Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 - Anschwitzen

Sebastian Rast spielt mit der SG Selm eine richtig starke Rückrunde.
Foto: Fußball.de

Selm mausert sich zum Titelkandidaten


Von Pascal Bonnekoh

(07.05.22) Dass man bei der SG Selm durchaus große Ambitionen hat, ist kein Geheimnis. Vergangenen Sommer kam dennoch erstmal die Frage auf, wie schnell sich der relativ stark veränderte Kader zusammenfindet. Insbesondere in der Rückrunde hat man jetzt jedoch bewiesen, dass man in Zukunft definitiv mit den Selmern rechnen muss. 

In der Rückrundentabelle steht die SG hinter den Spitzenreitern aus Warendorf auf dem zweiten Tabellenplatz. Sieben Siegen steht bis dato nur eine einzige Niederlage gegenüber. "Die Ergebnisse in den letzten Wochen waren gut, vor allem gegen Mecklenbeck, wo wir in Unterzahl gewonnen haben", berichtet Selms Kicker Sebastian Rast. Hier untertreibt der Selmer sogar wohl noch ein wenig. Denn man stand insgesamt für rund 70 Minuten mit einem Mann weniger auf der Platte und schoss dennoch noch zwei Buden.

"Ich denke, dass die Gegner uns mittlerweile auch auf dem Schirm haben"

Ein ähnliches Kunststück lieferten sie vor rund zwei Wochen auch gegen BW Aasee II ab. Damals war man zwar "nur" rund eine halbe Stunde in Unterzahl, aber auch gegen die Blau-Weißen schoss man mit zehn Spielern noch das Siegtor. "Da hat nur die Mentalität die Punkte geholt", so Rast. Aber auch die Selmer mussten einen Dämpfer hinnehmen. Gegen den SV Rinkerode verlor man mit 1:2. Hier stand man wiederum selbst plötzlich mit zwei Leuten mehr auf dem Platz und kassierte dennoch den entscheidenden Treffer. "Das Spiel hätten wir nicht verlieren dürfen. Durch die Niederlage sind wir dann auch frühzeitig aus dem Titelrennen ausgeschieden", ärgert sich der Kicker heute noch über die vermeidbare Niederlage.

Trotz der zuletzt insgesamt sehr erfolgreichen Ergebnisse, entsteht kein Erfolgszwang in Selm. "Aus drei werden zwei Ligen. Da kann man eh noch nicht sagen, wie es dann aussieht. Uns macht aber auch niemand Druck. Das wichtigste ist einfach, dass wir erfolgreich Fußball spielen. Und derzeit spielen wir die erfolgreichste Saison, seitdem man aufgestiegen ist. Bis auf zwei, drei Punktverluste ist jeder zufrieden und ich denke, dass die Gegner uns mittlerweile auch auf dem Schirm haben. Wir haben eine hohe individuelle Qualität. Wenn ich nach links und rechts gucke, ist das schon sehr stark. Und mit der Zeit werden wir das dann noch eingespielter auf die Platte bringen", so Rast.  

 

Anschwitzen, der 24. Spieltag

SV Herbern II - SV Rinkerode (Sonntag, 13:00 Uhr)
Hier treffen zwei Teams aufeinander, für die die endgültige Tabellenplatzierung bereits so gut wie feststeht. Der SV Herbern II, sowie der SV Rinkerode werden im gehobenen Mittelfeld ins Ziel laufen. Das heißt aber nicht, dass man hier einen lauen Sommerkick erwarten kann. Die Rinkeroder zeigten mit dem 6:2-Erfolg gegen BW Aasee II, dass man weiterhin hochmotiviert ist, während die Herberner noch ordentlich was gutzumachen haben. Die vergangene 0:5-Klatsche von der SG Selm schmeckte Coach Daniel Heitmann überhaupt nicht.
Rast: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:2

BW Aasee II - Wacker Mecklenbeck (Sonntag, 15:00 Uhr)
Bei diesem Aufeinandertreffen geht es zumindest für BW Aasee II noch um so einiges. Einige Mannschaften haben sich zuletzt aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Jetzt geht es für die Blau-Weißen im Prinzip nur noch darum, den VfL Wolbeck II, sowie Davaria Davensberg hinter sich zu lassen. Dafür wird man jedoch wohl noch ein paar Punkte benötigen und davon war man zuletzt teilweise sehr weit entfernt. Es wird eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein, um gegen Wacker was zu holen. Immerhin hat Mecklenbeck ebenfalls noch was vor. Der zweite Tabellenplatz soll es werden.
Rast: 0:6
Heimspiel-Tipp: 1:3

