Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3

Saxonia bietet Schapdetten die Stirn


Von Luca Adolph

(30.08.21) Nur wenig ist von den aus dem Vorjahr zumeist hinterherlaufenden Saxonen übrig geblieben. Im Duell mit Fortuna Schapdetten bewies der TuS Saxonia Münster seine A-Liga-Tauglichkeit und hielt gegen eine gestandene Truppe bis zum Ende mit. Dass es für Saxonia dennoch bitter wurde, lag beim 0:3-Endstand (0:0) einzig an der rausgeholten Brechstange, die "Schappi" zuvor noch verschlossene Räume öffnete.

Gleich vier der zehn Neulinge schafften es ins anfängliche Aufgebot der Kanalkicker und verhalfen den Saxonen dabei, die Schapdettener Zugkraft in Schach zu halten. Offensiv zog TuS-Spieler Jannik Uttermann zeitgleich die Zügel an und ließ SV-Schnapper Nils Appelhans einfach stehen. Nur hauchzart schlitterte sein Schussversuch am Schapdettener Gehäuse vorbei. "Da hätten wir mit etwas mehr Glück in Führung gehen können. So ist das aber nun mal im Fußball", sagte Saxonias neuer Übungsleiter Daniel Thihatmar.

Das Warten auf den Pfiff

Durchaus das Glück auf ihrer Seite hatten die Gastgeber hingegen, als Nils Wegmann Fortunas Mats Lengers im Sechzehner am Jersey zog, Schiri Mario Nienhaus aber weiterspielen ließ. Langsam pendelte sich das Geschehen danach ein. Die Action hoben sich beide Teams für den zweiten Durchgang auf. "So richtig reingekommen sind beide in der ersten Halbzeit nicht. Danach war es dann ein komplett offenes Spiel, in dem sich das Team einen Vorteil erspielt, das mit 1:0 in Führung geht", sagte SV-Trainer Christopher Muck.

Mitten in der zweiten Hälfte veranlasste ein ungeschickter Aussetzer die Saxonen dann dazu, ihre Spielidee über den Haufen zu werfen. Gleich zwei Mann waren nach einem langen Abschlag von Appelhans ausgerutscht und aus dem Verkehr gezogen. Lengers nahm die Pille auf, war auf und davon und legte sie Keeper Ferdinand Höne zwischen die Beine (62.). "Das Glückstor bricht uns ein bisschen das Genick. Dadurch müssen wir aufmachen und mit Geschwindigkeit die Brechstange rausholen. Dabei waren wir dann meist einen Schritt zu schnell", sagte Thihatmar.

Den Ausgleichstreffer hatte der eingewechselte Colin Geske weniger später auf dem Schlappen, scheiterte jedoch daran, den Ball auf das Tor zu bugsieren. Während die Saxonen nun alles nach vorne warfen, wartete Schapdetten bloß auf den richtigen Moment, um ihnen den finalen Schlag zu verpassen. Am Sechzehner ließ Michael Schlichtmann erst einen aussteigen und brachte den Ball danach im linken Eck unter (88.). Quasi mit dem Schlusspfiff setzten die Gäste noch einen drauf und spielten ihre Überzahl durch Manuel Heumann gnadenlos aus (90.+3). "Vor dem Spiel habe ich den Jungs gesagt, dass ich nichts anderes als einen Sieg erwarte. Das 1:0 hat uns die nötige Sicherheit gegeben, um hier zu bestehen", fasste es Muck zusammen.

 

TuS Saxonia Münster – SV Fortuna Schapdetten     0:3 (0:0)
0:1 Lengers (62.), 0:2 M. Schlichtmann (88.),
0:3 Heumann (90.+3)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A3 MS: Aljoscha Beuse tritt kürzer: Trainerwechsel bei Eintracht Münster
» [mehr...] (383 Klicks)
2 Kreisliga A3 MS: Anschwitzen, 9. Spieltag
» [mehr...] (258 Klicks)
3 Kreisliga A1: Warendorfer SU II - BW Beelen 2:3
» [mehr...] (253 Klicks)
4 Krombacher-Pokal: BSV Roxel - 1. FC Gievenbeck 0:4
» [mehr...] (252 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 9. Spieltag
» [mehr...] (244 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 3:0
Eintracht Münster - GS Hohenholte 3:6
SW Havixbeck - TuS Altenberge II 1:2
GW Albersloh - BW Ottmarsbocholt 1:3
SV Rinkerode - Wacker Mecklenbeck 0:4
TuS Hiltrup - SV Herbern II 1:3
SV Fortuna Schapdetten - BG Gimbte 5:0
VfL Wolbeck II - TuS Ascheberg 3:0
SC Westfalia Kinderhaus II - FC Münster 05 1:2
SC Nienberge - BSV Roxel II 5:1
SC Münster 08 II - TSV Handorf 2:2
VfL Sassenberg - SC Everswinkel 4:0
SC Füchtorf - SC Hoetmar 2:0
FC Greffen - BW Beelen 0:5
BSV Ostbevern - Warendorfer SU II 2:0
TuS Altenberge II - BSV Roxel II 0:1
SG Selm - BW Aasee II 4:1
SV Ems Westbevern - SG Sendenhorst 2:1
GS Hohenholte - 1. FC Gievenbeck II 0:4
VfL Sassenberg - SG Sendenhorst 3:0
FC Greffen - SC Everswinkel 4:5
SC Münster 08 II - SV Ems Westbervern 3:4
BW Beelen - SC Hoetmar 5:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 6:3
Warendorfer SU - TuS Ascheberg 4:3
VfL Wolbeck II - SV Rinkerode 0:3
TuS Hiltrup II - SG Selm 1:2
GW Albersloh - Davaria Davensberg 3:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus II 2:2
SC Nienberge - BG Gimbte 2:0
TuS Saxonia Münser - TuS Altenberge II 0:4
SW Havixbeck - SV Fortuna Schapdetten 2:5
BW Ottmarsbocholt - SV Herbern II 1:3
FC Münster 05 - SV Mauritz 4:1
TuS Altenberge II - SC Nienberge 4:2
TSV Handorf - BW Beelen 7:2
SG Sendenhorst - SC Münster 08 II 4:0
SV Ems Westbevern - SC Füchtorf 4:2
SC Hoetmar - BSV Ostbevern 1:5
SC Everswinkel - Warendorfer SU II 1:3
SC Westfalia Kinderhaus II - SW Havixbeck 4:0
SV Rinkerode - TuS Hiltrup II 4:2
SG Selm - GW Albersloh 0:3
Davaria Davensberg - Warendorfer SU 0:3
TuS Ascheberg - BW Ottmarsbocholt 0:1
BG Gimbte - Eintracht Münster 4:0
SV Fortuna Schapdetten - 1. FC Gievenbeck II 3:2
GS Hohenholte - BSV Roxel II 0:1
VfL Wolbeck II - BW Aasee II 0:0
TuS Hiltrup II - Wacker Mecklenbeck 0:1