besten Mannschaften in die A-Liga aufsteigen dürfen. "Ich glaube schon, dass diese Lösung absolut in Ordnung ist - auch wenn ich absolut überzeugt bin, dass wir es auch so geschafft hätten. Wir sind aber erst sicher aufgestiegen, wenn die das auch wirklich beschlossen haben." Bis dahin wollen er und seine Jungs auch mit dem Feiern warten. "Es ist schöner, wenn man sich dabei in die Augen schauen kann." 

Freimütig räumt Theres ein, dass er es in Sachen Kaderplanung und Vorbereitung auf die kommende Saison zu sehr hat schleifen lassen. Aber wie soll man auch planen, wenn man nicht weiß, wie es weitergeht? Nun herrscht weitestgehend Planungssicherheit - hoffentlich. "Ich gehe davon aus, dass alle Bock auf die A-Liga haben." Verstärkung könnte auch aus der eigenen Jugend kommen, obschon einige Talente den Verein in Richtung Freckenhorst und Telgte verlassen. Theres ist sicher: "Wir sind nicht zwingend auf externe Neuzugänge angewiesen." 

Eine ähnliche Schiene fährt Kollege Daniel Kimmina beim BSV Ostbevern. Sein 23-Mann-Kader bleibt komplett zusammen und freut sich auf die A-Liga. "Natürlich wird es für uns um den Klassenerhalt gehen, aber ich sehe viele Teams, mit denen wir uns auf Augenhöhe bewegen." Kimmina findet es gut, dass die Saison sportlich gewertet wurde: "Wenn man selber betroffen ist, sucht man sich natürlich die Lösung aus, die einem am besten passt. Es wird immer Härtefälle geben. Als die Saison abgebrochen wurde, war das ein Schlag ins Gesicht für uns alle. So bekommt man jetzt eine kleine Belohnung. Es hat sich gezeigt, dass wir nicht in die B-Liga gehören." 

Kurios: Zum nun schon dritten Mal steigt Kimmina auf dem Sofa auf. Schon in der Saison 2014/15 feierte er als Spieler von Blau-Weiß Beelen den Wiederaufstieg in die A-Liga, weil durch den Zuwachs aus dem Altkreis Lüdinghausen wieder von einer auf zwei Staffeln aufgestockt wurde. Mit Ems Westbevern profitierte Kimmina 2015/16 vom Bezirksliga-Aufstieg BW Aasees. Das entscheidende Spiel bei Union Lüdinghausen verfolgte er via Liveticker. Zuvor hatte Ems die Aufstiegsrelegation der B-Ligazweiten als Zweiter abgeschlossen.

 

Kreisliga B3

"Wir freuen uns, dass wir diesen blöden Abstieg jetzt reparieren konnten", jubelt Manni Theile. Der Coach des TuS Hiltrup II geht als aktuell Tabellenerster und Quotientenbester hoch. Dieses erhebende Gefühl teilt das Team mit dem Zweiten TuS Saxonia Münster und Herbstmeister BW Ottmarsbocholt. Ottibotti ist der wohl kurioseste Fall im Kreis: Nach Abschluss der Hinrunde noch ganz oben, konnte die Truppe von Trainer Matthias Gerigk in der Rückserie witterungsbedingt nicht ein einziges Spiel bestreiten und rutschte auf Rang sieben ab.

"Ich freue mich für Saxonia - und ich hätt's schade gefunden, wenn Ottibotti nicht aufgestiegen wäre. Was können die denn dafür, dass ihre Spiele nicht ausgetragen werden dürfen?", gratuliert Theile den Konkurrenten. Er richtet den Blick bereits nach vorn: "Es wird eine ganz komische Vorbereitung werden. Und es wird eine schwere Saison..."

Auf die stellen sich auch die Saxonen und ihr Trainer Daniel Hirschfeld ein. "Ich gehe davon aus, dass es vier feste Absteiger geben könnte. Das wird 'ne harte Nummer. Aber ich bin da nicht bange. Wir haben uns gefunden und waren auf einem guten Weg." Lange hatten er und seine Jungs darauf gehofft, dass die Entscheidung genau so fällt. "So ein Aufstieg am Grünen Tisch hat trotzdem einen faden Beigeschmack."



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreispokal: So lief die Qualirunde
» [mehr...] (448 Klicks)
2 Querpass: Der erste Spieltag von Münsters Kreisligen der Saison 2024/25
» [mehr...] (397 Klicks)
3 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (365 Klicks)
4 Querpass: Volksbank-Baumberge-Cup, 1. Spieltag
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1