Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga B1 - Quickies

Saxonias Daniel Bathelt bejubelt eines seiner drei Tore beim SV Bösensell II. Foto: Greshake

Traumstart für Gimbte und Saxonia


Von Christian Lehmann

(16.08.22) Zum Saisonstart haben sich die Teams in der Kreisliga B1 offenbar darauf geeinigt, keine halben Sachen zu machen. Es gab nämlich nur Sieger und Verlierer, die Punkte wurden in keiner der sechs bisher ausgetragenen Partie geteilt. Zu den Gewinnern des Spieltages zählten der erste Tabellenführer TuS Saxonia Münster II und die Jungs von BG Gimbte, die im unterhaltsamen Spitzenspiel-Derby gegen den SV Greven 2021 gleich mal Zähne zeigten.

"Das war ein richtig gutes B-Liga-Spiel - besser als so manches, das wir in der vergangenen Saison in der A-Liga hatten!" Daniel Helmes war richtig happy ob des guten Starts für ihn und BG Gimbte. "Die Mannschaft war sehr gut eingestellt, zweikampfstark und hat mutig nach vorne gespielt. Ich muss aber sagen, dass die Grevener eine sehr gute Mannschaft haben. Sie haben leidenschaftlich gekämpft. Die glücklichere, cleverere Mannschaft hat gewonnen."

Für Jan-Hendrik Harbert war sein Liga-Debüt auf der Bank des SV Greven 21 trotz der Niederlage kein Schlechtes. "Es sind sich zwei gute B-Ligateams auf Augenhöhe begegnet. Gimbte war vielleicht ein bisschen zielstrebiger als wir. Die Jungs müssen daran arbeiten, klarer und effizienter in unseren Aktionen zu werden", sagte er. Absoluter Lichtblick war Maurice Seikowski, der nach seiner Einwechslung ordentlich Dampf reinbrachte. "Wir wissen natürlich, welche Qualität er hat", so Harbert, der seinen Leistungsträger nach zweiwöchigem Urlaub noch nicht in der Startelf bringen wollte. 

 


Kreisliga B1, der 1. Spieltag

SV Bösensell II - TuS Saxonia Münster II 0:5 (0:2)
"Man kann sich einen schlechteren Start vorstellen", sagte Saxonias neuer Trainer Nils Schmülling nach seinem höchst erfolgreichen Debüt. Nicht nur der Coach ist neu am Kanal, auch die halbe Mannschaft der Saxonen hat ihr Gesicht verändert. Deutlich verjüngt und mit Neuzugängen aus der U19, der ersten Mannschaft und von extern überzeugten die Gäste und ließen dem SVB, der ohnehin mit einer Drei-Punkte-Hypothek in die Saison gestartet ist, keine Chance. Gleich dreimal traf Schmüllings spielender Co-Trainer Daniel Bathelt, nach seiner Einwechslung schnürte zudem Philipp Walther einen Doppelpack. "Alle Achtung, dass der so befreit aufspielen konnte. Er wird Vater und das Handy hätte jeden Moment klingeln können", verriet uns Schmülling. "Wir haben in der Vorbereitung viel gearbeitet, man konnte spüren, dass die Jungs richtig Bock haben. Das war ein super Saisonstart, aber dafür können wir uns nichts kaufen. Wir müssen jetzt dranbleiben."
Tore: 0:1 Bathelt (24.), 0:2 Bathelt (38.), 0:3 Bathelt (60.), 0:4 Walther (78.), 0:5 Walther (86.)

VfL Senden III - SC Münster 08 III 3:0 (0:0)
Tore:
1:0 Slodowitz (54.), 2:0 Schukin (71.), 3:0 Tarseh (73.)

IKSV Münster - TuS Altenberge II 3:1 (1:1)
"Wir wussten nicht, was uns erwartet. Die Vorbereitung war nicht so berauschend. Im Trainingsbetrieb ist nicht allzu viel passiert", erklärt IKSV-Spielertrainer Moritz van den Berg. "Dafür haben wir es gut gemacht." Die Gastgeber gerieten zwar nach einem Foulspiel von Schnapper Nico Westendorf durch einen Strafstoß in Rückstand, antworteten aber prompt durch einen satten Abschluss von Julian Gerlich aus spitzem Winkel. Nach der Pause drückte Clemens Postberg den Ball nach einem Standard irgendwie zum 2:1 über die Linie, den Schlusspunkt setzte wieder Gerlich nach einem Konter. Die Neuzugänge Alexander Kling und Adrian Cerdas fügten sich beim IKSV gut ein, am nächsten Wochenende droht der Truppe allerdings schon wieder ein personeller Engpass. Klublegende Moez Dridi und van den Berg werden in Mauritz nicht mitspielen können.
Tore: 0:1 Riedel (23.), 1:1 Gerlich (28.), 2:1 Postberg (55.), 3:1 Gerlich (86.)

