Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Timon Krolop feierte mit dem FC Münster 05 den fünften Saisonsieg. Foto: Teipel

Nullfünfer glätten die Wogen im eigenen Stil


Von Luca Adolph

(27.02.23) Über den FC Münster 05 kann man in dieser Saison sagen, was man will. Langweilig wird es mit den Nullfünfern aber nie. Gegen den VfL Sassenberg ging es wieder wie im wilden Westen zu. Acht Buden kamen dabei rum. Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel machten sich die Münsteraner erstmal Luft. Sassenberg war hingegen bedient. Die Nullfünfer waren beim 5:3 (1:1) einfach das leidenschaftlichere Team.

Die Sorgenfalten ziehen sich langsam wieder glatt bei Münster 05. Zum Auftakt sammelte das Team wichtige Zähler im Abstiegskampf. Schnapper und Macher Felix Malkowski erfreute sich an einer 180-Grad-Drehung seiner Mannschaft. Mit vier Punkten vor BW Aasee II brachte es sich nun in eine wunderbare Ausgangslage. "Das Training wird wieder angenommen und das macht sich nun auch bemerkbar. Dazu haben wir natürlich immer noch einige Spieler mit individueller Klasse. Auch die Vereinsleistung ist gerade unfassbar. Langsam sind wir wieder auf Kurs", sagte Malkowski nach dem torreichen Saisonerfolg.

Kaum Zug nach vorn

Zunächst gestaltete Sassenberg allerdings noch das Spiel. Die Gäste hatten viel Ballbesitz, machten daraus aber nicht viel. Mit Corvin de Vries und Marco Vriesen brachte Coach Patrick van der Sanden notgedrungen zwei A-Jugendliche von Beginn. Sie waren die Besten beim VfL. "Die beiden wenigen Lichtblicke bei uns. Kurzfristig hatten wir vier Corona-Fälle zu beklagen. Offensiv waren wir dennoch gut aufgestellt. Dafür haben wir uns aber viel zu wenig Chancen rausgespielt", kritisierte er.

Nach dem Treffer von Nullfünfs Marcel Klusak (7.) drehte Sassenberg das Spiel. Stefan Wortmann schlug erstmals nach seiner Leisten-OP wieder zu (12.). Dann brachte Daniel Langliz seinen Teamkollegen Alen Fehratovic erfolgreich in Position (48.). Statt den Kopf in den Sand zu stecken, drehte Nullfünf jetzt aber auf. "Mentalität und Leidenschaft hat uns geschlagen. Das war am Ende zu wenig für einen A-Ligisten", fand VfL-Coach van den Sanden.

Der eingewechselte Felix Knülle brauchte nur drei Minuten für einen Treffer (49.). Danach spielte Jannik Jürgensen stark auf. Den hatte Malkowski so gar nicht auf dem Zettel: "Er entwickelt sich gerade großartig. Den hatte vorher keiner so richtig auf dem Schirm." Mit einem schönen Haken brachte er sein Team wieder in Front (73.). Erik Gartung glich nach Wortmanns Steckpass zwar aus, allerdings eroberte sich Jürgensen die Führung mit einem weiteren Haken wieder zurück (79.). Den Schlusspunkt in einer wilden Partie markierte Jens Klein (82.). Ein wichtiger Sieg, wie Malkowski verriet: "Das war eine krasse Mannschaftsleistung. Der Sieg hat eine unfassbare Wertigkeit für uns. Gerade vor dem Aasee-Spiel. Da können wir uns dann richtig befreien."

FC Münster 05 – VfL Sassenberg     5:3 (1:1)
1:0 Klusak (7.), 1:1 Wortmann (12.),
1:2 Fehratovic (48.), 2:2 Knülle (49.),
3:2 Jürgensen (73.), 3:3 Gartung (75.),
4:3 Jürgensen (79.), 5:3 Klein (82.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (545 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (458 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (351 Klicks)
4 Kreisliga B2 MS 23/24: Quickies - 17. Spieltag
» [mehr...] (302 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: TSV Handorf - FC Greffen 6:2
» [mehr...] (253 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0