Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12
Roland Westers hat Bock auf seine Aufgabe bei Borussia Emsdetten.

"Mein Gesicht sollte jeder kennen"


Von Christian Lehmann

(05.10.15) Nach Zwischenstationen beim SC Füchtorf und dem SC Preußen Borghorst setzt sich Roland Westers in der nächsten Saison wieder auf die Trainerbank bei Borussia Emsdetten. Über die Begleitumstände seiner Zusage und die Aussichten seines neuen Teams sprachen wir mit dem Coach, der momentan noch als Fan unterwegs ist.

Roland, nach sechs Jahren bist Du in der nächsten Saison zum zweiten Mal bei Borussia Emsdetten verantwortlich. Für viele kam das nicht überraschend. Für Dich auch nicht?
Der Verein Borussia Emsdetten ist immer ein Thema für mich. Ich war ja nie wirklich weg. Nach meiner Zeit bei Preußen Borghorst hätte ich gerne noch in der Zweiten etwas mitgekickt, das Knie wollte aber nicht mehr, das Kreuzband war zu wackelig. Als Fan bin ich bei der ersten Mannschaft sowieso immer dabei gewesen. Zudem kenne ich Henrik Helmer (Borussias Sportlicher Leiter, Anm.d.Red.) ja seit fast 30 Jahren, wir haben früher zusammen Computer gespielt. Da fielen die Gespräche nicht schwer, obwohl es seltsamerweise plötzlich gebündelt mehrere Angebote gab.

Die sportliche Entwicklung am Teekotten hast Du mit Wohlwollen verfolgt?
Ja, auf jeden Fall. Der Verein hat sich nach zwei Abstiegen in Folge neu geordnet und komplett durchgeschüttelt. Da wurde eine schwere Entscheidung getroffen, fast ausschließlich auf eigene Leute aus der zweiten Mannschaft zu setzen. Das hätte auch in die Hose gehen können. Dafür, dass sie die Klasse gehalten haben, gebührt Helge Wolff und Thomas Dauwe von mir als Fan und Trainerkollege Dank und Respekt. Was die beiden hier anschließend aufgebaut haben, war eindrucksvoll und beeindruckend.

Wie bereitest Du dich auf die neue Aufgabe vor?
Ich werde jetzt nicht häufiger am Platz auftauchen als ohnehin schon. Mein Gesicht sollte jeder kennen. In der Landesliga und Bezirksliga gucke ich mir aber bestimmt ein paar Spiele an.

Glaubst Du, dass die Mannschaft in die Landesliga aufsteigen kann?
Das glaube ich. Man kann das aber nicht komplett durchplanen. Es kann immer viel passieren. Ich weiß auch um die Qualitäten von Teams wie Kinderhaus, Altenberge oder Wilmsberg. Von den Jungs habe ich in Borghorst ja fast die Hälfte trainiert. Aber eins steht fest: Das, was Borussia derzeit spielt, ist das Beste in der Liga.

Die A-Jugend der Borussen steht nach dem Aufstieg aus der Kreisliga derzeit an der Spitze der Bezirksliga, schoss zuletzt Westfalia Kinderhaus mit 16:1 aus dem Stadion. Da scheinen gute Jungs nachzukommen...
Das Spiel habe ich gesehen, Kinderhaus war an diesem Tag sicher kein Maßstab. Aber als Trainer sieht man natürlich gerne, dass man sich nicht nur bei anderen Vereinen nach guten Leuten umschauen muss.

Wie siehst Du die aktuelle Entwicklung bei Deinem letzten Verein Preußen Borghorst?
Sehr, sehr positiv. Das freut mich richtig. Ich habe ehrlich gesagt auch zu denen gehört, die dachten, die Mannschaft würde es in der Bezirksliga schwer haben. Aus den gegebenen Möglichkeiten holt Ralf Zenker momentan das Maximum raus. Hinten stehen sie extrem gut, vorn haben sie mit Umut Berke einen richtig guten Neuzugang. Alex Hesener hat einen Riesensprung gemacht. Und Jonas Baumann? Der ist in meinen Augen in dieser Liga sowieso unterfordert...

Weitere News aus der Bezirksliga 12



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Spielplan - Ouvertüre im Salvus-Stadion
» [mehr...] (902 Klicks)
2 Frauen-Landesliga 3: Zu- und Abgänge Saison 2019/20
» [mehr...] (691 Klicks)
3 Landesliga 4: Roxels ansprechendes Kader-Puzzle
» [mehr...] (657 Klicks)
4 Landesliga 4: Altenberges Aufbruch zu neuen Ufern
» [mehr...] (632 Klicks)
5 Querpass: Auslosung des Westfalenpokals
» [mehr...] (576 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle