Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga B1

Lasse Ostholt (2.v.l.) schoss Sprakels 1:0. Hier wird er gemeinsam mit Nils Ohmen von einer Horde Nullachter umzingelt.

Das erste Mal


Von Fabian Renger

(03.10.19) Heute sprechen wir über das erste Mal. Nein, liebe Freunde der Hobby-Erotik! Wir reden nicht über das, was ihr denkt. Wir reden über Premieren. Denn davon hatte dieser Wochenspieltag in den Kreisliga B reichlich zu bieten. Ein Überblick über das, was gewesen ist.

Kreisliga B1

Obacht, Freunde, Obacht! Denn das Internet verbreitet Lügen. Da steht doch echt, dass Wackers Zwote der Dritten des 1. FC Gievenbeck die erste Niederlage beigefügt habe. 5:1 (3:1) hätten die Gäste gewonnen. Stimmt aber nicht! Es war genau anders herum. Wacker verlor nach vier Siegen hintereinander erstmalig wieder. Die 49ers bleiben ohne jeglichen Puktverlust.

Dabei hatte Philipp Wellmann die Gäste mit 1:0 in Front gebracht. "Ein absolutes Traumtor, das war richtig geil", berichtete Wacker-Coach Alexander Hülsmann. Volley in den Knick. Können wir nicht. Hernach vergaben seine Jungs drei Großchancen aufs 2:0, fingen sich noch vor der Pause stattdessen drei Buden - vorne eklatant schwach vergeben, hinten eklatant dumm angestellt. "Wir sind komplett eingebrochen und haben den Faden verloren", sagte Hülsmann dazu. Nach der Halbzeit wurde es besser. "Das war ein offener Schlagabtausch", so Wackers Trainer. Gereicht hat's nicht - fussball. de hin, fussball.de her.

Was dagegen stimmte: Der erste Sieg des IKSV. Dessen pressesprechender und hellsehender Kapitän Sebastian Lorenz hatte es heraufbeschworen - und behielt Recht. 2:0 gewann die Truppe bei Borussia Münster II, das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage. Respekt!

Der Sprakel gewann derweil beim weiterhin punktlosen SC Münster 08 IV - ohne Glanz. Marco Rausch bereitete einmal ein Eigentor und einmal eine Lasse Ostholt-Bude vor, das war vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel gab's schwere Kost. "Da haben wir das Ergebnis verwaltet", erzählte SCS-Trainer Patrick Klute, der kein gutes Urteil fällte: "Insgesamt ein schwaches Spiel. Das Ergebnis ist okay."  Mehr auch nicht. Sieg, Mund abwischen, weitermachen eben.

Das Bild täuscht: Ajdin Ajdini war eigentlich zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs.
Legte die beiden ersten Gremmendorfer Buden vor: Julian Symalla.

Kreisliga B2

GW Westkirchen holte ein 1:3 auf und kam immerhin noch zu einem 3:3 gegen Münster 08 III, das aus lauter Frust noch zwei Spieler mit Platzverweisen verlor. Das war das Drama der Spielklasse. Die wird weiterhin angeführt von der WSU-Reserve. Diese schlug auch RW Alverskirchen mit 3:0. "Wir waren richtig bissig, richtig giftig", lobte dessen Trainer Ajdin Ajdini. Bis zur 55. Minute hielt sein Team daheim ein 0:0. Dann war Feierabend angesagt und die WSU-Qualität setzte sich durch.

"Respekt! Die haben uns dreimal richtig bestraft. Wenn du da oben stehst, machst du die Tore halt", so Ajdini. Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch: Seine Truppe musste nach einem roten Karton gegen Björn Weiermann - er griff einem Gegenspieler unabsichtlich ins Gesicht - 73 Minuten lang in Unterzahl gegen die Sportunion ankämpfen. Umso höher ist die Leistung einzustufen. Später gingen schlichtweg die Körner flöten.

Kreisliga B3

Tobias Gröger ist jemand, den SC Gremmendorf-Coach Christian Gruber als "Vollblutstürmer" bezeichnet. Doch dieser Vollblutstürmer musste bis zum achten Spieltag auf seine erste Bude warten. Er erzielte das 3:3 auswärts beim SV Südkirchen. "Da hat er sich endlich mal belohnt", sagte Gruber.

Belohnt hat sich nun auch Hussein Hamid, der in der 90. Minute nur drei Minuten seiner Einwechslung den 5:3-Siegtreffer für Gremmendorf beisteuerte. Für die weiteren Hütten zuständig: Colin Geske mit dem 4:3 und Rassam Hassanzadeh Ashrafi mit zwei Treffern, er netzte jeweils nach Vorlage von Julian Symalla über die linke Seite ein. "In der Halbzeit musste ich die Jungs ein bisschen zusammen falten", berichtete Gruber. Das Umschalten in der Defensive, die Arbeit gegen den Ball, das passte ihm jeweils nicht. Trotz einer 1:0- und 2:1-Führung lagen seine Jungs kurzzeitig mit 2:3 zurück. Ehe Gröger den Torinstinkt fand - und nach Grubers Pausenpredigt die Gremmendorfer komplett anders auftraten.

Was war sonst noch los? Achja: Erste Male! Wir dürfen GW Amelsbüren gratulieren, das bereits am Dienstagabend der Zweiten des Werner SC die erste Pleite beifügte. Niemand ist unfehlbar. Außer BW Ottmarsbocholt, die Jungs schlugen - auch am Dienstag - Albachten 4:2 und bleiben ungeschlagen Tabellenführer.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Der SC Münster 08 mit weiteren Neuen
» [mehr...] (1.213 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (786 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (785 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem holt Vito Taurino und Vargin Der
» [mehr...] (372 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (275 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
Klub Mladost - RW Milte 1:2
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2
Werner SC II - SV Südkirchen 4:2
BW Ottmarsbocholt - SG Selm 1:1
Concordia Albachten - SV Herbern II 4:0
GS Hohenholte - SC Nienberge 0:2
TuS Altenberge IV - Klub Mladost 3:5
TuS Ascheberg III - GW Amelsbüren II 0:8
SG Selm III - TuS Hiltrup IV 2:3
SG Dyckburg - Teutonia Coerde 4:2