Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Drin, was draufstand 


Von Pascal Bonnekoh

(26.02.24) Es war das von beiden Seiten lang herbeigesehnte Derby. Der SV Herbern II empfing am Freitagabend den TuS Ascheberg und alle Beteiligten wussten, dass der Ausgang dieses Gemeindeduells weitreichende Folgen auf den Klassenerhalt haben könnte. Doch auch wenn beide Teams das Derby voll annahmen, so hilft das 2:2 (1:1) schlussendlich niemanden so wirklich weiter.

"Es war ein klassisches Derby mit viel Kampf. Dazu Flutlicht an einem Freitagabend. Es war alles angerichtet", berichtete Aschebergs Coach Hendrik Füchtling. Mit dem 4:1-Erfolg gegen GS Hohenholte im Rücken versuchten die Ascheberger auch in dieser Partie, den Konkurrenten mit einem hohen Pressing früh aus dem Konzept zu bringen. Abermals ging der Plan voll auf. Bei einem missglückten Klärungsversuch landete die Kugel bei Henrik Wiggermann, der zum 1:0 traf (16.). "Wir haben ein bisschen gebraucht, um uns aus deren Pressing zu befreien. Im Laufe des Spiels haben wir es dann aber immer öfter geschafft und dadurch Ascheberg auch so ein wenig den Mut genommen. In der Phase haben wir uns dann auch mit dem 1:1 belohnt", freute sich Herberns Übungsleiter Daniel Heitmann.

Lakenbrink hat den Dreier auf dem Fuß

Leon Krampes Fernschuss ließ TuS-Schlussmann Tobias Kofoth nach vorne abprallen, wo Simon Schäfer schon bereitstand, um zum Ausgleich einzuschieben (36.). "Das 0:1 war ein Geschenk von uns. Das 1:1 war ein Geschenk von Ascheberg. Daher passte das ", so Heitmann. Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Hausherren immer mehr das Spielgeschehen. Abermals mit Erfolg. Tom Paschedag und Maximilian Rolf kombinierten sich auf der rechten Seite durch. Paschedag schlug die Kugel ins Zentrum, wo David Mangold aus rund 18 Metern das Spielgerät wuchtig im Netz unterbrachte (61.). Jetzt waren es wiederum die Ascheberger, die mit einer passenden Antwort um die Ecke kamen.

Nur vier Minuten nach Herberns Führungstreffer glich Niklas Piwecki die Partie abermals aus. Und beinahe reichte es sogar auch noch für den Lucky Punch. Nach einem schnellen Konter traf Nick Lakenbrink jedoch nur das Lattenkreuz. "Wir hätten den Dreier gerne mitgenommen. Wir sind aber auch damit zufrieden, dass wir gegen einen direkten Konkurrenten einen Punkt mitgenommen haben, der für beide Seiten auch verdient war. Herbern hatte etwas mehr Spielanteile, dafür hatten wir die etwas besseren Chancen", resümierte Füchtling. Heitmann sah das ziemlich ähnlich: "Wir hatten gerade in der zweiten Halbzeit mehr Spielkontrolle, aber Ascheberg hatte die deutlich dickeren Gelegenheiten. Am Ende ist es ein verdientes 2:2 geworden, was aber keinen so richtig weiterbringt."

SV Herbern II - TuS Ascheberg     2:2 (1:1)
Tore: 0:1 Wiggermann (16.), 1:1 Schäfer (36.),
2:1 Mangold (61.), 2:2 Piwecki (65.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
» [mehr...] (1.143 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
» [mehr...] (570 Klicks)
3 Kreisliga B2 MS 23/24: Quickies - 23. Spieltag
» [mehr...] (401 Klicks)
4 Kreisliga A2: TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
» [mehr...] (301 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 25. Spieltag
» [mehr...] (275 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Westfalia Kinderhaus III - Ems Westbevern 1:3
TuS Ascheberg - BW Ottmarsbocholt 2:6
SV Bösensell - Fortuna Schapdetten 3:1
SG Sendenhorst - VfL Senden II 5:0
SG Selm - Saxonia Münster 1:0
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:3
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 0:4
GW Gelmer - SG Telgte II 2:1
1.FC Mecklenbeck - TuS Freckenhorst II 5:2
FC Greffen - 1.FC Gievenbeck II 4:1
SV Herbern II - SC Nienberge 4:1
SV Rinkerode - GW Albersloh 2:0
GS Hohenholte - GW Amelsbüren 2:1
BW Aasee - TuS Altenberge 1:4
TSV Handorf - BW Beelen 5:3
1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3
SC Westfalia Kinderhaus III - BSV Ostbevern 4:2
BW Beelen - TuS Freckenhorst II 4:0
Saxonia Münster - Fortuna Schapdetten 2:2
Ems Westbevern - SC Everswinkel 1:1
GW Albersloh - SV Herbern II 1:4
SV Bösensell - GW Amelsbüren 2:3
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:2
VfL Sassenberg - SV Mauritz 2:2
GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
BW Ottmarsbocholt - SC Nienberge 0:0
SG Sendenhorst - BW Aasee 6:1
SG Selm - GS Hohenholte 2:2
VfL Senden II - SV Rinkerode 2:0
TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
GW Gelmer - SC Westfalia Kinderhaus III 3:3
SG Telgte II - FC Greffen 3:0
BSV Ostbevern - Ems Westbevern 0:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:1
SV Mauritz - BW Beelen 4:1
SC Everswinkel - SG Telgte II 3:4
VfL Sassenberg - TuS Freckenhorst II 2:3
1.FC Mecklenbeck - 1.FC Gievenbeck II 0:5
FC Greffen - SC Münster 08 II 3:1
SC Münster 08 II - GW Gelmer 2:1
TuS Freckenhorst II - TSV Handorf 1:2
Ems Westbevern - VfL Sassenberg 0:5
SC Füchtorf - BSV Ostbevern 1:0
BW Beelen - FC Greffen 3:2
1.FC Gievenbeck II - SC Everswinkel 1:0
BW Ottmarsbocholt - Fortuna Schapdetten 2:2
VfL Senden II - GS Hohenholte 0:2
GW Albersloh - BW Aasee 2:2
GW Amelsbüren - SV Herbern II 5:3