TuS Ascheberg - SG Selm (Sonntag, 15:00 Uhr)
"Ich kann nicht spielen, weil ich verletzt bin. Ich denke aber dadurch, dass die ihre Hausaufgaben gemacht haben, der Druck etwas aus dem Spiel genommen wurde. Im Hinspiel war die erste Halbzeit echt schwierig und die zweite Halbzeit haben wir dann kontrolliert. Das könnte ähnlich laufen", erwartet Rast eine nicht ganz so einfache Partie. Viel wird auch wohl davon abhängen, wie intensiv die Ascheberger den Klassenerhalt gefeiert haben und ob sie überhaupt schon wieder in der Lage sind, Fußball zu spielen. 
Rast: 0:2
Heimspiel-Tipp: 1:2

Davaria Davensberg - TuS Hiltrup II (Sonntag, 15:00 Uhr)
Es gibt eine ganz geringe Chance, dass auch der TuS Hiltrup II noch mit in den Abstiegskampf gezogen wird. Diese Wahrscheinlichkeit ist jedoch so gering, dass man sich wohl nicht mal beim TuS damit auseinandersetzt. Davensberg steckt wiederum mittendrin. Als Schlusslicht ist man zum Siegen verdammt. Immerhin würde man mit einem Erfolg definitiv mindestens einen Tabellenplatz gut machen.
Rast: 1:3
Heimspiel-Tipp: 0:2

Warendorfer SU - VfL Wolbeck II (Sonntag, 15:00 Uhr)
In Warendorf treffen zwei enorm unterschiedliche Welten aufeinander. Auf der einen Seite könnte die WSU bereits an diesem Wochenende den Aufstieg feiern. Wenn man selbst gewinnt und gleichzeitig Wacker Mecklenbeck nicht dreifach punktet, ist es schon soweit. Für den VfL Wolbeck ist diese Partie wiederum ein wahres Endspiel. Eigentlich muss man gewinnen, um im Abstiegskampf überhaupt noch eine Chance zu haben.
Rast: 5:0
Heimspiel-Tipp: 3:0



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (481 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: BW Aasee II - TSV Handorf 0:5
» [mehr...] (412 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (311 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem vom Spielbetrieb abgemeldet
» [mehr...] (287 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: Marvin Westing verlässt den VfL Sassenberg
» [mehr...] (271 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Münster 08 II - Warendorfer SU 3:3
SV Bösensell - TuS Hiltrup II 3:0
TuS Ascheberg - GW Amelsbüren 4:4
Warendorfer SU - SV Mauritz 1:1
SV Ems Westbevern - 1. FC Gievenbeck II 1:3
BSV Ostbevern - SC Füchtorf 1:1
FC Greffen - Eintracht Münster 0:0
TuS Saxonia Münster - BW Ottmarsbocholt 3:1
SV Rinkerode - SW Havixbeck 7:2
GS Hohenholte - BSV Roxel II 3:0
Fortuna Schapdetten - TuS Hiltrup 5:0
SC Nienberge - GW Albersloh 4:0
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 0:1
BW Aasee II - TSV Handorf 0:5
SV Bösensell - TuS Ascheberg 1:0
SG Selm - Wacker Mecklenbeck 2:1
SG Telgte II - SC Everswinkel 3:1
SC Münster 08 II - SC Westfalia Kinderhaus III 3:1
SV Herbern II - GW Amelsbüren 4:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 4:0
SG Sendenhorst - SC Füchtorf 4:2
RW Milte - SG Sendenhorst II 2:2
SC Nienberge - GS Hohenholte 2:2
SV Rinkerode - GW Albersloh 5:1
TuS Saxonia Münster - SV Bösensell 0:4
Wacker Mecklenbeck - Fortuna Schapdetten 4:0
SG Selm - SC Nienberge 3:1
GS Hohenholte - SV Herbern II 1:1
GW Albersloh - TuS Hiltrup II 3:2
1. FC Gievenbeck II - BW Aasee II 4:2
Eintracht Münster - SG Telgte II 5:1
FC Münster 05 - TSV Handorf 1:2
FC Greffen - SC Münster 08 II 0:3
SC Westfalia Kinderhaus - VfL Sassenberg 3:0
BSV Roxel II - SV Rinkerode 1:2
GW Amelsbüren - SW Havixbeck 2:2
TuS Ascheberg - BW Ottmarsbocholt 0:4
SV Ems Westbevern - SG Sendenhorst 1:3
SC Füchtorf - SC Everswinkel 3:0
1. FC Gievenbeck - SC Münster 08 II 2:1
FC Münster 05 - BSV Ostbevern 2:5
Fortuna Schapdetten - GW Albersloh 1:3
SW Havixbeck - TuS Ascheberg 0:2
SV Mauritz - FC Greffen 5:0
SC Füchtorf - SG Telgte II 4:2
SG Selm - SV Bösensell 0:2
Wacker Mecklenbeck - GS Hohenholte 2:2
BW Ottmarsbocholt - SV Herbern II 0:0
SV Mauritz - BSV Ostbevern 3:5
SC Everswinkel - Münster 05 4:1