Suchbegriff:
  • KL B2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga B2 - Quickies

Andreas Strump zieht gerade mit RW Alverskirchen die gesamte Kreisliga B2 auf links. Foto: Teipel

RWA - das "R" steht für Rasieren


Von Christian Lehmann

(09.04.24) Was hat man denen eigentlich in den Tee getan? Rot-Weiß Alverskirchen rasiert seit Wochen einen Gegner nach dem anderen. Mit dem 5:5-Remis bei Primus GW Westkirchen ließ die Mannschaft von Trainer Andreas Strump vor gut einem Monat bereits aufhorchen, anschließend gab's vier teils deftige Siege in Serie - dabei waren die Gegner mit Eintracht Münster (4:2), dem ESV (5:1), RW Milte (7:0) und nun dem SC Hoetmar (6:1) nicht von Pappe. Wer so einen Lauf hat und dem Zweiten ein halbes Dutzend einschenkt, der will nun auch Platz zwei erobern. Nur noch einen Zähler liegt RWA in der Tabelle hinter den Hoetmarern.

Im Rennen um die Vizemeisterschaft bleibt derweil auch der IFC Warendorf, der seine schwere Aufgabe in Sassenberg meisterte. Der TSV Ostenfelde liegt dank seiner starken Serie ebenfalls nur noch sechs Punkte hinter Hoetmar, will aber nichts von Platz zwei wissen. RW Milte hatte zuletzt andere Sorgen, rehabilitierte sich jedoch nun für die Schmach gegen Alverskirchen. Und Grün-Weiß Westkirchen? Darf so langsam die Meisterfeier planen - sich dabei aber nicht von Coach Robin Westhues erwischen lassen.

 

Kreisliga B2, der 23. Spieltag

SG Telgte III - GW Westkirchen 2:8 (1:3)
15 Punkte Vorsprung, nur noch sieben Spiele. Wenn's gut läuft, könnte Westkirchen beim Auswärtsspiel in Milte am 21. April vorzeitig die Meisterschaft feiern. Trainer Robin Westhues gesteht, dass nun alles andere als der Titel für ihn eine Enttäuschung und "strohdoof" wäre. "Dass der Spieltag für uns nicht so schlecht gelaufen ist, wissen wir. Auch, dass die Spieltage weniger und der der Vorsprung größer werden. Ich habe es noch nicht durchgerechnet, würde aber am liebsten aus eigener Kraft Meister werden - und nicht, weil eine andere Mannschaft verliert." Zunächst gelte die volle Konzentration dem Spiel gegen Handorf II. Dass sich selbst die Westkirchener keine schludrigen Phasen leisten dürfen, merkten sie zu Beginn beider Halbzeiten, in denen Telgte zunächst ausglich und später den Anschluss herstellte. "Das nervt mich. Da waren wir ein bisschen sorglos und haben den Gegner eingeladen", monierte der GW-Coach. Wie von ihm angenommen baute der Gegner im Laufe der zweiten Halbzeit deutlich ab. "Wir müssen nicht jedes Spiel zur Pause entschieden haben. Die Reaktion nach dem 2:3 war super", so Westhues, der nach zwei Minuten mit einem direkt verwandelten Freistoß das Torfestival selbst eingeleitet hatte - von exakt derselben Stelle, von der er vor ziemlich genau vier Jahren für den VfL Wolbeck einen versenkt hatte. "Das Training in der vergangenen Woche hat sich also gelohnt", sagte der Coach grinsend.
Tore: 0:1 Westhues (2.), 1:1 zur Nieden (6.), 1:2 Richter (9.), 1:3 Kleemann (23.), 2:3 Mfumu (52.), 2:4 Richter (55.), 2:5 Pelke (61.), 2:6 Koch (63./ET), 2:7 Pelke (71.), 2:8 Hilse (89.)

