Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Karsten Eggersmann deutet auf Greffens stabile Sortierung. Hieran gibt es kaum noch was zu hantieren.
Foto: Teipel

Greffens defensive Hoffnungsträger


Von Luca Adolph

(14.09.22) Vorne hält die Flaute beim FC Greffen weiter an. Auch im vierten Spiel gelang dem erfolglosen Schlusslicht noch kein Tor. Dafür blitzte gegen die Warendorfer SU nun ein Lichtblick auf. Durch den hatten die Gäste aus Warendorf nachher fast den Papp auf. An der Greffener Hintermannschaft biss sich die WSU fest. Nur Julian Gösling trotzte dem Abwehrbollwerk und sicherte seinem Team beim 2:0 (1:0) den ersten Sieg unter Trainer Lukas Krumpietz.

Hinten stand der FC Greffen wie eine Eins, weil Manuel Korf genial im Tor parierte und Jonas Pickhinke wie Sven Terhar davor stabilisierten. "Das war ein Klassenunterschied. Warendorf war schneller, agiler und passsicherer. Manu hat alles rausgeholt, was zu halten war und was Sven und Jonas hinten gespielt haben, war schon stark", sagte Karsten Eggersmann als Teil der Greffener Interimslösung.

Korf mutiert zum Tier

Mit Mann und Maus drängte Warendorf schon früh auf den Treffer. Gösling übergab an Gian-Luc Klemckow, der dann an Korf scheiterte (11.). Hiernach blieb Klemckow erneut an ihm kleben (17.). Während zwei Umschaltmomente machte sie der Keeper wiederholt verlegen. "Nachdem wir gegen Westbevern das Tor nicht getroffen hatten, war die Devise, es diesmal zu treffen. Greffens Torwart hat uns hierbei einen Strich durch die Rechnung gemacht und uns die Chance genommen, vorne mehr Selbstvertrauen zu holen. Den Sieg haben wir erwartet, aber ich muss sagen, Greffen ist schon eine Mannschaft", beteuerte Krumpietz.

Nach zahlreichen Glanztaten gab sich Korf dann aber irgendwann gegen Gösling geschlagen. Lasse Burchardt setzte den Knipser in Szene, der mit der schwachen linken Klebe sodann den Knoten löste (36.). Vorm blanken Gösling parierte der neue Stern am Greffener Himmel danach aber wieder brillant. Erst in der zweiten Halbzeit hat sich Greffen erneut einen gefangen. Hier legte Linus Austermann Kollege Gösling frei, der Korf nun tunnelte, sodass keiner mehr an der Entscheidung zweifelte (54.).

Außer einer Halbchance brachten die Hausherren der überlegenen Warendorfer SU nicht mehr entgegen. Engnin Brokamp schoss hierbei aus zu spitzem Winkel. Mit sieben, acht Offensivausfällen war für Greffen auch nicht mehr drin und Warendorf siegte wohlverdient. "Selbst, wenn der reingeht, bin ich mir nicht sicher, ob wir danach noch die Power gehabt hätten. Wichtig ist, dass wir den Mut nicht verlieren und einfach weiter arbeiten. Bisher waren unsere Gegner auch nicht die einfachsten", sagte Eggersmann.

FC Greffen – Warendorfer SU     0:2 (0:1)
0:1 Gösling (36.), 0:2 Gösling (54.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
» [mehr...] (382 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 16. Spieltag
» [mehr...] (339 Klicks)
3 Kreisliga A2: Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 10:1
» [mehr...] (323 Klicks)
4 Querpass: SCN-Münsterland-Cup - Alles ist angerichtet
» [mehr...] (262 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (245 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 17    45:21 44  
2    W. Mecklenbeck 16    57:15 41  
3    SV Mauritz 06 17    56:20 41  
4    Warendorfer SU 17    54:14 40  
5    Mettingen 17    51:14 40  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
Ems Westbevern - VfL Sassenberg 2:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Warendorfer SU - SC Westfalia Kinderhaus III 6:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
TuS Hiltrup II - SG Selm 1:3
GW Amelsbüren - BSV Roxel II 6:3
BW Ottmarsbocholt - SV Bösensell 1:1
1. FC Gievenbeck II - SG Sendenhorst 0:2
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - Eintracht Münster 3:3
SC Füchtorf - Warendorfer SU 2:2
SG Telgte II - BSV Ostbevern 1:5
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:4
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
GS Hohenholte - SW Havixbeck 1:2
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 1:4
GW Albersloh - Wacker Mecklenbeck 1:2
SC Everswinkel - FC Greffen 2:0
SV Rinkerode - SV Herbern II 5:0
TuS Ascheberg - TuS Saxonia Münster 4:1
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 1:3
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
Eintracht Münster - TSV Handorf 2:4
SC Everswinkel - 1. FC Gievenbeck II 2:0
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 1:3