Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1 - Anschwitzen

Jan Bruhns (l.) hat eine Menge Spaß mit seinen Beelener Jungs.

Den Bock umstoßen


Von Finn Bruns

(27.10.23) Wen würde Beelens Coach Stefan Bruns einem Finn Bruns wohl zum Anschwitzen empfehlen? Natürlich Jan Bruhns, es soll ja schließlich keine Verwirrung aufkommen. Doch sein Nachname ist nicht der einzige Grund, warum sein Trainer ihn für geeignet hält. Der spricht von einem "super Jungen", der in dieser Saison fast immer gespielt habe. Außerdem hat der 21-Jährige in seiner Seniorenlaufbahn schon eine Menge erlebt: Gleich in seinem ersten Jahr bei den Herren gelang den "Beelener Jungs" der Aufstieg in die Bezirksliga, im der darauffolgenden Saison folgte der direkte Wiederabstieg. 

"Das waren zwei krasse Jahre, vor allem die Aufstiegssaison mit dem Relegationsspiel gegen Warendorf", erinnert sich Bruhns, der seine letzten drei Jahre in der Jugend bei der WSU spielte. Eigentlich hatte Stefan Bruns, der damals die Beelener U19 trainierte, den talentierten Mittelfeldspieler frühzeitig in die A-Jugend hochziehen wollen, doch der Verein hatte etwas dagegen, sodass Bruhns sich für den Wechsel zur Sportunion entschied. Dort wurde er übrigens vom jetzigen Coach des BSV Ostbevern, Gregor Surmann, trainiert. Die Fußballwelt ist ein Dorf. Und der Kreis Warendorf erst recht. 

Der Zusammenhalt steht über allem 

Nach dem Aufstieg spielte Beelen in der Bezirksliga eine passable Rolle und stieg erst am letzten Spieltag nach einem dramatischen Finish ab. Alles andere als eine Schande. "Die zwei Jahre haben schon brutal Spaß gemacht", erinnert sich Bruhns. Doch in dieser Saison, da will es noch nicht so ganz laufen im Neumühlenstadion. Nach elf Spieltagen steht BWB nur auf Rang neun. "Woran das genau liegt, weiß ich nicht. Aber im Moment bekommen wir nicht das auf den Platz, was uns in den beiden Jahren vorher so stark gemacht hat", wagt Bruhns einen Erklärungsversuch. Die Laufbereitschaft und Zweikampfstärke seien im Moment nicht auf dem erhofften Niveau. 

Doch im Spiel am vergangenen Sonntag gegen Gievenbeck (0:5) sah das trotz des hohen Ergebnisses alles schon wieder etwas besser aus. "In der ersten Halbzeit müssen wir eigentlich sogar in Führung gehen", meint Bruhns. Am Ende fehlte seinem Team ein wenig die Kraft, sodass Gievenbeck noch einige Tore schießen konnte. Trotzdem gab das Spiel Hoffnung für die anstehenden Spiele. In dieser Spielzeit verfolgen die Beelener einen etwas anderen Ansatz als in den Jahren zuvor, sie wollen mehr spielerische Lösungen finden und weniger lange Bälle spielen.

Auch in diesem Punkt war zuletzt Sand ins Getriebe gekommen, doch Bruhns ist optimistisch, dass es seinem Team gelingt, den Bock umzustoßen: "Wichtig ist, dass wir die Grundlagen, also das Laufen und die Zweikämpfe, wieder besser hinbekommen. Dann kommt das Fußballerische auch." Dem Zusammenhalt in der Mannschaft tut die aktuelle Ergebniskrise sowieso keinen Abbruch. "Man freut sich immer aufs Training, "Bruni" (Stefan Bruns, Anm.) legt ja auch viel Wert auf den Zusammenhalt", erzählt Bruhns. Platz neun hin oder her, die Beelener Truppe ist vollkommen intakt. 

Am vergangenen Spieltag konnte ich meine Siegesserie ausbauen. Gegen Nicolas Hülsenbeck von Münster 08 II gewann ich mit 4:2 und holte meinen vierten Erfolg in Serie. Ausschlaggebend war meine exakte Vorhersage des 2:2 zwischen Ostbevern und Sassenberg. Gegen Jan Bruhns werden die Nuancen entscheidend sein, wie Ihr an den Tipps erkennen könnt. 

