Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Bittere Pleite beim Schlusslicht


von Nicolas Hendricks

(03.04.16) An diesem Tag, das musste Trainer Slawomir Cabon schmerzhaft feststellen, passte einfach gar nichts bei seinen Handballern vom SC Westfalia Kinderhaus. Gegen Ligaschlusslicht Warendorfer SU setzte es eine völlig verdiente 18:26 (9:13)-Auswärtspleite. „Der Gegner brauchte dafür noch nicht mal 100 Prozent“, musste Cabon gestehen. Und weiter: „Von uns war das einfach eine desolate Vorstellung. Wir müssen uns an die eigene Nase packen.“

Während die Warendorfer von ihrem starker Rückraum profitierten und auch immer wieder vom Kreis aus erfolgreich zum Abschluss kamen, trafen die Kinderhauser gerade bei eigenem Ballbesitz immer wieder falsche Entscheidungen. Viel zu schnell schlossen Westfalias Rückraumschützen in den meisten Situationen ab. „Wir haben mehrfach die gleichen Fehler gemacht und sehr viele wilde Würfe genommen“, bilanzierte Cabon.

Nach bereits schwacher erster Hälfte lagen die Kinderhauser mit 9:13 zurück. Weil die Hausherren anschließend gleich vier Treffer in Folge erzielten, war die Begegnung beim Stand von 9:17 dann quasi gelaufen. Nach den anderen Ergebnissen des Wochenendes brauchen auch die Kinderhauser wohl noch mindestens einen Zähler, um den Klassenerhalt sicher unter Dach und Fach zu bringen. „Nächste Wochen sollten wir daher ein anderes Gesicht zeigen“, so Cabon abschließend.

Warendorfer SU – Westfalia Kinderhaus     26:18 (13:9)
Siegmann – Siering (4), Schulze Dieckhoff (3), Schöler, Schulz, Micke (je 2), Berger, Bölscher, Wessels, Dreskornfeld (je 1), Bieletzki (1/1), Holtmann, Spreer



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Amisia Rheine 2    12:2 6  
2    SV Büren 2010 2    12:6 6  
3    FSV Ochtrup 2    8:2 6  
4    Neuenkirchen II 2    8:3 6  
5    Brukt. Dreierwalde 2    8:3 6  

» Zur kompletten Tabelle