Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Sendenhorsts Marvin Scholz (hinten) schaut gespannt dabei zu, wie Greffens Eduard Wacker (vorne) irgendwie versucht an die Kugel zu kommen.

Keine vier Tore schlechter


Von Pascal Bonnekoh

(31.10.21) Beim deutlichen 5:1 (2:1)-Heimerfolg der SG Sendenhorst über den FC Greffen waren sich die Trainer auf beiden Seiten einig: Greffen war keine vier Tore schlechter.

Und das obwohl Marcel Brillowski mit einem Doppelpack für vermeintlich klare Verhältnisse sorgte. Mit einem Treffer in der 20. und einem in der 38. Spielminute setzte der Sendenhorster die Segel früh in Richtung Sieg. Christian Amsbeck hatte aber noch was dagegen. Kurz vor dem Seitenwechsel traf er nach einem verlängerten Einwurf etwas überraschend zum Anschluss (42.). Dementsprechend motiviert kamen die Greffener auch wieder aus der Kabine.

Der Wurm ist drin 

Coach Cüneyt Üstün schickte seine Elf in einer etwas veränderten Formation auf das Feld, mit der Hoffnung Sendenhorst früh unter Druck setzen zu können. Das gelang zu Beginn des zweiten Spielabschnitts auch durchaus erfolgreich. Doch genau in die starke Phase der Greffener stach Marek Ratering mit seiner Bude zum 3:1. "Das Tor war goldwert", berichtet Sendenhorsts Übungsleiter Florian Kraus. Auch hier waren sich die beiden Trainer wieder einig. "Wenn man 1:3 zurückliegt wird es gegen Sendenhorst natürlich sehr, sehr schwierig", so Üstün. Dennoch war der FCG weiterhin ordentlich in der Partie, während sich Sendenhorst etwas zurückzog. Doch dann bewies Krause noch ein goldenes Händchen, indem er Julian-Christopher Turl einwechselte.

Beiden Treffern von Ratering (74.) und Jannick Horstmann (80.) zum 5:1-Endstand ist ein Konter über die linke Seite, wo sich Turl durchtankte, vorausgegangen. Damit gewann die Sportgemeinschaft nach zwei sieglosen Spielen in Folge endlich wieder. "Es war ein sehr umkämpftes Spiel. Greffen war keine vier Tore schlechter, aber wir haben schon ein gutes Spiel und die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Ich bin mit der Leistung absolut einverstanden, auch wenn es fußballerisch nicht die beste Leistung war, aber der Platz war auch sehr uneben und tief und Greffen hat auch richtig gut verteidigt", so Krause. 

Üstün freute sich zwar über die netten Worte seines Trainerkollegen, betonte aber auch die dringliche Lage, in der er mit seiner Mannschaft steckt: "Wir fahren mit leeren Händen nach Hause. Es ist ganz schlimm, dass wir fünf Tore kassiert haben, aber wir waren nicht vier Tore schlechter. Die Niederlage geht trotzdem natürlich in Ordnung, aber wir haben ein anderes Gesicht gezeigt. Und auch wenn sich das blöd anhört, ist unsere Tendenz steigend. Nächste Woche in Ostbevern wollen wir unbedingt punkten. Wir müssen, egal wie, da drei Punkte einfahren. Die Köpfe hängen natürlich. Qualitativ gehören wir nicht da hin, wo wir stehen, aber irgendwie ist der Wurm drin."

SG Sendenhorst - FC Greffen     5:1 (2:1)
1:0 Brillowski (20.), 2:0 Brillowski (38.),
2:1 Amsbeck (42.), 3:1 Ratering (50.),
4:1 Ratering (74.), 5:1 Horstmann (80.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Fetsch wirft bei Wacker das Handtuch
» [mehr...] (889 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Gunnar Weber lässt die Liga zittern
» [mehr...] (466 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Stefan Bruns zur Erfolgsstory bei BW Beelen
» [mehr...] (410 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Krasenbrink kann nun zum Training radeln
» [mehr...] (375 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Alles klar - Bruns bleibt Trainer be BW Beelen
» [mehr...] (150 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 5:0
SV Rinkerode - Warendorfer SU 2:4
Wacker Mecklenbeck - Davaria Davensberg 1:1
BW Aasee II - TuS Ascheberg 0:1
SV Ems Westbevern - Warendorfer SU II 2:2
SG Sendenhorst - SC Everswinkel 5:3
SC Füchtorf - BSV Ostbevern 2:2
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 2:2
SC Nienberge - SV Fortuna Schapdetten 1:3
Warendorfer SU II - SG Sendenhorst 0:0
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:0
FC Greffen - SC Münster 08 II 3:3
TSV Handorf - SC Hoetmar 5:2
VfL Sassenberg - SC Füchtorf 2:3
GS Hohenholte - BG Gimbte 4:1
TuS Saxonia Münster - SC Westfalia Kinderhaus II 0:3
Eintracht Münster - SW Havixbeck 6:1
1. FC Gievenbeck II - SV Mauritz 4:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:2
Warendorfer SU - Wacker Mecklenbeck 3:2
BW Ottmarsbocholt - SV Rinkerode 1:2
GW Albersloh - VfL Wolbeck II 2:1
BSV Roxel II - FC Münster 05 3:3
BW Aasee II - SV Herbern II 1:6
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 0:1
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 3:0
SG Selm - Warendorfer SU 0:3
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 4:0
SV Fortuna Schapdetten - BSV Roxel II 2:4
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 6:0
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 2:4
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 2:3
SC Füchtorf - BW Beelen 1:4
SG Sendenhorst - TSV Handorf 2:1
VfL Sassenberg - FC Greffen 6:0
TuS Altenberge II - BG Gimbte 3:2
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 3:4
SV Mauritz - SC Nienberge 0:3
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:0
Davaria Davensberg - BW Aasee II 2:1
1. FC Gievenbeck II - BG Gimbte 1:1
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
Davaria Davensberg - SG Selm 1:3
BW Ottmarsbocholt - VfL Wolbeck II 2:3
Warendorfer SU - TuS Hiltrup II 3:2
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 1:3
TuS Altenberge II - FC Münster 05 3:2
BSV Roxel II - SW Havixbeck 2:1
GS Hohenholte - SV Fortuna Schapdetten 3:2