RW Milte - BW Beelen II 3:1 (0:1)
"Jeder der Fußball spielt, der weiß: Es gibt Tage, da hast Du die Seuche an den Füßen. Die Kunst liegt darin, sich nicht zu lange damit zu beschäftigen." Volker Hoffmann hatte sich über die 0:7-Klatsche gegen Alverskirchen ("Das kann's nicht sein, das ist nicht Milte!") mächtig geärgert, war mit seiner Truppe aber schnell zur Tagesordnung übergegangen. "Die Jungs haben bewiesen, dass sie es verstanden haben", sagte der Coach nach dem Heimsieg gegen Beelen, bei dem die Hausherren Partie über 85 Minuten unter Kontrolle hatten. "Beelen hat sehr einfach gespielt und einen überragenden Torhüter in der Bude", lobte Hoffmann BWB-Schnapper Finn Laumann-Pötter. Milte behielt trotz Pausenrückstand die Ruhe und drehte die Partie nach Wiederbeginn: Sehenswert glich Nils Schulze-Spüntrup nach Brustannahme und Volleyschuss im Fallen aus, dem 2:1 durch Fabian Volmer ging ein herrlicher Chip-Ball über die Kette von Tobias Ketteler voraus. Richtig gelesen, die Milter Legende hatte für dieses Spiel nochmal die Treter entstaubt und ausgeholfen. Michael Ketteler setzte schließlich mit seinem verwandelten Freistoß zum 3:1 die Kirsche auf die Torte. Letztlich war es auch nicht so schlimm, dass das Geburtstagskind in der ersten Halbzeit noch einen Elfmeter verschossen hatte.
Tore: 0:1 Stiens (20.), 1:1 Schulze Spüntrup (57.), 2:1 Volmer (65.), 3:1 M. Ketteler (76.)

RW Alverskirchen - SC Hoetmar 6:1 (4:1)
"Ich kann's dir nicht genau erklären - es läuft einfach gut. Das war schon ein geiles Spiel." Alverskirchens Coach Andreas Strump zeigte sich selbst ein wenig überrascht vom Mega-Lauf seiner Jungs. Zum Spiel gegen Westkirchen hatte er einige taktische Veränderungen vorgenommen, das Zentrum gestärkt, Jeff Gebauer und Alex Vogt gemeinsam in die Spitze beordert. "Seither sind wir in der Defensive enorm stabil und vorne noch effektiver", so der Coach. Trotz Hoetmarer Ballbesitz-Vorteilen in Durchgang eins ließen die Hausherren nur wenig zu und trafen durch Vogt selbst den Pfosten- Kurz vor der Pause ging es dann richtig rund: Binnen vier Minuten stellte RWA auf 2:0, dann stellte Shpetim Hajdini nach Foulspiel von Henri Vogt an ihm selbst per Strafstoß den Anschluss her. "Früher wären wir in dieser Phase richtig ins Schwimmen gekommen und hätten das 2:2 kassiert. Inzwischen sind wir deutlich gefestigter", frohlockte Strump, dessen Team noch vor der Pause zwei weitere Tore nachlegte - vor allem das 4:1 von Alex Vogt, der einen Gegenspieler mit einem Beinschuss vernaschte, einen weiteren stehen ließ und per Lupfer den Pausenstand herstellte, ließ die Zuschauer am Alten Hof mit den Ohren schlackern. Ein Eigentor und Treffer Nummer zwo von Cedrik Armbrüster machten den gebrauchten Hoetmarer Tag nach der Pause perfekt.
Tore: 1:0 Armbrüster (37.), 2:0 Gebauer (41.), 2:1 Hajdini (41./FE), 3:1 Lanari (45.), 4:1 A. Vogt (45.+3), 5:1 Stork (48./ET), 6:1 Armbrüster (90.+5)

