Suchbegriff:

Querpass

Norbert Krevert - hier ein Bild vom Kreistag des vergangenen Jahres - leitete am Montagabend durch die erste virtuelle Kreiskonferenz überhaupt.

Alles neu macht Corona


Von Fabian Renger

(23.06.20) Öfter mal was Neues wagen. Unter diesem Motto könnte man diesen Montagabend kurz zusammenfassen. Der Fußballkreis Münster lud erstmals zur einer Video-Kreisfußballkonferenz ein. 70 Vereinsvertreter schalteten sich für 45 Minuten zu. Es lohnte sich. Denn der Kreis hatte eine Menge Infos im Gepäck. Die wohl wichtigste Neuigkeit: Der Fußballkreis startet mit drei A-Ligen (!) in die neue Spielzeit. Auch das ist ein Novum. Am Wochenende zurrten die Verantwortlichen des Kreises bereits die drei Staffeln endgültig fest. 

Die erste Staffel setzt sich hauptsächlich aus den Mannschaften des Warendorfer Raums zusammen, die zweite aus dem Lüdinghausener, die dritte speist sich überwiegend aus Mannschaften aus dem Stadtgebiet Münsters. (alle Staffeln im Überblick s. unten). "Hier gilt mein Dank nochmals Helmut Thihatmar, der sehr weitsichtig geplant hat", lobte Münsters Kreisvorsitzender Norbert Krevert am Montagabend den Kreisfußball-Ausschuss. Warum aber drei Staffeln? Ganz einfach: Der Kreis denkt pragmatisch - und ja, wirklich weitsichtig.

19er-Liga mit großer Fallhöhe

Krevert:"Unsere A-Ligen sind in der kommenden Saison mit 38 Mannschaften prall gefüllt und jedes Team hätte in einer 19er-Liga 38 Spieltage vor sich gehabt." Dies hätte sechs bis acht Wochenspieltage zur Folge gehabt. Ein ganz schön knackiges Programm. Zumal der Spielraum für Verlegungen oder Nachholspiele sehr begrenzt wäre. "Wir wären auf einen milden Winter angewiesen. Und niemand weiß, ob Corona uns hier und da noch zu lokalen Verlegungen zwingt", erklärte Krevert.

Die Kreisverantwortlichen befanden dies als unzumutbar und suchten nach kreativen, sinnvollen wie auch verantwortungsvoll erscheinenden Auswegen. Und so gelangten sie zur Dreier-Lösung: Geflemmt wird in Münster in zwei 13er-Ligen sowie einer 12er-Spielklasse. Unabhängig davon, ob dem Kreis am Ende der Spielzeit wie gehabt zwei oder nur eineinhalb Aufstiegsplätze in die Bezirksliga zustehen, spielen alle drei Meister eine Aufstiegsrelegation auf jeweils neutralen Plätzen. Die Paarungen werden ausgelost, der Verlierer des ersten Spiels würde anschließend erst wieder im dritten Match auflaufen. Die Staffeleinteilungen sind übrigens wasserdicht. An ihnen gibt's nichts mehr zu rütteln. "Sofern keine weiteren Unterbrechungen und Abbrüche folgen, sollen die Ligen innerhalb zwei Jahren wieder auf Normalgröße angeglichen werden", berichtete der Kreis-Chef.

Butter bei die Fische

Freilich fragt sich der geneigte Leser an dieser Stelle, wann denn nun mit den B-Ligen zu rechnen ist? Was passiert mit den C-Ligen? Was ist mit dem Kreispokal geplant und was gab es sonst noch am Montagabend? Wir haben die wichtigsten weitere Punkte nun zusammen gefasst.

B-Ligen
Abwarten lautet das Motto. Krevert:"Wir machen es vom Zeitpunkt des Saisonstarts abhängig, ob wir in drei oder vier Staffeln spielen. Sofern der Zeitplan zumutbar ist, wollen wir wie gehabt in drei Staffeln spielen." Da noch kein Saisonstart bekannt ist, mache es noch keinen Sinn, die Staffeln bereits jetzt vorzustellen. Wie sagte der Kreis-Boss erst neulich so schön? "Ich bin kein Freund davon, Halbgares zu präsentieren." Sobald Planungssicherheit bezüglich des Saisonstarts bestehe, würde der Kreis umgehend informieren.

C-Ligen
Weiterhin ist geplant, dass der Kreis über vier Staffeln verfügt. "Aber hier wollen wir bewusst die Meldefrist bis zum 10. Juli abwarten, bevor wir die Staffeln verkünden. Allerdings fallen die Staffeln entsprechend kleiner aus", so Krevert. Eine Aufteilung in fünf C-Ligen sei nach jetzigem Stand nicht notwendig.

