Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Während sein Zwillingsbruder vorne traf, hielt Simon Hüging (r.) hinten den Laden zusammen.

Hart aber fair


Von Pascal Bonnekoh

(21.10.22) Offensichtlich trafen sich der TuS Ascheberg und der SV Herbern II nicht zu einem kleinen Kaffeeklatsch bei Frank Plasberg. In Herbern war Derbytime! Beide Mannschaften ließen sich nicht lumpen und lieferten einen ordentlichen Kampf ab. Darunter litt wiederum ein wenig die Torausbeute. Mit einem für beide Seiten recht zufriedenstellendem 1:1 (0:0) ging man auseinander.

"Es war ein sehr intensives Spiel mit vielen härteren Zweikämpfen, die aber selten unfair waren. Der Schiedsrichter hat viel laufen lassen, was ich ganz gut fand, da es gut zum Spiel gepasst hat. Das Spiel hat viel geboten, was so ein Derby ausmacht", so Herberns Coach Daniel Heitmann. Diesbezüglich waren sich die beiden Trainer einig. Aschebergs Übungsleiter Marcel Bonnekoh sah das nämlich ziemlich ähnlich: "Es war ein Derby mit vielen Zweikämpfen, aber nicht unfair. Herbern hatte insgesamt etwas mehr vom Spiel. Das war aber auch gewollt von uns. Wir haben das gut wegverteidigt insgesamt. Grundsätzlich war es ein sehr chancenarmes Spiel."

Jonas Hüging erneut mit dem Last-Minute-Treffer

Im ersten Durchgang fanden die Herberner noch nicht so wirklich einen Weg durch das Ascheberger Abwehrbollwerk. Der TuS tauchte hingegen über Mirco Frenking gleich zwei Mal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Nach dem Seitenwechsel zogen die Hausherren dann aber das Tempo an. Folgerichtig brachte Mirco Kortendick die Herberaner nach einem Eckball in Führung (60.). Kurz darauf vergaben Niclas Andre Sondermann und Maximilian Rolf wiederum Chancen auf die vorzeitige Entscheidung.

Den Gästen gehörte wiederum die Schlussphase. "In den letzten 15, 20 Minuten hat uns Ascheberg gut hinten reingedrängt. Wir konnten uns nicht mehr so befreien, wie ich mir das gewünscht hätte", ärgerte sich Heitmann. Da war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Ascheberg den Ausgleich machte. Die Zeit lief dem TuS jedoch im Eiltempo davon. Jonas Hüging stach, wie schon vor zwei Wochen gegen Fortuna Schapdetten, dann aber doch noch in der Nachspielzeit zu und sicherte den Aschebergern den einen Punkt.

Damit war Bonnekoh dann auch zufrieden: "Wir haben am Ende nochmal ordentlich Druck gemacht. Wir sind trotz des Rückstandes ruhig geblieben. Mit dem Tor kurz vor Schluss können wir natürlich gut leben." Heitmann ärgerte sich wiederum über den späten Ausgleich, konnte sich mit dem Endergebnis aber dennoch anfreunden: "Insgesamt ist es kein ungerechtes Ergebnis, aber in der Entstehung ist es trotzdem bitter für uns. Wir hatten nach dem 1:0 zwei hochprozentige Chancen. Wenn wir davon eine machen, bin ich überzeugt, dass das Spiel entschieden gewesen wäre."

SV Herbern II - TuS Ascheberg     1:1 (0:0)
1:0 Kortendick (60.), 1:1 J. Hüging (90.+2)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Trainerübersicht 2023/24
» [mehr...] (520 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Westkirchen verlängert mit Westhues und holt drei Neue
» [mehr...] (360 Klicks)
3 Querpass: Fußballkreis Münster führt "Perspektivliga" ein
» [mehr...] (357 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Kim Terhaar wird Cheftrainer von Wolbeck II
» [mehr...] (353 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: SC Sprakel verlängert mit 99prozentiger Wahrscheinlichkeit
» [mehr...] (267 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Herbern II - GS Hohenholte 3:4
SC Nienberge - SG Selm 1:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Ascheberg 0:2
TuS Hiltrup II - GW Albersloh 2:0
BSV Ostbevern - SV Mauritz 1:2
SC Everswinkel - SC Füchtorf 1:2
SG Telgte - Eintracht Münster 4:1
TSV Handorf - Münster 05 3:4
VfL Sassenberg - Westfalia Kinderhaus III 4:2
SV Bösensell - TuS Saxonia Münster 3:3
SV Rinkerode - BSV Roxel II 2:2
BW Aasee II - 1. FC Gievenbeck II 1:2
SG Sendenhorst - SV Ems Westbevern 1:1
SC Münster 08 II - FC Greffen 3:0
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 0:1
SW Havixbeck - GW Amelsbüren 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
BSV Roxel II - SW Havixbeck 4:1
SV Herbern II - SV Bösensell 1:2
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
Eintracht Münster - VfL Sassenberg 0:6