Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Mit zwei Vorlagen ebnete Julian Gösling (l.) Warendorfs Weg zum Sieg.

Führung erneut verspielt


Von Pascal Bonnekoh

(18.04.22) TuS Aschebergs Coach Marcel Bonnekoh fühlte sich nach der 1:3 (1:0)-Heimpleite gegen die Warendorfer SU ein wenig an die Hinrunde erinnert: "Vom Gefühl her war es ähnlich wie das Hinspiel, wo wir aber noch höher geführt haben. Warendorf hat schon verdient gewonnen, aber mit eine bisschen mehr Massel war hier mehr drin." Trotz einer 3:0-Führung fuhr man damals mit leeren Händen wieder nach Hause. Ganz so schlimm war es dieses Mal glücklicherweise nicht, bitter war es trotzdem. 

Trotz des schwer zu bespielenden Rasens in Ascheberg nahm die Partie schnell an Fahrt auf. Die erste dicke Chance hatte Dennis Heinrich bereits in der zweiten Minute. An seinem Schuss war Warendorfs Keeper Thomas Schmidkte aber so gerade noch dran, sodass die Kugel im Anschluss kurz vor der Seitenlinie geklärt werden konnte. Nach rund zehn Minuten hatten dann auch die Warendorfer ihre erste Chance. Mit einem direkten Freistoß von Maik Lauhoff hatte TuS-Keeper Simon White aber keine Probleme.

Kein Vorwurf an Hakenes

Daraufhin ließ wiederum Lauhoff erneut eine große Chance liegen, genauso wie Adel Al Hamoud im Nachfassen. Die nächste große Möglichkeit vergab erneut Heinrich, ehe abermals Al Hamoud aus kürzester Distanz das Tor verfehlte. Kurz vor dem Seitenwechsel war es dann aber doch mal endlich soweit. Bei einem gegnerischen Einwurf ging Jan Hakenes im eigenen Sechzehner etwas ungestüm in einen Zweikampf mit Dustin Hölscher. Von seinem Coach gab es dafür aber keineswegs einen Vorwurf: "Der macht so wenig Fehler, so viel richtig und hat uns so oft schon den Arsch gerettet. Wenn ihm dann mal ein Fehler unterläuft, kann man ihm das ruhig verzeihen", so Roland Jungfermann.

Dem Schiedsrichter blieb dennoch keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Abwehrchef Florian Zahlten (43.). Die Führung hielt jedoch nicht lange. Kurz nach dem Pausentee stellte Johannes Niehoff schon wieder auf Null. Nach einem schönen Doppelpass mit Gösling schloss er überlegt ab (48.). "Das 1:1 fällt zu schnell nach der Halbzeit", ärgerte sich Bonnekoh. Zur Spielentscheidenden Szene kam es wiederum rund zehn Minuten später. Auf der einen Seite landete Heinrichs Abschluss nur am Querbalken, während im direkten Gegenzug Lauhoff nach einem Querpass von Gösling die WSU in Führung schoss (58.).

Entscheidende Wochen stehen an 

Und als dann Mirco Schwipp auch noch aus kurzer Distanz vergab, schwanden so langsam auch die letzten Kräfte der Ascheberger. Der Warendorfer Sieg wurde trotzdem erst in der 89. Spielminute besiegelt. Dem TuS unterlief im eigenen Sechzehner ein ähnlich vermeidbarer Fehler, wie zuvor den Warendorfern. Kapitän Tom Kruse trat an und verwandelte. "Wir haben die Riesenchance zum 2:1. Dann wäre hier mindestens ein Punkt drin gewesen. Im Hinspiel war es ähnlich. Da hatten wir die Riesenchance zum 4:0. Wir hatten heute das Glück nicht ganz auf unserer Seite, aber das ist schon in Ordnung. Darauf kann man aufbauen. Jetzt kommen die wichtige Wochen", zeigte sich Bonnekoh recht zufrieden mit der Leistung seiner Truppe.

Und auch Jungfermann hatte ein paar positive Worte für seine Jungs parat: "Über 90 Minuten gesehen geht das Ergebnis in Ordnung, auch wenn wir Glück mit dem Lattentreffer hatten. Wir hatten die Spielkontrolle, auch wenn wir viel mit den Platzverhältnissen gekämpft haben. Das war kein Vergleich zu den Spielen davor. Man muss sich erstmal konzentrieren, wenn der Ball auf einen zukommt. Man beschäftigt sich viel mit der Ballannahme und Ballweitergabe. Der Sieg spricht aber auch für die Moral der Truppe. Da kann man stolz drauf sein. Das war nicht einfach heute, vor allem weil wir körperlich am Ende unserer Kräfte waren. Die Jungs haben sich die zwei Wochen Spielpause verdient."

TuS Ascheberg - Warendorfer SU     1:3 (1:0)
1:0 Zahlen (43./Elf), 1:1 Niehoff (48.),
1:2 Lauhoff (58.), 1:3 Kruse (89./Elf.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (1.008 Klicks)
2 Kreisliga A1: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (1.003 Klicks)
3 Querpass: ESV Münster rutscht noch hoch in die B-Liga
» [mehr...] (628 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Bei Jannick Hagedorn konnte Wacker nicht Nein sagen
» [mehr...] (307 Klicks)
5 Kreisliga A1: Warendorfer SU Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (252 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck - Eintracht Münster 2:3
GS Hohenholte - Westfalia Kinderhaus II 0:8
SC Nienberge - SV Mauritz 3:2
BSV Roxel II - Fortuna Schapdetten 4:0
TSV Handorf - SG Sendenhorst 0:0
SC Everswinkel - SV Ems Westbevern 1:7
BW Beelen - SC Füchtorf 1:2
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 3:2
FC Greffen - VfL Sassenberg 2:1
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Herbern II - BW Aasee II 2:3
Davaria Davensberg - SV Rinkerode 1:2
Warendorfer SU - SG Selm 4:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 5:1
BG Gimbte - TuS Altenberge II 0:2
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 2:4
BG Gimbte - 1. FC Gievenbeck 1:1
SV Mauritz - Saxonia Münster 5:2
Eintracht Münster - SC Nienberge 0:4
SW Havixbeck - BSV Roxel 2:6
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 2:2
Münster 05 - TuS Altenberge II 5:3
BW Aasee II - GW Albersloh 2:0
VfL Wolbeck II - BW Ottmarsbocholt 8:0
SG Selm - Davaria Davensberg 5:1
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 4:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 2:1
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU 1:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 1:7
VfL Sassenberg - BSV Ostbevern 1:2
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 3:2
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 1:2
SG Sendenhorst - SC Hoetmar 1:2
BSV Roxel II - SV Mauritz 0:3
Warendorfer SU II - SC Münster 08 II 2:1
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 0:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:0
BW Beelen - VfL Sassenberg 1:2
GS Hohenholte - SW Havixbeck 0:0
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
SV Herbern II - SV Rinkerode 4:3
BW Aasee II - Wacker Mecklenbeck 0:8
TuS Ascheberg - SG Selm 1:2
Davaria Davensberg - TuS Hiltrup II 0:0
Warendorfer SU - VfL Wolbeck II 8:0
TuS Saxonia Münster - Eintracht Münster 1:1
BG Gimbte - FC Münster 05 1:1
BSV Ostbevern - FC Greffen 1:1
SC Nienberge - 1. FC Gievenbeck 2:2
Davaria Davensberg - TuS Ascheberg 0:2