Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A1
Steffen Koch (rechts) duelliert sich mit Eintrachts Bill Smidt.

Gelmer hopst über letzte Hürde


von Luca Adolph

(08.12.19) GW Gelmer hat es vollbracht, seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Platz drei in die Winterpause zu retten. Doch das erwies sich als ganz schöner Kraftakt. Beim 3:1-Erfolg der Gastgeber hielt Eintracht Münster so einiges dagegen. Gelmer musste sich für den finalen Dreier ordentlich strecken.

Ein Fehler im Aufbauspiel versetzte den Gästen dabei zunächst sogar einen Dämpfer. Michael Turtle grätschte den Ball in den eigenen Strafraum, nachdem die Grün-Weißen früh angelaufen waren. Niklaas Houghton ließ sich nicht lumpen und brachte GW in Front (13.). "Unglücklich, das war eigentlich keine richtige Torchance. Ansonsten haben wir die Räume eng gemacht und gut verschoben", sagte Srdjan Kosoric, Trainer der Eintracht.

Antwort folgt auf dem Fuße

Von dem frühen Rückschlag ließen sich die Gäste keinesfalls beeindrucken und starteten prompt einen Angriff. Bill Smidt lauerte im Rückraum hämmerte das Rund zum 1:1-Ausgleich zwischen die Stangen (19.). Zuvor hatte die Eintracht bereits eine vergleichbare Chance ungenutzt gelassen. Ein drittes Mal wollte sich Smidt aber nicht bitten lassen. "In der ersten Halbzeit haben wir nicht das umgesetzt, was wir umsetzen wollten. Wir wollten es erzwingen und haben zu viele lange Bälle gespielt", sagte Hendrik Arenskötter, Coach der Hausherren.

Spielerisch legten die Gelmeraner erst im zweiten Durchgang einen Zahn zu. Das war aber auch bitter nötig, bis hierhin verteidigte die Eintracht nämlich sackstark. Steffen Hemesath setzte Oliver Ritz wunderschön in Szene, der seine Farben wieder in Führung ballerte (19.). "Steffen taucht zwar nicht so häufig in den Statistiken auf, aber wie der ackert, das ist schon stark", lobt Arenskötter seinen Schützling.

Hinten ließ der Tabellenzweite nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil, Gelmer drängte sogar auf den dritten Treffer. Der sollte auch noch fallen. Houghton hatte das Spielgerät kurz vor Schluss an Schnapper Felix Bastian vorbeigeschoben und dann erfolgreich über die Linie gedrückt (87.). Markus Schürmann hatte im Anschluss sogar noch die Möglichkeit, auf 4:1 aufzustocken, setzte den Ball aber genau auf Bastian. Das war tatsächlich auch nicht mehr nötig, Gelmer ließ sich den zwölften Sieg nicht mehr nehmen. "Wir sind da und werden das mit aller Macht verteidigen", ließ sich Arenskötter zum ersten Mal überhaupt eine kleine Kampfansage entlocken.

GW Gelmer – Eintracht Münster     3:1 (1:1)
1:0 Houghton (13.) 1:1 Smidt (19.),
2:1 Ritz (68.), 3:1 Houghton (87.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Jannick Horstmann wechselt zur Warendorfer SU
» [mehr...] (362 Klicks)
2 Kreisliga C4: Benedikt Sollik von der Bezirksliga in die Kreisliga C
» [mehr...] (349 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Auf halber Strecke ausgestiegen
» [mehr...] (336 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg macht seine Hausaufgaben
» [mehr...] (313 Klicks)
5 Frauen-Stadtis 2020: Wacker Mecklenbeck feiert das Double
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Saxonia Münster - Centro Espanol Hiltrup 3:0
Werner SC II - GW Amelsbüren 2:4
BW Beelen II - SG Telgte II 5:1
Wacker Mecklenbeck III - TSV Ostenfelde 2:4
SC Capelle - Club Birati 5:0
RW Milte - VfL Sassenberg II 2:0
SC Gremmendorf - SV Südkirchen 3:3
SC Münster 08 III - GW Westkirchen 5:2
FC Greffen - SV Mauritz 1:1
GS Hohenholte - SV Rinkerode 1:2
BW Aasee II - SV Herbern II 3:4
Warendorfer SU - SC Hoetmar 4:1
SC Westfalia Kinderhaus II - VfL Sassenberg 2:3
BW Beelen - SC Münster 08 II 0:1
SW Havixbeck - SG Selm 1:2
BSV Roxel - TuS Ascheberg 2:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Altenberge II 2:3
GW Albersloh - SC Nienberge 2:0
GW Gelmer - Eintracht Münster 3:1
FC Münster 05 - SG Sendenhorst 2:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 4:1
BW Aasee II - TuS Altenberge II 3:3
Centro Espanol Hiltrup - SC Capelle 0:4
TuS Hiltrup II - Werner SC II 6:1
VfL Senden II - Saxonia Münster 2:1
GW Amelsbüren - BW Ottmarsbocholt 4:3
SG Telgte II - TSV Handorf II 1:1
SG Sendenhorst II - WSU II 0:2
SV Bösensell - GS Hohenholte 3:0
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 2:4
SW Havixbeck - BW Aasee II 3:4
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:2
RW Alverskirchen - RW Milte 4:1
SV Mauritz - GW Gelmer 1:3
Eintracht Münster II - BSV Ostbevern II 4:1
SC Hoetmar - SC Westfalia Kinderhaus II 2:1
SG Sendenhorst - Warendorfer SU 1:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 3:3
BSV Roxel II - GW Albersloh 2:2
TuS Altenberge II - SG Selm 3:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:1
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 1:5
SC Münster 08 II - SC Everswinkel 5:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 1:4
VfL Sassenberg - BW Beelen 4:1
SC Nienberge - VfL Wolbeck II 1:4
SC Hoetmar - GW Gelmer 2:0
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
SV Bösensell - VfL Wolbeck II 3:0
SV Bösensell II - Centro Espanol 2:3