Anschwitzen, der 12. Spieltag

SC Münster 08 II - TuS Freckenhorst II (Sonntag, 13.15 Uhr)
Nachdem es im Oktober für die Reserve von Nullacht bisher so glänzend lief, gab es am vergangenen Sonntag eine Niederlage beim SV Mauritz. Doch auch beim 2:4 zeigte die Mannschaft von Mats Uthmeier einmal mehr, dass sie fußballerisch mit den ganz großen Teams der Liga absolut auf Augenhöhe ist. Erst in der Nachspielzeit fielen das 2:3 und 2:4. Für Freckenhorst ist das Duell mit den Kanalkickern sicher ein Bonusspiel. Sollte Münster gewinnen, kann ich mich schon mal drauf einstellen, dass mir TuS-Coach Christian Klemann erklären wird: "Die Punkte müssen wir gegen andere Gegner holen." Damit hat er ja auch recht. 
Bruhns: 4:0
Heimspiel-Tipp: 4:1

SC Füchtorf - BW Beelen (Sonntag, 15 Uhr)
Mit dem SC Füchtorf wartet ein ekliger Gegner auf die Blau-Weißen, die Mannschaft von Veit Usslepp zeichnet sich durch ihre hohe Laufbereitschaft und Fitness aus. Vielleicht kommt es Bruhns und Bruns entgegen, dass die Spargeldörfler noch ein Spiel vom Donnerstagabend in den Knochen haben. Gegen Mauritz gab es eine 0:4-Pleite. "Die werden uns alles abverlangen. Das Fußballerische muss sich bei beiden wahrscheinlich hinten anstellen, es wird dafür sehr zweikampfbetont", vermutet Bruhns. 
Bruhns: 1:3 - Marco Spliethofe, Jakob Birkemeier und Tim Heukeshofen sind die Torschützen. 
Heimspiel-Tipp: 2:3 

BSV Ostbevern - SC Everswinkel (Sonntag, 15 Uhr)
Der SC Everswinkel vollbrachte am zurückliegenden Wochenende ein seltsames Kunststück, das wohl auch bei "Nicht nachmachen!" gesendet werden könnte. Gegen den Tabellendritten GW Gelmer führten die Vitusdörfler nach 25 Minuten mit 3:0, doch danach passierte etwas Unerklärliches. Denn nach 90 Minuten ging der SCE beim 3:4 als Verlierer vom Platz. Im Duell mit dem Tabellennachbarn Ostbevern kann es Everswinkel wieder besser machen, doch mit einem Sieg würde der BSV vorbeiziehen. In der vergangenen Saison holten die Ostbeveraner sechs Punkte, drei davon jedoch, weil Everswinkel im Hinspiel nicht antreten konnte. 
Bruhns: 2:2 
Heimspiel-Tipp: 1:3

GW Gelmer - FC Greffen (Sonntag, 15 Uhr)
Die Rollen sollten in diesem Spiel klar verteilt sein, Greffen reist als klarer Außenseiter in die Hakensheide. Doch Gelmer muss den Ausfall von Spielmacher Luca Lause kompensieren, der sich beim verrückten 4:3 in Everswinkel schwerer verletzt hat und für mehrere Wochen fehlt. Erst einmal hat es das Duell gegeben, 2019 gewann Gelmer nach 0:2-Rückstand mit 5:2. Damals war Niklaas Houghton mit drei Toren der Matchwinner, doch der spielt bekanntermaßen nicht mehr bei den Grün-Weißen. Von daher ja eigentlich auch egal.
Bruhns: 4:1 
Heimspiel-Tipp: 3:0

Ems Westbevern - 1.FC Mecklenbeck (Sonntag, 15 Uhr)
Erst zwei Mal hat Ems Westbevern in dieser Saison verloren, dafür aber zwei Mal auch richtig doll. Gegen Gelmer gab es ein 0:5 und gegen Handorf am Dienstagabend ein 0:4. Die Vadruper folgen also dem Motto: Wenn schlecht, dann richtig. Andererseits: So schlecht war das Spiel gegen Handorf gar nicht, erst recht nicht vor dem Seitenwechsel. Gegen Mecklenbeck kann Ems nun zeigen, dass das Spiel nur ein kleiner Betriebsausfall war. Einfach sind Spiele gegen den FCM in aller Regel jedoch nicht.
Bruhns: 3:1 
Heimspiel-Tipp: 2:1 

SV Mauritz - SG Telgte II (Sonntag, 15 Uhr)
Wegen einer Hochzeit im Kreise der SG wäre es für Telgte schwierig geworden, um 12.30 Uhr eine wettbewerbsfähige Truppe auf den Rasen zu stellen. Daher wurde das Spiel nach hinten verlegt. Weil das wiederum mit dem Spiel der ersten Mannschaft von Telgte kollidiert hätte und wegen der Sperrung des Rasenplatzes nur ein Feld zur Verfügung steht, wurde für dieses Spiel kurzerhand das Heimrecht getauscht. So einfach geht das. Mauritz ist klarer Favorit, gewann am Donnerstag mit 4:0 in Füchtorf und holte sich die Tabellenführung zurück. Jetzt ist die Tabelle auch endlich wieder bereinigt und alle Mannschaften haben gleich viele Spiele absolviert. Deutlich angenehmer zu lesen...
Bruhns: 4:1 
Heimspiel-Tipp: 4:0 - jedes andere Ergebnis käme einer kleinen Sensation gleich. 

SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf (Sonntag, 15.30 Uhr)
Die dritte Mannschaft aus Kinderhaus ist anscheinend kurzerhand in die Bundesliga aufgestiegen, anders kann ich mir die Anstoßzeit nicht erklären. Spaß beiseite, hat bestimmt auch irgendwas mit der Platzbelegung in Kotenbeis zu tun. Hauptverantwortlicher Trainer der Westfalia ist an diesem Wochenende Daniel "Disco" Becker, weil Marcel Nordhoff im Urlaub verweilt. Auch Schnapper Patrick Beyer fehlt dem SCW, der ist nämlich gemeinsam mit Nordhoff verreist. Becker sieht meinem ehemaligen Kinderarzt übrigens ziemlich ähnlich, und der heißt auch Becker mit Nachnamen. Vielleicht sein Bruder? Ich weiß jedenfalls, was ich den Kinderhaus-Trainer am Sonntag als erstes fragen werde. 
Bruhns: 1:4 
Heimspiel-Tipp: 1:4

1.FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg (Sonntag, 17 Uhr)
Ist Euch etwas aufgefallen? Unsere Tipps ähneln sich heute in einem absurden Ausmaß. "Die Spiele geben das auf den ersten Blick ein bisschen her", meint Bruhns dazu. Besser hätte Bruns es nicht formulieren können. Lediglich in einem Spiel haben wir eine unterschiedliche Tendenz, mehrfach sind sogar die Ergebnisse identisch. So auch hier. Gievenbeck geht mit mächtig Rückenwind in das Spiel gegen Sassenberg, das 5:0 gegen Beelen war das zehnte Spiel ohne Niederlage hintereinander. Auch Sassenberg verlor zuletzt zweimal nicht, ärgerte sich aber über den späten Ausgleich gegen Ostbevern. 
Bruhns: 3:1 
Heimspiel-Tipp: 3:1



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
» [mehr...] (740 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
» [mehr...] (569 Klicks)
3 Kreisliga B2 MS 23/24: Quickies - 23. Spieltag
» [mehr...] (405 Klicks)
4 Kreisliga A2: TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
» [mehr...] (298 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
» [mehr...] (253 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Westfalia Kinderhaus III - Ems Westbevern 1:3
TuS Ascheberg - BW Ottmarsbocholt 2:6
SV Bösensell - Fortuna Schapdetten 3:1
SG Sendenhorst - VfL Senden II 5:0
SG Selm - Saxonia Münster 1:0
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:3
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 0:4
GW Gelmer - SG Telgte II 2:1
1.FC Mecklenbeck - TuS Freckenhorst II 5:2
FC Greffen - 1.FC Gievenbeck II 4:1
SV Herbern II - SC Nienberge 4:1
SV Rinkerode - GW Albersloh 2:0
GS Hohenholte - GW Amelsbüren 2:1
BW Aasee - TuS Altenberge 1:4
TSV Handorf - BW Beelen 5:3
1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3
SC Westfalia Kinderhaus III - BSV Ostbevern 4:2
BW Beelen - TuS Freckenhorst II 4:0
Saxonia Münster - Fortuna Schapdetten 2:2
Ems Westbevern - SC Everswinkel 1:1
GW Albersloh - SV Herbern II 1:4
SV Bösensell - GW Amelsbüren 2:3
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:2
VfL Sassenberg - SV Mauritz 2:2
GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
BW Ottmarsbocholt - SC Nienberge 0:0
SG Sendenhorst - BW Aasee 6:1
SG Selm - GS Hohenholte 2:2
VfL Senden II - SV Rinkerode 2:0
TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
GW Gelmer - SC Westfalia Kinderhaus III 3:3
SG Telgte II - FC Greffen 3:0
BSV Ostbevern - Ems Westbevern 0:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:1
SV Mauritz - BW Beelen 4:1
SC Everswinkel - SG Telgte II 3:4
VfL Sassenberg - TuS Freckenhorst II 2:3
1.FC Mecklenbeck - 1.FC Gievenbeck II 0:5
FC Greffen - SC Münster 08 II 3:1
SC Münster 08 II - GW Gelmer 2:1
TuS Freckenhorst II - TSV Handorf 1:2
Ems Westbevern - VfL Sassenberg 0:5
SC Füchtorf - BSV Ostbevern 1:0
BW Beelen - FC Greffen 3:2
1.FC Gievenbeck II - SC Everswinkel 1:0
BW Ottmarsbocholt - Fortuna Schapdetten 2:2
VfL Senden II - GS Hohenholte 0:2
GW Albersloh - BW Aasee 2:2
GW Amelsbüren - SV Herbern II 5:3