Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Der SC Halen hatte am Mittwochabend Fortuna Emsdetten zu Gast. Foto: Rolfinaction/Rolf Grundke

Zwischen 6:1 und 0:5 - was ist bloß mit Halen los?


Von Fabian Renger

(15.07.21) "Beide Spiele machen Lust auf mehr." Björn Jansson ist angefixt. Zwei Testspiele hat der Trainer des Vorjahresersten vom SC Halen mit seiner Bande absolviert. Auf eine 0:5-Pleite gegen den Landesligisten SC Altenrheine folgte ein 6:1-Erfolg über Fortuna Emsdetten. Der Unterschied in den nackten Ergebnissen wirft Fragen auf - und natürlich, warum ein 0:5 Lust auf mehr macht.

Das können wir schnell beantworten. "Die Leistung gegen Altenrheine war gut", schaut Jansson auf das Match vom Samstagnachmittag zurück. Vier, fünf hundertprozentige Torgelegenheiten hätte seine Elf liegen gelassen. "Und wir kriegen zwei Tore nach einer eigenen Ecke. Die Leistung war deutlich besser als das Ergebnis aussagt." Zudem muss man wissen, dass ganze 13 Spieler dem Übungsleiter am Samstag gefehlt haben. Ein Michi Beuke oder Philipp Härle waren übrigens sowohl gegen den SCA als auch am Mittwoch gegen Fortuna nicht mit von der Partie.

Halen findet schwer rein - nach der Pause war es "richtig gut"

Gegen die ambitionierten Emsdettener waren es derweil insgesamt "nur" zehn Absagen. Auch nicht gerade wenig. Das deutliche Resultat ist daher ebenfalls erklärungsbedürftig. Zumal der Steinfurter A-Ligist alles andere als eine Thekentruppe ist. Bei Fortuna standen Leute wie z.B. Fabio da Costa Pereira, David Schmitz oder Marcus Meinigmann in der Startaufstellung - Kicker, die einst höher flemmten. Denen sechs Hütten einzuschenken? Chapeau! In der ersten Hälfte tat sich Halen jedoch schwer, führte dennoch 2:1. Simon Ludwig und Patrick Lahme waren dafür verantwortlich.

Nach der Pause wurde Halens Auftritt deutlich ansehnlicher, da war Bewegung zu sehen, die Angriffssituationen wurden konsequent ausgespielt. Lahme mit seinen Toren zwei und drei - einmal sehenswert aus 18 Metern in den Knick -, Alex Fried und Steffen Christoffer schraubten das Ergebnis in die Höhe. Als "richtig gut" bezeichnete Jansson die Darbietung nach der Pause. "Mit jeder Minute, die man spielt, bekommt man eine ganz andere Sicherheit", erzählt der Übungsleiter. Dies habe er seiner Elf deutlich angemerkt.

Goeke als Assistgeber

Die Neuzugänge fügen sich allgemein betrachtet auch ganz gut ein. Lennart Goeke überzeugte beispielsweise gegen die Dettener als Vorlagengeber und als Elfmeter-Herausholer. Auch Anton Klevno stand in beiden Begegnungen in der Startelf. Christian Schulte hat indes noch ein paar kleinere Malaisen am Fuß zu beklagen, aber das wird wohl.

"Wir haben ja noch sechs Wochen", merkt auch Jansson an. Die ersten 14 Tage der Vorbereitung verliefen jedenfalls nach seinem Geschmack. Die Trainingsintensität und die Beteiligung der Aktiven seien schon stimmig. Doch für tiefere Taktik-Analysen ist es noch zu früh. "Noch befinden wir uns in der Phase, uns langsam an Abläufe zu gewöhnen." Alles andere käme dann schon.

Der nächste Härtest folgt am Samstag. Zu Gast am Halener Hasenkamp ist dann die Erste der Ibbenbürener Spvg. Klingt eigentlich auch nach einem Spiel, das Lust macht...

Die geplanten Testspiele des SC Halen

17. Juli, 16 Uhr: Ibbenbürener Spvg (H)
24. Juli, 17 Uhr: Borussia Emsdetten II (H)
31. Juli, 16 Uhr: Hagener SV (H)
4. August, 19.30 Uhr: TSV Riemsloh (H)
8. August, 15 Uhr: SG Telgte (H)
13. August, 19.30 Uhr: SF Gellendorf (H)
22. August, 19 Uhr: SC Hörstel (Kreispokal/H)

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Michael Pötter übernimmt Arminia Ibbenbüren ab dem 1. Januar
» [mehr...] (609 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Die Erfolgsgeschichte von Falke Saerbeck
» [mehr...] (271 Klicks)
3 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (252 Klicks)
4 Kreisliga B TE: Anschwitzen Kreisliga B, 17. Spieltag
» [mehr...] (187 Klicks)
5 Kreisliga B TE: SV Halverde - SV Dickenberg 6:1
» [mehr...] (184 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 15    42:20 38  
2    Warendorfer SU 16    53:14 37  
3    Holtwick 14    49:15 37  
4    W. Mecklenbeck 14    42:14 35  
5    SV Mauritz 06 15    46:19 35  

» Zur kompletten Tabelle