Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Auch in Unterzahl verteidigten die Sendenhorster lange Zeit das 1:0 von Patrick Aaron Schröter (r.).

Selbstverständnis eines Tabellenführers


Von Pascal Bonnekoh

(23.10.23) Bei der SG Sendenhorst läuft es seit Wochen hervorragend. Zuletzt traf selbst der Athletiktrainer. Mit dem 2:0 (1:0)-Auswärtssieg bei Fortuna Schapdetten schnappte man sich den siebten Dreier in Serie und baute die Tabellenführung aus. In so einer Situation jubelt man dann auch schon mal, bevor der Ball überhaupt am gegnerischen Torwart vorbei ist.

In der 89. Spielminute führten die Sendenhorster denkbar knapp mit 1:0, waren seit der 54. Minute aber auch in Unterzahl. Der Ball landete bei Marek Ratering, der für Sven Kortwinkel durchsteckte. Kortwinkel hatte noch nicht einmal zum Schuss ausgeholt, da streckte Ratering mit vollstem Vertrauen in seinen Mitspieler seine Arme bereits in die Luft. Zu seinem und zu Sendenhorsts Glück traf Kortwinkel auch zum 2:0 und entschied damit vorzeitig die Partie. "Das war ein richtiger Arbeitssieg. Es fühlt sich gut an, wenn man so ein Ding dann auch nach Hause bekommt", freute sich Sendenhorsts Coach Florian Kraus.

Schröter erst mit dem Tor, dann mit der Roten Karte

Zuvor war tatsächlich gar nicht so viel passiert. Die zweikampfstarken Fortunen machten dem Tabellenführer das Leben schwer. "Die waren sehr robust. Das haben wir in meinen Augen nicht genug angenommen. Wir waren zu ungeduldig und haben zu schnell versucht, nach vorne zu spielen. Dadurch ist in der ersten halben Stunde ein wildes Spiel zustande gekommen, was dem Gegner etwas mehr in die Karten gespielt hat als uns", so Kraus. In Führung gingen trotzdem die Gäste. Marcel Brillowski marschierte die rechte Seite runter und schlug den Ball scharf zurück in Richtung Sechzehnerkante. Ammar Abu Dalal ließ die Kugel an sich vorbeilaufen, sodass Patrick Aaron Schröter freistehend zum 1:0 einnetzten durfte (37.).

Kurz nach dem Seitenwechsel war Schröter erneut im Mittelpunkt des Geschehens. Bei einem Zweikampf mit Simon Christopher Stüper hakte er ein wenig nach, was der Unparteiische als Nachtreten interpretierte und folglich Schröter des Platzes verwies (54.). Aber auch so eine rund 35-minütige Unterzahl kann die Sendenhorster aktuell offensichtlich nicht stoppen. "Das ist nichts, was uns zufliegt. Die Jungs haben heute eine richtige Siegermentalität ausgestrahlt. Die wollten unbedingt. Trotz der vielen Widerstände merkt die Mannschaft aktuell, dass wenn wir als Truppe auftreten und einen gewissen Spirit auf den Platz bringen, viel möglich ist. Es freut mich, dass so eine Mentalität dann auch belohnt wird", scheint Kraus gerade ziemlich zufrieden zu sein mit seinen Schützlingen. 

Fortuna Schapdetten - SG Sendenhorst     0:2 (0:1)
0:1 Schröter (37.), 0:2 Kortwinkel (89.)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Sendenhorsts Schröter (54./Nachtreten)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (525 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: GW Amelsbüren hat Jan Lukas Koch gesucht, gefunden und letztendlich überzeugt
» [mehr...] (393 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (378 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (303 Klicks)
5 Kreisliga A2: SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
» [mehr...] (291 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0