Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Die von Maik Lauhoff einstudierten Ecken sitzen so genau, dass seine Warendorfer daraus gleich dreimal erfolgreich waren. Foto: Teipel

Warendorf rückt zur Spitze auf


Von Luca Adolph

(18.09.22) Die Warendorfer SU hat es nicht zugelassen, dass ihnen die Spitzengruppe von dannen zieht und der SG Sendenhorst daher die Tabellenführung vermiest. In einem für beide Teams bedeutsamen Spiel sicherte sich die WSU den so wichtigen Sieg, durch den sie nun wieder oben anschließt. Hierbei spielte das gesamte Trainerteam eine Rolle und freute sich nach dem 4:1 (1:1)-Heimerfolg natürlich wie Bolle.

Mit bereits fünf liegen gelassenen Zählern stand für die WSU nach dem gescheiterten Aufstiegsversuch schon einiges auf dem Spiel. Bei einer Niederlage hätte sich Sendenhorst zumindest vorerst aus ihrer Range verabschiedet. Trotz klarem Übergewicht war bei den Gastgebern allerdings Druck zu spüren. Nach vorne ging bei Warendorf viel, nur eben nicht, als es um die Konsequenz ging. "Die Bedeutung des Spiels war natürlich groß und das hat man uns auch angemerkt. Sendenhorst hätte mit einem Spiel mehr auf neun Punkte ausbauen können. Da ging uns vielleicht der Stift", sagte Krumpietz zur Anfangsgeschicht.

Brillowski aus dem Nichts

Hier hatten die Warendorfer dominiert und sicher auch Chancen, schon früh zu führen. Kapitän Tobias Schwienhorst legte dabei quer auf Johannes Niehoff. Beim fast sicheren Tor schoss er jedoch daneben. Anschließend scheiterte Niklas Fromme aus drei Metern mit dem Kopf. Als Marcel Brillowski danach hingegen für die SGS in die Maschen schob (31.), hatte Krumpietz den Kaffee auf: "Da bin ich das erste Mal laut geworden. Wir wussten, mit den Räumen nichts anzufangen und haben bloß auf die Fehler von Sendenhorst gewartet, statt selber das Spiel zu gestalten."

Nur gut, dass Krumpietz' Co-Trainer Maik Lauhoff und Domenic Canta unter der Woche akkurat gearbeitet haben und die Standards der WSU neuerdings eine Waffe waren. Die Ecke von Linus Austermann trug Früchte und Julian Gösling machte die Sendenhorster Führung zunichte (41.). Hiernach kam Warendorf erneut über eine Ecke zum Erfolg und traf bei einer nach hinten gelegten Variante dank Gian-Luc Klemckow aus der Distanz (51.).

SGS verpennt, die Spitze zu erklimmen

Nachdem die Hausherren ihre Torhemmungen abgelegt hatten, fand auch mal Sendenhorst statt. Für etwa eine Viertelstunde rissen die Gäste die Partie an sich, vergaßen aber danach wieder, worum es ging. "Seitdem ich hier bin, kann ich mich nicht an ein schlechteres Spiel meiner Mannschaft erinnern. Verwunderlich und eine Stunde nach dem Abpfiff noch schwierig zu sagen, woran es lag. Wir sind nicht auf Augenhöhe gekommen, obwohl wir uns da sehen und waren nicht wach genug, als wir drei Tore nach Standards kassieren", monierte SG-Trainer Florian Kraus nach dem verpassten Sprung an die Tabellenspitze.

Auf der anderen Seite schöpften die Warendorfer genügend Selbstvertrauen, um den Vorsprung nun auch auzubauen. Bei Frommes Kopfball an den Innenpfosten kam Gösling über den Instinkt und stand parat, als hätte er gerochen, auf den Abstauber zu gehen (75.). Zuletzt belohnte sich Philipp Hövener nach guter Trainingswoche und vollendete Schwienhorsts Tempogegenstoß zum 4:1-Schlusspunkt (81.). "Aller Anfang ist schwer, aber das Team arbeitet Woche für Woche. Trotz des Siegs wird es kein Selbstläufer, aber es sieht jetzt positiv aus und langsam passen auch die Ergebnisse", resümierte Krumpietz.

Warendorfer SU – SG Sendenhorst     4:1 (1:1)
0:1 Brillowski (31.), 1:1 Gösling (41.),
2:1 Klemckow (51.), 3:1 Gösling (75.),
4:1 Hövener (81.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
» [mehr...] (382 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 16. Spieltag
» [mehr...] (339 Klicks)
3 Kreisliga A2: Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 10:1
» [mehr...] (323 Klicks)
4 Querpass: SCN-Münsterland-Cup - Alles ist angerichtet
» [mehr...] (262 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (245 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 17    45:21 44  
2    W. Mecklenbeck 16    57:15 41  
3    SV Mauritz 06 17    56:20 41  
4    Warendorfer SU 17    54:14 40  
5    Mettingen 17    51:14 40  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
Ems Westbevern - VfL Sassenberg 2:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Warendorfer SU - SC Westfalia Kinderhaus III 6:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
TuS Hiltrup II - SG Selm 1:3
GW Amelsbüren - BSV Roxel II 6:3
BW Ottmarsbocholt - SV Bösensell 1:1
1. FC Gievenbeck II - SG Sendenhorst 0:2
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - Eintracht Münster 3:3
SC Füchtorf - Warendorfer SU 2:2
SG Telgte II - BSV Ostbevern 1:5
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:4
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
GS Hohenholte - SW Havixbeck 1:2
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 1:4
GW Albersloh - Wacker Mecklenbeck 1:2
SC Everswinkel - FC Greffen 2:0
SV Rinkerode - SV Herbern II 5:0
TuS Ascheberg - TuS Saxonia Münster 4:1
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 1:3
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
Eintracht Münster - TSV Handorf 2:4
SC Everswinkel - 1. FC Gievenbeck II 2:0
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 1:3