TSV Ostenfelde - Eintracht Münster 5:1 (1:0)
Punktetechnisch kann in der Rückserie weiterhin nur der TSV mit Primus Westkirchen mithalten. Auch in Ostenfelde klappt derzeit ziemlich viel. "5:1 - das hört sich deutlich an. Die erste Halbzeit war allerdings durchaus ausgeglichen", meinte TSV-Coach Dennis Herrmann. "Die zweite fand ich von uns allerdings richtig überzeugend", schob er hinterher. Nach einer Ecke hatte Tom Löckmann die Gastgeber in Führung gebracht, in Durchgang zwei legte nach toller Balleroberung und Zuspiel von Jonathan Kottenstedte nach. Eintracht verkürzte, verlor aber nur wenige Minuten später die Hoffnung. Mika Langer vernaschte vier Gegenspieler und bediente Jan Wilmer, der zum 3:1 traf und kurz darauf einen Bilderbuch-Konter aus kurzer Distanz zum 4:1 abschloss. Den Schlusspunkt setzte Timo Hakenes nach einer Ecke. Die Frage nach Platz zwei wies Herrmann schnell von sich: "Wir sind froh, dass die Rückrunde so gut für uns läuft und haben uns Platz fünf als Ziel gesetzt. Den wollen wir halten. Andere Mannschaften sind momentan noch etwas weiter weiter als wir. Es wäre vermessen, auf Platz zwei zu schielen - dafür sind wir noch nicht stabil genug. 
Tore: 1:0 Löckmann (22.), 2:0 Löckmann (54.), 2:1 Lumma (68.), 3:1 Wilmer (73.), 4:1 Wilmer (78.), 5:1 Hakenes (84.)

 

Außerdem spielten:

TSV Handorf II - SC Müssingen 4:1 (3:0)
Tore: 1:0 Hansel (23.), 2:0 Brill (28.), 3:0 Hansel (45.+2), 3:1 Pipicello (57.), 4:1 Pschadka (82.)

VfL Sassenberg II - IFC Warendorf 2:4 (1:3)
Tore:
0:1 Wopke (13.), 0:2 Kardas (15.), 0:3 Osmani (30.), 1:3 Lambrecht (45.), 2:3 de Vries (71.), 2:4 Wopke (90.+3)

Warendorfer SU II - SG Sendenhorst II 5:2 (1:2)
Tore:
1:0 Sechelmann (24.), 1:1 Jokiel (37.), 1:2 Jokiel (45.+1), 2:2 Stauvermann (50.), 3:2 Sechelmann (55.), 4:2 Böckenkötter (63.), 5:2 Böckenkötter (68.)

SV Greven II - ESV Münster 5:1 (2:1)
Tore:
1:0 Weißenborn (17.), 1:1 Degenkolbe (30.), 2:1 Weißenborn (38.), 3:1 Wegmann (62.), 4:1 Fonzong (75./ET), 5:1 Wegmann (77.)
Gelb-Rote Karte: ESV (42.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
» [mehr...] (519 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: FCG II: Marko Tesic zieht seine Zusage für die Saison 2024/25 zurück
» [mehr...] (371 Klicks)
3 Kreisliga A2: TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
» [mehr...] (325 Klicks)
4 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (315 Klicks)
5 Kreisligen B MS 23/24: 29. Spieltag
» [mehr...] (305 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SV Mauritz - SC Füchtorf 4:3
TSV Handorf - SG Telgte II 6:1
BSV Ostbevern - GW Gelmer 3:1
GS Hohenholte - BW Ottmarsbocholt 2:0
BW Aasee - SG Selm 2:1
SV Rinkerode - SG Sendenhorst 1:2
Fortuna Schapdetten - VfL Senden II 1:1
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:2
SC Everswinkel - SC Westfalia Kinderhaus III 5:3
TuS Freckenhorst II - 1.FC Gievenbeck 2:1
FC Greffen - Ems Westbevern 1:2
1.FC Mecklenbeck - SC Münster 08 II 1:0
SV Herbern II - TuS Altenberge 0:2
GW Amelsbüren - GW Albersloh 1:2
SC Nienberge - SV Bösensell 2:1
TuS Ascheberg - Saxonia Münster 0:5
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
SV Herbern II - SG Selm 5:6
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:2
SV Bösensell - GW Amelsbüren 2:3
GW Albersloh - SV Herbern II 1:4
Saxonia Münster - Fortuna Schapdetten 2:2
Ems Westbevern - SC Everswinkel 1:1
BW Beelen - TuS Freckenhorst II 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - BSV Ostbevern 4:2
SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3
TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
VfL Senden II - SV Rinkerode 2:0
SG Selm - GS Hohenholte 2:2
SG Sendenhorst - BW Aasee 6:1
BW Ottmarsbocholt - SC Nienberge 0:0
GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3