SC Greven 09 II - SC Türkiyem Münster 2:0 (W)

BG Gimbte - SV Greven 2021 3:1 (0:0)
Schon in der ersten Halbzeit hatten die Hausherren einen Tick mehr vom Spiel und gute Chancen durch Mo Seye und Titus Hartwig, die jedoch David Wiethölter zunichte machte. "Da konnte man sehen, dass er ein sehr guter Torwart ist", sagte Helmes über den früheren Westfalenliga-Schnapper. In Durchgang zwei stach dann bei den Gästen Joker Maurice Seikowski, der nach einem Diagonalball von Bernd Block mit perfekter Schusstechnik volley zum 0:1 traf. "Wir haben danach aber nicht aufgemacht, weil der Gegner vorne eine extrem hohe Geschwindigkeit hat", verdeutlichte Helmes. Ein Standard musste für den Ausgleich herhalten, nach Freistoßflanke von Seye köpfte Kapitän Peer Kösters zum 1:1 ein. Ein Eigentor von Jan Uesbeck nach Vorarbeit von Hartweg und ein erfolgreicher Solo-Ritt von Dario Kemper nach Befreiungsschlag Alex Gradins brachten schließlich die Gastgeber auf die Siegerstraße. Daran änderte auch die zwischenzeitliche Ampelkarte gegen Titus Hartweg, der sich bei einem Freistoß vor den Ball gestellt hatte, nichts mehr.
Tore: 0:1 Seikowski (62.), 1:1 Kösters (69.), 2:1 Uesbeck (84./ET), 3:1 Kemper (88.)
Gelb-Rote Karte: Gimbtes Hartweg (85./Unsportlichkeit)

FC Münster 05 II - SC Sprakel 1:3 (1:1)
Tore:
1:0 Kock (35.), 1:1 Pendovski (40.), 1:2 Hopp (55.), 1:3 Afonso (90.)

1. FC Gievenbeck III - Borussia Münster II 1:4 (1:1)
Ein guter Auftakt mit einem laut Trainer Hakan Demir "verdienten Sieg" für die Borussen. Schon im ersten Durchgang hatte der Coach seine Jungs deutlich stärker gesehen, doch Gievenbeck ging durch Marius Hertel aus heiterem Himmel in Führung. "Wir hatten Glück, dass wir im direkten Gegenzug durch Ricardo vaz Lopes noch vor der Pause ausgeglichen haben", so Demir. Auch bei einer Doppelchance der 49ers kurz nach der Pause, die Borussen-Schnapper Tayyip Demir sensationell vereitelte, hatten die Gäste den Papst in der Tasche. "Gievenbeck wurde irgendwann müde, wir haben einfach weitergespielt", meinte Borussias Übungsleiter, dessen Team eher durch ein Zufallsprodukt erstmals in Führung ging, erneut traf vaz Lopes. Daniel Hoffmann nach einer schönen Einzelaktion und der aufgerückte Innenverteidiger Linus Brüning machten die Sache aus Sicht der Gäste richtig rund.
Tore: 1:0 Hertel (44.), 1:1 vaz Lopes (45.+2), 1:2 vaz Lopes (58.), 1:3 Hoffmann (71.), 1:4 Brüning (89.)

FC Mecklenbeck - SV Mauritz II
Donnerstag, 25. August, 20 Uhr



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (443 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (292 Klicks)
3 Kreisliga B2 MS 22/23: Quickies - 6. Spieltag
» [mehr...] (288 Klicks)
4 Kreisliga A1 Münster: Marvin Westing verlässt den VfL Sassenberg
» [mehr...] (264 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem vom Spielbetrieb abgemeldet
» [mehr...] (260 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Fortuna Schapdetten - TuS Hiltrup 5:0
SC Nienberge - GW Albersloh 4:0
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 0:1
BW Aasee II - TSV Handorf 0:5
SV Bösensell - TuS Ascheberg 1:0
SG Selm - Wacker Mecklenbeck 2:1
SG Telgte II - SC Everswinkel 3:1
SC Münster 08 II - SC Westfalia Kinderhaus III 3:1
SV Herbern II - GW Amelsbüren 4:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 4:0
SG Sendenhorst - SC Füchtorf 4:2
RW Milte - SG Sendenhorst II 2:2
SC Nienberge - GS Hohenholte 2:2
SV Rinkerode - GW Albersloh 5:1
TuS Saxonia Münster - SV Bösensell 0:4
Wacker Mecklenbeck - Fortuna Schapdetten 4:0
SG Selm - SC Nienberge 3:1
GS Hohenholte - SV Herbern II 1:1
GW Albersloh - TuS Hiltrup II 3:2
1. FC Gievenbeck II - BW Aasee II 4:2
Eintracht Münster - SG Telgte II 5:1
FC Münster 05 - TSV Handorf 1:2
FC Greffen - SC Münster 08 II 0:3
SC Westfalia Kinderhaus - VfL Sassenberg 3:0
BSV Roxel II - SV Rinkerode 1:2
GW Amelsbüren - SW Havixbeck 2:2
TuS Ascheberg - BW Ottmarsbocholt 0:4
SV Ems Westbevern - SG Sendenhorst 1:3
SC Füchtorf - SC Everswinkel 3:0
1. FC Gievenbeck - SC Münster 08 II 2:1
FC Münster 05 - BSV Ostbevern 2:5
Fortuna Schapdetten - GW Albersloh 1:3
SW Havixbeck - TuS Ascheberg 0:2
SV Mauritz - FC Greffen 5:0
SC Füchtorf - SG Telgte II 4:2
SG Selm - SV Bösensell 0:2
Wacker Mecklenbeck - GS Hohenholte 2:2
BW Ottmarsbocholt - SV Herbern II 0:0
SV Mauritz - BSV Ostbevern 3:5
SC Everswinkel - Münster 05 4:1
Eintracht Münster - SV Ems Westbevern 0:6
SC Everswinkel - BW Aasee II 3:0
TuS Hiltrup - SV Rinkerode 2:1
GW Amelsbüren - SC Nienberge 4:2
BSV Roxel II - TuS Saxonia Münster 4:2
Warendorfer SU - SG Sendenhorst 4:1
VfL Sassenberg - TSV Handorf 1:1
FC Greffen - Warendorfer SU 0:2
BW Aasee II - Eintracht Münster 1:3
BSV Ostbevern - Warendorfer SU 0:1