Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Dirk Sterthaus (hinten, ganz links) präsentiert folgende Neuzugänge für die SF Lotte:
Zubayr Mohamed, Khaled Abou Khamis, Dennis Kleingünther sowie Adrian Hasani (hinten, v.l.n.r.) sowie Julian Estrada und Ainudiin Hazari (vorne, v.l.n.r.). Es fehlen: Benjamin Dixon und Muhammad Juwara.
Foto: SF Lotte

Diese Männer stecken hinter K.A.: Lottes Umbruch in Namen


Von Fabian Renger

(05.02.22) K.A. Seit Wochen nur K.A. Die U23 der SF Lotte bestritt die vergangenen Testspiele - auch den 5:0-Sieg über Ballsport Eversburg am Freitagabend - ausschließlich mit Spielern namens "K.A.". Jedenfalls laut Aufstellung bei fussball.de Das steht aber natürlich nicht für Karl Arsch, sondern für "Keine Angabe". Hintergrund: Der neue Cheftrainer Dirk Sterthaus ist Mitgestalter eines Umbruchs. Es wurden zuletzt jede Menge Testspieler ausprobiert. Da muss ja die Konkurrenz nicht immer alles wissen und mitlesen. Nun ließ Sterthaus aber die Katze aus dem Sack und präsentiert den Umbruch auch in Namen. Acht Neuzugänge helfen der Truppe vom Autobahnkreuz ab sofort weiter. Zwei Spieler haben die Combo indes im Winter verlassen.

Doch fangen wir von vorne an. Warum gibt's so eine Flut an Neulingen? Vereinfacht gesagt: Weil es so nicht mehr weitergehen konnte wie es vor Weihnachten ablief. Mit wilden Mixturen liefen die Lotteraner in der A-Liga auf. Da spielten Kicker aus der Regionalliga mit welchen  aus der U19, aus der Dritten und aus der Zweiten zusammen. Die U23 der SFL war ein mehr als zusammengewürfelter bunter Haufen - notgedrungen, um überhaupt irgendwie elf Männer auf den Rasen zu bekommen. Dass das eine Rädchen dort nicht ins andere greifen konnte, war klar.

Als Sterthaus von Daniel Solbach, der nun ins zweite Glied zurück gerückt ist, übernahm, war er sich mit den Vereinsverantwortlichen einig: Ein großer Umbruch muss her. "Wir haben viele Gespräche geführt und geguckt, was machbar ist", nutzten die Sportfreunde ihr - auch regionalligabedingtes - großes Netzwerk, wie Sterthaus erläutert. "Ein ganz wichtiger Baustein ist, dass der Verein und die Truppe offen für Neuzugänge sind. Im Moment genießen wir die Vorzüge. Wir haben immer zwei Torhüter und immer 16 bis 18 Feldspieler beim Training. Das macht's angenehmer zu arbeiten", freut sich der Trainer. "Auf dem Platz kann das eine richtig runde Nummer werden." Alleine in dieser Quantität war das im vergangenen Jahr längst nicht immer der Fall. Zumal mit Tejan Fofana und Tolga Aysanci zwei Leute wegen eines Kreuzbandrisses raus waren - und noch immer raus sind. Insgesamt steht Sterthaus damit bei 24 Spielern. Eine gute Basis.

Sterthaus hat die Zügel streng angezogen. Damit sich die Neulinge gut integrieren, damit man sich an ihn als Coach und seine Führungsleitlinien gewöhnt, ließ er in 18 Tagen elfmal (!) trainieren und zweimal 90-minütig testen. Ein straffes Programm. Aber ein nötiges. Von nichts kommt nichts - ja, drei  Euro ins Phrasenschwein...-; schließlich haben die SFL ja noch ein Ziel: Den Klassenerhalt. Als aktueller Tabellen-15. wird das ein schweres Unterfangen. Mal sehen. Und jetzt kommen wir endlich zum Punkt. Das sind die acht Neuzugänge.

Zugänge

Dennis Kleingünther: Zuletzt beim SC Halen aktiv, aber ein Ur-Lotteraner, der früher bereits das Dress der SFL trug und zuletzt ein vorübergehendes Gastspiel beim SV Büren absolvierte. "Er fängt nach einer kleinern Pause wieder an und wird unserer jungen Truppe mit seiner Erfahrung gut tun", freut sich Sterthaus. Kleingünther wird im Mai 31.

Muhammad Juwara: Wir hatten bereits drüber berichtet. Er kommt vom SVG Haste (1. Kreisklasse Osnabrück Staffel C) aus Osnabrück. Keeper. Damit haben die SFL - im Gegensatz zur bisherigen Spielzeit - endlich neben Benjamin Paesler auch einen zweiten Torwart im Aufgebot.

Adrian Hasani: Wenn man so möchte, ein Trainer-Spieler. Sterthaus trainierte Hasani bereits in der Jugend des SV Mesum, Sterthaus trainierte Hasani bereits auf dem Dickenberg. Zuletzt kickte Hasani nur Futsal. Also er mitbekam, dass Sterthaus bei den SFL anfängt, fragte er, ob noch ein Plätzchen frei hat. "Ein top Typ, er kann gut kicken, hat eine gute Technik", lobt Sterthaus. Mit 21 auch noch ein junger Hüpfer. Wenn wir das so sagen dürfen.

Khaled Abou Khamis, Julian Estrada, Ainudiin Hazari, Zubayr Mohamed: Jetzt wird's interessant und vor allem international. Khamis und Mohamed sind für die Defensive eingeplant, Estrada fürs zentrale Mittelfeld, Hazari ist flexibel offensiv einsetzbar. Die vier stammen bzw. kickten zuletzt aus/in Schweden, Kanada und den USA. Auch so eine Netzwerk-Geschichte. "Sie sind sehr wissbegierig", sagt Sterthaus. An der Sprache gelte es aber noch zu feilen. "Aber sie haben mein Englisch wieder auf ein anderes Level gehoben", feixt der Übungsleiter. Sportlich hätten die vier aber allemal das Zeug für die A-Liga.

Benjamin Dixon: Vielleicht der größte Paradiesvogel der Truppe. Zuletzt kickte der 23-Jährige beim Europa Point FC, einem Erstligisten aus Gibraltar. Er spielte einst bereits in U23 des englischen Viertligisten Crawley Town. Bei Lottes Zwoter spielte er zwischen Juli 2018 und Januar 2019 übrigens auch mal. Bevor er dann laut Angaben Öffnet externen Link in neuem Fenstervon transfermarkt.de im Januar 2019 angeblich für 3.000 Euro - kein Witz - zum Brandenburger SC (NOFV Oberliga Nord) transferiert worden sein soll. Kuriose Vita in jedem Fall. Den Traum des Profis habe Dixon aber nun abgehakt, erzählt Sterthaus. "Er bleibt auch im nächsten Jahr bei uns. Er ist beidfüßig und hat einen guten linken und einen guten rechten Fuß. Ich plane ihn als eine Art verkappten Spielmacher ein."

Abgänge
Binak Mehaj (Umzug)
Ibrahima Wally (Ziel unbekannt)

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 8. Spieltag
» [mehr...] (403 Klicks)
2 Kreisliga B TE: Quickies, 7. Spieltag
» [mehr...] (319 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen - Arminia Ibbenbüren 3:0
» [mehr...] (273 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Brukteria Dreierwalde - Preußen Lengerich 1:2
» [mehr...] (244 Klicks)
5 Kreisliga A TE: SW Lienen - Westfalia Hopsten 0:3
» [mehr...] (228 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle