Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Thomas Zielakowski (l.), hier mit dem Sportlichen Leiter Sven Stege, übernimmt das Traineramt der Ersten bei Westfalia Gemen. Foto: Westfalia Gemen

"Entwicklung ist das Schlüsselwort"


Von Paula Mertens

(18.11.21) Westfalia Gemen macht reinen Tisch - und setzt wieder auf einen Coach aus den eigenen Reihen. Nach der nur kurzen Zusammenarbeit mit Markus Schneiders, der im Sommer kam und im Oktober wieder ging, wird Georg Geers sein Aushilfs-Engagement im Sommer wieder beenden. Noch-U19-Trainer Thomas Zielaskowski (48) soll dann das Zepter am Spielfeldrand der ersten Mannschaft übernehmen. 

"Ich möchte mich zunächst einmal für das entgegengebrachte Vertrauen seitens des Vereins bedanken. Ich habe in den Gesprächen mit dem Verein meine Philosophie vom Fußball und meinen Weg, den ich gehen möchte, erörtert", so Zielaskowski in einer Mitteilung auf der Homepage der Westfalia. Die Vorstellungen scheinen sich mit denen der Verantwortlichen zu decken. Die freuen sich nämlich umso mehr über seine Zusage. Besonders, weil mit Zielaskowski ein im Verein bereits bekanntes Gesicht die Führung übernimmt. "Dies erleichtert für uns alle die Planungen und die Umsetzung unserer gemeinsamen Vorstellungen", berichtet Gemens Sportlicher Leiter Sven Stege in der Vereinsmeldung. 

Der Klassenerhalt zählt

In sportlicher Hinsicht sind die Ziele bis zum Sommer klar. Die Truppe wird alles für den Klassenerhalt geben, im Moment läuft es immerhin wieder etwas geschmeidiger für sie. Die vergangenen zwei Partien brachten sechs Zähler, trotzdem stehen die Gemener noch auf einem der Abstiegsränge. Schritt für Schritt will sich die Westfalia aber aus den Tiefen des Tabellenkellers hochkämpfen." Drei Landesliga-Mannschaften auf so einem relativ kleinen geografischen Raum über viele Jahre zu "halten", ist eine Mammutaufgabe, und die Qualität ist überschaubar", stellt Zielaskowski in der Mitteilung fest. Deswegen weiß er auch, worauf es in der nächsten Saison ankommen wird - und das ist die interne Förderung und Entwicklung der eigenen Jugend. 

Zielaskowski als U19-Trainer kennt viele der jungen Kicker schon seit mehreren Jahren und weiß, dass auch in den 2000er-Jahrgängen hohes Potential steckt. Die Anbindung des Nachwuchses an die Landesliga-Truppe spielt im Verein eine enorme Rolle und soll auch im Sommer weiter gefördert werden. Die Mischung macht es dann am Ende für Zielaskowski perfekt: "Entwicklung ist das Schlüsselwort. Gepaart mit der vorhandenen Erfahrung und vielleicht mit dem ein oder anderen externen Spieler, der auch die Qualität im Kader steigert, wollen wir es in der nächsten Saison und darüber hinaus angehen", heißt es.

Landesliga 4



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(749 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(491 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(463 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(369 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(96 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.519 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.236 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (931 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (862 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle