Suchbegriff:
Andrej Weimer (l.) sah am Ende Gelb-Rot, Markus Baumgart war für den ESV geeigneter Adressat hoher Anspiele.

ESV zieht die richtigen Schlüsse


Von Mario Witthake

(10.08.15) Nachdem die erste Partie wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste, sahen sich der ESV Münster und der IFC Warendorf binnen einer Woche zum zweiten Mal, um den letzten freien Platz für die 1. Pokalrunde zu ermitteln. Die richtigen Schlüsse aus der ersten Partie zog der ESV, der sich am Sonntag mit 5:1 (2:1) durchsetzte und bereits am Mittwoch Davaria Davensberg empfängt.

"Nach dem 2:1 hatte ich nicht das Gefühl, dass noch was anbrennt", verlebte Ralf Speer ab der 25. Minute einen ruhigen Nachmittag. Anas Lotfi hatte in dieser Minute die passende Antwort auf Mentor Ramas Ausgleich parat. Danach hielten die ESV-Innenverteidiger Daniel Bartz und Florian Osthege ihre Abwehr zusammen. Der IFC rannte immer wieder an, kam aber nicht so recht durch.

Für Klarheit im Spiel sorgte Volkan Uyar, der im zweiten Durchgang einen Hattrick zum deutlichen Resultat hinlegte. Zwischenzeitlich hatte IFC-Kapitän Andrej Weimer die Gelb-Rote Karte gesehen (82.). Er kam nicht als einziger Warendorfer in dieser Phase zu spät in die Zweikämpfe, für Spielertrainer Enver Rama Folgen einer anstrengenden Woche, an deren Ende der IFC hoffentlich seine Trikots geliefert bekommt. Am Sonntag lief das neu gegründete Ensemble noch in Aufwärmshirts auf. Rama: "Gut, dass wir die so früh bestellt haben."

ESV Münster - IFC Warendorf     5:1 (2:1)
1:0 J. Bartz (13.), 1:1 M. Rama (20.),
2:1 Lotfi (25.), 3:1 Uyar (51.),
4:1 Uyar (56.), 5:1 Uyar (88.)
Gelb-Rot: Weimer (82.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreispokal: So lief die Qualirunde
» [mehr...] (448 Klicks)
2 Querpass: Der erste Spieltag von Münsters Kreisligen der Saison 2024/25
» [mehr...] (397 Klicks)
3 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (365 Klicks)
4 Querpass: Volksbank-Baumberge-Cup, 1. Spieltag
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1