Krombacher-Pokal
Hier steht das Viertelfinale zwischen dem VfL Sassenberg und dem TuS Freckenhorst noch genauso aus wie das Halbfinal zwischen dem SC Greven 09 und dem VfL Wolbeck. Der Sieger aus dem Sassenberg-Match trifft im Semifinale auf Westfalia Kinderhaus. Der Wettbewerb wird fortgesetzt. Die Spiele sollen vor Beginn der neuen Spielzeit durchgeführt werden. Genaue Termine gibt's noch nicht - ja, eben, weil der Saisonstart noch nicht klar ist. Sobald hier ein Datum steht, gibt's mehr Infos. "Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Pokalspiele bereits angesetzte Freundschaftsspiele verdrängen müssen", erklärte Krevert. Die selbe Regelung gilt übrigens für den Wettbewerb der Frauen. Hier empfängt im Halbfinale GW Amelsbüren die SG Telgte, der SC Gremmendorf trifft auf Wacker Mecklenbeck.

Zahlen
24 Aufsteiger gibt es im gesamten Kreisgebiet. 20 in den Kreisligen der Frauen und Männer, drei überkreisliche im Männer-Bereich, einen im Frauen-Bereich. "So viele wie noch nie", freute sich Krevert. Der Kreis beglückwünschte jeden einzelnen vor wenigen Tagen.

Rückblick auf die vergangenen Monate
Kurz ging Krevert auf die vergangenen, arbeitsreichen Wochen und Tage ein. Spannend war es schließlich, wie der Verband zur Auswahl seiner Abbruchs-Wertungskriterien gekommen ist. Krevert:"Der Verband hat dann ein 38-seitiges juristisches Gutachten erstellen lassen - was auch dem Kreis Münster vorliegt -, welche Konsequenzen es bei welchen Entscheidungswegen geben würde. Auch musste geklärt werden, ob wir überhaupt berechtigt gewesen wären, eine Saison abzubrechen und wie die rechtlichen Wege für einen Abbruch zu pflastern sind. Denn für einen Abbruch war bislang in keiner Satzung irgendetwas geregelt. Auch gab es keine vergleichbaren Fälle, an denen man sich hätte orientieren können."

Dass die finalen Lösungen erst im Juni offiziell gefunden wurden, dafür warb Krevert um Verständnis. "Es war nicht unsere Absicht, Sie auf die Folter zu spannen. Unsere Absicht war, dass wir verlässliche Entscheidungen treffen, ohne dass lange Verfahren die Rechtssicherheit der Beschlüsse hinauszögern." Es habe zahlreiche Debatten gegeben, sehr gute Argumente für viele Sichtweisen. Klar ist:"Mit dem heutigen Wissen hätte uns eine Saisonfortsetzung rechtlich und sportlich – ich denke nur an die Wechselfenster – vor noch größeren Problemen gestellt. Daher bitte ich um Verständnis, dass unter Einbezug aller Argumente ein Abbruch unumgänglich war." Eine Annullierung der Saison sei übrigens ebenfalls keine Option gewesen. "Denn dafür lief die Saison schon zu lange und wir mussten und wollten auch den sportlichen Entwicklungen der Vereine gerecht werden." Den Vereinsvertretern dankte er für ihren respektvollen Umgang. Ebenso sprach er allen seinen ausdrücklichen Dank aus für die nicht immer einfache Arbeit der Vergangenheit. 

Sonstiges
Bis zum 10. Juli müssten die Mannschaftsmeldungen zur neuen Saison im DFBNET erfolgen. Bis zum 24. Juni im Juniorenbereich. Ansetzungswünsche sollten bis zum 15. Juli per Mail an Helmut Thihatmar gehen. Pokalmeldungen erfolgen ausschließlich per DFBNET, derzeit werde eine Pokalauslosung via Livestream-Übertragung geprüft. Die Wechselfrist bis zum 30. Juni bleibt bestehen. Spielerpässe sind künftig nur noch elektronisch gültig. Freundschaftsspiele sind unter gewissen Bedingungen wieder möglich. Zwei bis vier Wochen vor Saisonbeginn folgt eine Video-Kreiskonferenz. Ab dem Sommer gibt es Öffnet externen Link in neuem Fensterzudem einen neuen Online-Spielbericht.

Die drei A-Ligen im Überblick

Kreisliga A 1: GW Albersloh BW Beelen DJK Everswinkel SC Hoetmar TSV Handorf FC Greffen SG Sendenhorst  SC Füchtorf Ems Westbevern  VfL Sassenberg  SC Münster 08 II Warendorfer SU II BSV Ostbevern

Kreisliga A 2: SG Selm SV Herbern II Warendorfer SU  Davaria Davensberg TUS Ascheberg VfL Wolbeck II SV Rinkerode  BW Aasee II Wacker Mecklenbeck  BW Ottmarsbocholt TuS Hiltrup II FC Mecklenbeck

Kreisliga A 3: Westfalia Kinderhaus II Fortuna Schapdetten SW Havixbeck TUS Altenberge II GS Hohenholte FC Münster 05 SC Nienberge DJK SV Mauritz Eintracht Münster BSV Roxel II 1.FC Gievenbeck II SC BG Gimbte TUS Saxonia Münster 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreispokal: So lief die Qualirunde
» [mehr...] (448 Klicks)
2 Querpass: Der erste Spieltag von Münsters Kreisligen der Saison 2024/25
» [mehr...] (397 Klicks)
3 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (365 Klicks)
4 Querpass: Volksbank-Baumberge-Cup, 1. Spieltag
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1