Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A2

Last-Minute-Klumpe

von Malte Greshake

(27.08.18) Was für ein Finish! Mit einem besseren Ausgang für die Gäste sahen die Zuschauer am Sonntag in Schapdetten beim 2:1 (1:0)-Auswärtserfolg der Nienberger einen Siegtreffer in letzter Sekunde. Lange sah es nach einer Punkteteilung aus, weil vor allem die Münsteraner viele Möglichkeiten ungenutzt ließen. Am Ende konnte SC-Coach Serdar Hizlitürk dann doch die Fäuste zum Jubeln ballen.

"Die Jungs haben sich nie aufgeben, wir haben einfach eine tolle Moral bewiesen", zeigte sich Hizlitürk beeindruckt. Nach einem Freistoß in der eigenen Hälfte schaltete seine Mannschaft in der Schlussphase schnell um. Philipp Klumpe musste nach einer Flanke von links nur noch den Fuß hinhalten (90.+3). "Obwohl wir es gut gemacht haben, liegt noch eine Menge Arbeit vor uns", ordnete Hizlitürk diesen Last-Minute-Sieg ein.

Rabert erst glücklos, dann unfreiwilliger Vorbereiter

Die Nienberger begannen gegen den arg ersatzgeschwächten Gastgeber dominant. Folgerichtig fiel der erste Treffer für den SCN bereits nach knapp zehn Minuten. Eine Ecke auf den zweiten Pfosten wurde überlegt mit der Stirn abgelegt und Simon Markmann musste nur noch einschieben (11.). "Das einzige, was wir uns in der nachfolgenden Phase vorwerfen lassen müssen, ist, dass wir nicht nachgelegt haben", bemängelte Hizlitürk die Chancenverwertung seiner Jungs nach der frühen Führung. Denn auch die Schapdettener kamen ihrem ersten Tor der Saison nun ziemlich Nahe. Dominik Rabert köpfte knapp über den Kasten (30.).

Nach dem Seitenwechsel war es auch erneut Rabert, der den Ball gefährlich in Richtung des Gegners Kasten brachte. Sein Kopfball verfehlte das Gehäuse erneut haarscharf (60.). Weil Schapdetten aber den Druck nicht verringerte, wurde die Mannschaft vom spielenden Trainer Johannes Aldenhövel schließlich doch belohnt. Bevor SC-Keeper Christian Greiner den Ball nach einer verunglückte Flanke des emsigen Rabert aufnehmen konnte, spritze Philipp Willenborg dazwischen und glich für sein Team aus (75.).

Dass es dann nicht für mehr reichte, ärgerte Aldenhövel nach dem Spiel: "Natürlich war es kein unverdienter Sieg für Nienberge, das musst man sagen. Wir müssen jetzt einfach aus unseren Fehlern lernen und es nächste Woche besser machen." Dann steht dem Coach vermutlich auch wieder mehr Spieler-Material zur Verfügung.

Fortuna Schapdetten - SC Nienberge     1:2 (0:1)
0:1 Markmann (11.), 1:1 Willenborg (75.),
1:2 Klumpe (90.+3)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Aufstiegsrelegation: Bei der Dritten von Westfalia Kinderhaus enttäuschen nur die Rückennummern
» [mehr...] (332 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: Bollwerk für Wackers Zwote
» [mehr...] (303 Klicks)
3 Aufstiegsrelegation: Nullachts Fünfte hat mächtig Glück und steigt auf
» [mehr...] (276 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Förstermann und der Plan mit dem nach vorne spielen
» [mehr...] (248 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Talmann streicht die Segel
» [mehr...] (196 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Eintracht Münster - BW Greven 5:4 n.E.
BSV Ostbevern - Wacker Mecklenbeck 5:6 n.E.
1. FC Gievenbeck - SV Herbern 0:2
FC Nordkirchen - 1. FC Gievenbeck 1:2
SV Herbern - TuS Hiltrup 4:2
GW Albersloh - TuS Altenberge II 3:1
BW Greven - Eintracht Münster 1:2
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU II 0:3
SV Herbern II - Davaria Davensberg 2:1
Warendorfer SU II - SV Rinkerode 7:1
SV Bösensell - GW Albersloh 3:1
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 6:1
SG Selm - SV Herbern III 9:0
Fort. Schapdetten - GS Hohenholte 0:1
SC Füchtorf - SC Münster 08 III 3:2
Warendorfer SU - TSV Handorf 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 0:1
BW Beelen - SV Mauritz 6:0
Westfalia Kinderhaus II - SC Everswinkel 7:2
RW Alverskirchen - TSV Handorf II 3:1
SC Müssingen - SC Gremmendorf 0:4
GW Westkirchen - BW Greven 1:3
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 3:1
Ems Westbevern - GW Gelmer 2:5
SV Südkirchen - SC Capelle 0:0
VfL Senden II - DJK GW Amelsbüren 3:2
Conc. Albachten - TuS Hiltrup II 1:2
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck 1:2
Borussia Münster - SC Hoetmar 2:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
TuS Altenberge II - BW Aasee II 0:1
Wacker Mecklenbeck - Fort. Schapdetten 1:1
SC Müssingen - TuS Freckenhorst II 1:1
TSV Handorf II - SC Füchtorf 0:1
Davaria Davensberg - Warendorfer SU II 3:0
TSV Ostenfelde - BSV Ostbevern 1:4
SV Rinkerode - Conc. Albachten 1:3
FC Münster 05 - GW Westkirchen 7:0
TuS Ascheberg - SC Nienberge 1:1
DJK Wacker Mecklenbeck III - SG Selm 1:4
SV Drensteinfurt II - DJK GW Amelsbüren 3:3
TuS Hiltrup II - BSV Roxel II 2:0
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:5
SV Bösensell - SV Herbern II 6:0
BW Aasee II - GW Albersloh 0:2
SV Capelle - Werner SC II 9:1
VfL Senden II - VfL Wolbeck II 1:2
GW Gelmer - Eintracht Münster 6:0
BW Beelen - Borussia Münster 2:3
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 6:0