Suchbegriff:
Martin Halfmann spielt mit seinen Hiltrupern gegen den Abstieg und gegen Gremmendorfs Aufstiegs-Konkurrenz.

Anschwitzen: Ostereier, Ananas und Spannung pur


von Nicolas Hendricks

(10.04.15) Die Ostereierpause ist vorbei. Ab sofort geht es für die heimischen Handball-Bezirksligisten wieder darum, die Eier – ähhhm…. Balle – ins gegnerische Tornetz zu befördern. Fünf Spieltage vor Saisonschluss geht es lediglich für den SC Münster 08 nur noch um die goldene Ananas, trotzdem greift das Team von Björn Hartwig direkt aktiv in den Abstiegskampf ein. Für Sparta Münster und Eintracht Hiltrup geht es um wichtige Zähler im Klassenkampf, die HSG Gremmendorf/Angelmodde hat im Rennen um den Landesliga-Aufstieg alle Trümpfe in der Hand, steht aber vor einer sehr schweren Aufgabe.

SC Münster 08 – ASV Senden II     (Samstag, 17 Uhr)
Die Nullacht-Handballer stehen im gesicherten Tabellenmittelfeld. Trainer Björn Hartwig drückt aber im Training weiterhin gehörig auf die Tube, um sein Team taktisch weiterzuentwickeln. Wichtig ist die Begegnung aus münsterscher Sicht vor allem für Sparta Münster und Eintracht Hiltrup, weil der Gegner aus Senden im Abstiegskampf unmittelbaren Kontakt zu beiden Teams hat. Schwer abzuschätzen, mit welchem Kader der ASV als Zweitvertretung die Reise entlang des Dortmund-Ems-Kanals antritt.
Hinspiel: Starker 36:28 (16:11)-Auswärtssieg des Hartwig-Teams
Heimspiel-Tipp: Die Nullachter lassen die Saison nicht einfach ausklingen, sondern fighten weiter um jeden Ball: Der 32:20-Heimerfolg macht viele Handballer in Münster froh. 

Sparta Münster – TV Jahn Rheine     (Samstag, 18 Uhr)
Eine erste Endspielstimmung geistert an der Sentruper Höhe, wenn die Spartaner am Samstagabend die Jahn-Handballer aus Rheine empfangen. Der Gegner aus der Emsstadt steht als Tabellenschlusslicht mit dem Rücken zur Wand. Mit einem Sieg könnte das Team von Reinhard Hölscher die Ems-Städter in die Kreisliga schicken und selbst einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. „Das Spiel müssen wir gewinnen“, sagte der Coach zuletzt. Nachvollziehbar, denn in eigener Halle ist ein Sieg gegen das formschwache Tabellenschlusslicht Pflicht.
Hinspiel:
32:29 (12:12)-Auswärtssieg der Spartaner
Heimspiel-Tipp:
Rheine greift nach dem letzten Strohhalm und holt alles aus sich heraus –   trotzdem holt Sparta den so wichtigen 27:26-Zittersieg.

Eintracht Hiltrup– HSG Hohne/Lengerich     (Samstag, 18.30 Uhr)
Fällt Eintrachts Zuschauerrekord für diese Saison am Samstag? Denn nicht nur für die Mannschaft von Trainer Martin Halfmann geht es gegen die HSG Hohne/Lengerich um die Bezirksliga-Existens. Auch für die HSG Gremmendorf/Angelmodde ist das Spiel von großer Bedeutung. Geht Hohne/Lengerich am Hiltruper Hallenbad baden, dann steigen die Landesliga-Aufstiegschancen der Gremmendorfer immens. Gut möglich, dass neben den vielen Eintracht-Fans auch halb Handball-Gremmendorf in der Halle zu Gast ist.
Hinspiel:
28:27 (11:14)-Zittersieg für Hohne/Lengerich
Heimspiel-Tipp:
Der Gast verfolgt seine Ziele mit vollem Willen und Konzentration. Beim 29:34 ist am Ende nix zu holen für die Eintracht. 

HSG Gremmendorf/Angelmodde – TV Emsdetten III     (Sonntag, 17.30 Uhr)
Die TVE-Dritte ist die Wundertüte der Liga. Lange kaum konkurrenzfähig, stockten die Emser ihren Kader im Saisonverlauf immer weiter auf. Nach dem 28:26-Sieg am vergangenen Spieltag gegen Spitzenteam Vorwärts Gronau steht die Mannschaft kurz vor dem Klassenerhalt. Eine starke Mischung aus alten Haudegen und starken Jugendspielern, die den Traum von der 2. Handballbundesliga in der eigenen ersten Mannschaft noch nicht ausgeträumt haben, geben dem Kader große Qualität. Mit 34:28 gewann die HSG das Hinspiel, hatte dabei aber lange Zeit sehr viel mehr Mühe, als das Ergebnis letztlich aussagt. Das Trainergespann um Axel Binnenbruck und Michael van Husen warnt vor allem vor dem „wurfstarken Rückraumlinken und den spielstarken Aufbauspieler“.
Hinspiel:
34:26 (15:13) für Gremmendorf.
Heimspiel-Tipp:
Eine ganz enge Kiste. Am Ende reicht es „nur“ für einen 28:28-Teilerfolg.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Wacker Mecklenbeck stellt drei weitere Neuzugänge vor
(493 Klicks)
2Handball-Landesliga 3: Arminia Ochtrup - SuS Neuenkirchen 43:32
(374 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 32. Spieltag
(365 Klicks)
4Kreisliga A TE: Auf/Abstiegsrunde - Anschwitzen, 8. Spieltag
(363 Klicks)
5Kreisliga A1: SuS Stadtlohn II - GW Lünten 1:3
(101 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.

» Zur kompletten Tabelle