Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Robin Drees (r.) kann nicht nur Tore schießen, sondern hat offenbar auch noch ein richtig feines Füßchen. Danach sieht's hier zumindest aus.

Richtig schönes Derby


Von Pascal Bonnekoh

(29.10.23) Das Derby zwischen dem TuS Altenberge und dem SC Nienberge bestimmte zunächst der TuS. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde es dann aber immer wilder und emotionaler. Insbesondere als Altenberge plötzlich nur noch zu zehnt auf dem Platz stand und kurz darauf Aaron Joshua Franz Timmerhues auch noch zum Anschluss traf. Irgendwie bekamen die Altenberger die knappe 2:1 (1:0)-Führung aber über die Zeit gerettet.

"Das war ein schönes Derby hier in Altenberge. Wir hatten einige personelle Ausfälle. Julius Höltje ist Morgens erst aus dem Urlaub wiedergekommen und hat direkt 90 Minuten gespielt. Die Jungs haben das aber gut verpackt. Wir haben bis zur 70. Minute eine saubere Murmel gespielt. Dann wurde es etwas emotionaler", berichtete Altenberges Trainer Dennis Brunsmann. In den ersten 45 Minuten lief wiederum noch alles nach Altenberges Plan. Einzig die Torausbeute hätte wohl besser sein können. Obwohl man das Spielgeschehen bestimmte, traf nur Marc Wenning-Künne nach einer Halbfeldflanke von Thorben Voß, die er per Kopf ins lange Eck verlängerte (28.).

Anschlusstreffer fällt zu spät

Zu Beginn des zweiten Durchgangs erhöhte dann wiederum Robin Drees nach Querpass von Felix Risau zum zu diesem Zeitpunkt wohl verdienten 2:0 (55.). "Wir haben den Ball gut laufen lassen und uns immer wieder aus deren Pressing befreit. In der zweiten Halbzeit hat es dann angefangen zu regnen und Nienberge hat mehr gemacht. Da gab es dann nochmal eine heiße Schlussphase", führte Brunsmann weiter aus. Nick Daniel Münder und Luca Cavalheri scheiterten zunächst zwar noch am Aluminium, dafür hatte Timmerhues kurz vor Schluss das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Nachdem Joschka Haft seine zweite Gelbe Karte gesehen hatte, flog Timmerhues' Freistoß an Freund und Feind vorbei ins Netz (86.). Scheinbar jedoch zu spät, um an der Punktevergabe noch etwas zu ändern.

"Die erste Halbzeit war leider nicht so gut. Wir waren immer ein bisschen zu spät und einen Schritt zu langsam. In der zweiten Halbzeit haben wir dann aber eine richtig gute Leistung gezeigt und richtig Gas gegeben. Daran können wir auf jeden Fall anknüpfen. Ein 2:2 hätten sich die Jungs verdient gehabt. Altenberge war aber auch einer unser besten Gegner. Die beiden Niederlagen in den letzten drei Spielen waren gegen schon sehr, sehr gute Gegner", resümierte Nienberges Coach Johannes Frieling. Vor zwei Wochen unterlagen die Nienberger dem SV Bösensell ebenfalls knapp mit 2:4. Mit den guten Gegnern dürfte er also wohl Recht haben. Bösensell und Altenberge stehen zumindest nicht umsonst weit oben in der Tabelle.

TuS Altenberge - SC Nienberge     2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Wenning-Künne (28.), 2:0 Drees (55.),
2:1 Timmerhues (86.)
Gelb-Rote Karte: Altenberges Haft (85./wiederholtes Foulspiel)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (525 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: GW Amelsbüren hat Jan Lukas Koch gesucht, gefunden und letztendlich überzeugt
» [mehr...] (393 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (378 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (303 Klicks)
5 Kreisliga A2: SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
» [mehr...] (291 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0