Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle
Andrea Balderi hat die Ruhe weg.

Ems kontrolliert die Uhr


von Luca Adolph

(28.02.20) Sein Zeit-Management hat der SV Ems Westbevern scheinbar wunderbar geschult. Jedenfalls drückte er beim 2:2 (0:1)-Remis gegen BW Beelen gleich zwei Dinger mit dem Pfiff über die Linie. "Andersrum wäre ich natürlich sauer gewesen, aber so hat alles gepasst", sagte Andrea Balderi, Ems-Coach.

Als sich Beelens Niklas Zumbusch in der letzten Minute der regulären Spielzeit ein Herz fasste und den Ball aus 20 Metern ansatzlos ins Tor beförderte (90.), stand das Neumühlenstadion Kopf. Die Gäste hingegen hatten die Ruhe weg und warfen erstmal tiefenentspannt einen kleinen Blick auf den Tacho. Drei Minuten gab Schiri Markus Austerhoff oben drauf. Für einen finalen Vorstoß war also noch Zeit satt.

König behauptet sich im Gewusel

Nach dem Anstoß schlug Ems das Rund zu Lars Wewelkamp, der sich im Zweikampf mit Can Bruns geschickt anstellte und sich eine aussichtsreiche Freistoßposition erschlich. Sekunden später schlug André Hollmann den Ball auch schon in den Sechzehner. Ems-Akteur Patrick Nosthoff köpfte den Ball in Richtung Gehäuse, doch weit kam er nicht. Er hatte sich im Getümmel verheddert. Da aber niemand den Anschein erweckte, das Leder zu entschärfen, dachte sich Adrian König scheinbar: "Den Knall ich doch glatt unter die Latte!" Gedacht, gewagt und den Punkt gewonnen. Er ließ Schnapper Tobias Wiese keine Chance, das Geschoss zu entschärfen (90.+1).

"Mit dem Endstand bin ich nicht zufrieden. Da müssen wir uns besser anstellen, zumal wir auch vorher genügend Möglichkeiten hatten", resümierte Beelens-Trainer Volker Franz. Die dickste Chance ließ Gerrit Bo Fricke bereits nach wenigen Sekunden verstreichen, als er das Tor aus drei Metern Distanz verfehlt hatte (1.). Neuzugang Saidi Jimoh überzeugte zwar im blau-weißen Dress, dennoch war es ihm nicht vergönnt, sein Debüt mit einem Treffer zu vergolden. "Sie können gern viel Ballbesitz haben. Entscheidend ist aber, dass wir uns gewehrt und unsere Chancen genutzt haben", sagte Balderi.

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs gelang es den Gästen, die langen Passstafetten der Gastgeber zu durchbrechen. Adrian König feuerte mit seinem Lattenkracher den ersten Warnschuss ab (39.). Einen zweiten sollte es jedoch nicht geben. André Hollmann bugsierte einen ruhenden Ball zu seinem Bruder Oliver, der pünktlich mit dem Halbzeitpfiff zum 1:0 für Ems einnickte (45.). Nach der Pause bewies die spielerisch stärkere Mannschaft Moral. Tim Heukeshofen verwertete den Eckball von Fricke zum 1:1-Ausgleich (58.).

BW Beelen – SV Ems Westbevern     2:2 (0:1)
0:1 Hollmann (45.), 1:1 Heukeshofen (58.),
2:1 Zumbusch (90.), 2:2 König (90.+1)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Peter Stöpel (SV Mauritz)
» [mehr...] (672 Klicks)
2 Querpass: Heimspiel-Regelkunde - Die Abstoßregel
» [mehr...] (359 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Sven Möllmann steht auf Entspannung mit einem Schuss Ehrgeiz
» [mehr...] (231 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Robin Lackmann (SG Sendenhorst)
» [mehr...] (225 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Fabian Steghaus (Eintracht Münster)
» [mehr...] (224 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2