Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

FCG-Reserve siegt auch allein


Von Luca Adolph

(24.10.22) Die Reserve des 1. FC Gievenbeck hat sich bewiesen, dass es durchaus auch ohne Unterstützung aus der 1. Mannschaft läuft. Bei Eintracht Münster spielte sie mit der eigenen Kapelle und überzeugte über die volle Distanz. Fast ungefährdet brachte das Team daher den Sieg ins Ziel. Beim 5:1 (3:1)-Erfolg kam es höchstens eine kleine Phase, in der die Eintracht kurz davor war, das Spiel kippen zu lassen.

"Schlussendlich war es sehr souverän und es hätte am Ende auch noch deutlicher ausgehen können. Für die Jungs war es wichtig zu sehen, dass es auch ohne die Hilfe aus der Ersten funktioniert. Es war sehr zufriedenstellend, wie wir bei der Eintracht aufgetreten sind", sagte Trainer Roland Böckmann im Anschluss an die Partie. Schon mit dem Anpfiff gelang es seiner Elf, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, weil Tom Stoffmehl in der Zentrale wahnsinnig schnell schaltete. Sein Pass durch die Mitte schaufelte Lukas van der Veen frei. Stark durchgelaufen stellte er auf 0:1 (3.).

Eintracht nutzt Schwächephase zu wenig

Überlegende Gäste blieben auch nach dem Führungstreffer am Drücker. Über links brach Eric Schocke durch und servierte für Vincent Vögler, der nun mit dem ersten Kontakt brillierte (7.). Erst danach ließ Gievenbeck von seinem frühen Power Play ab. Eintracht Münster durfte nun auch mal ran. Ein Freistoß auf Höhe der Eckfahne wurde von den Gästen erst noch aus der unmittelbaren Gefahrenzone geschlagen, landete dann jedoch bei Jakob Sprenger an der Naht zum Sechzehner. Mit einem satten Pfund gelang es ihm, auf 1:2 zu verkürzen (16.). In einer druckvollen Viertelstunde war Eintracht dann dran, den Ausgleich herbeizuführen.

Erst ließ Constantin Matheis die Hauserren lang am zweiten Pfosten aber noch mal abblitzen (16.). Danach hielt Konstantin Klüner im Tor wieder mal seine Gräten dazwischen. "In der Phase, in der wir nicht mehr so den Zugriff hatten, hält Klüner überragend. Da hätte es hektisch werden und zum Spiel werden können, dass Eintracht dann will", sagte Böckmann. Heimcoach Wienker konnte indessen kaum fassen, dass Gievenbecks Schnapper gleich mehrfach aus kurzer Distanz noch irgendwie an die Bälle kam: "Er hält dreimal wirklich unfassbar. Sonst kippt das Spiel. Das habe ich lange nicht mehr in der Liga gesehen. Das 5:1 spiegelt das Spiel für mich auch nicht ganz wider. Es tat sehr weh, weil Gievenbeck extrem effektiv war, wir aber eigentlich gut gespielt und auch viel Ballbesitz forciert haben."

Da Klüner aber sowohl gegen André Hericks und Tristan Kruse enorm stark hielt und die Gäste danach wieder eiskalt aufgelegt waren, kam die Eintracht danach nicht mehr für Punkte in Frage. Nach dem Pausentee legte wieder Stoffmehl diesmal für Schocke auf. Überlegt setzte er das Rund im kurzen Eck zwischen die Stangen (57.). Allan Seferovic holte anschließend noch den Hammer raus und erwischte Torwart Henry Kurzhals aus vierzig Metern brutal (66.). Weitere Möglichkeiten ließ Gievenbeck danach sogar noch verstreichen. Doch ungefährdet hatten sie den Sieg bereits in trockene Tücher gewickelt.

Eintracht Münster – 1. FC Gievenbeck II     1:5 (1:3)
0:1 van der Veen (3.), 0:2 Vögler (7.),
1:2 Sprenger (14.), 1:3 Matheis (16.),
1:4 Schocke (57.), 1:5 Seferovic (66.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (545 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (458 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (351 Klicks)
4 Kreisliga B2 MS 23/24: Quickies - 17. Spieltag
» [mehr...] (302 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: TSV Handorf - FC Greffen 6:2
» [mehr...] (253 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0