Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Eintracht Mettingen (rot) schlug Cheruskia Laggenbeck am Wochenende mit 3:2. Foto: Rolf Grundke/Rolfinaction

Pötter und das Puzzle aus dem Tüöttendorf


Von Fabian Renger

(24.01.22) Alamdar Mohamed? Spielt eigentlich in der Dritten. Tristan Damer? Spielt eigentlich in der Fünften. Sören Berlekamp? Spielt eigentlich in der A-Jugend. Drei der vier Ersatzleute von Eintracht Mettingen beim Testspiel bei Cheruskia Laggenbeck am vergangenen Wochenende sagten uns jetzt erstmal nicht so viel. Michael Pötter, Chefcoach der Eintracht, ist zum Puzzlen gezwungen in diesen Tagen.

Auf mehr als als elf oder zwölf Feldspieler kann er derzeit nicht zurückgreifen im Training. Die Personaldecke ist relativ dünn. Und sie wird nicht unbedingt größer. Marius Moormann, eine Stammkraft und mit acht Toren gemeinsam mit Mirko Baune bester Torschütze der Eintracht, fällt erstmal aus. Er muss am Zeh operiert werden. Jan-Niklas Misch hatte seinen Zehbruch auskuriert, um sich jetzt mit einem gebrochenen Arm herumzuplagen. Er ist ebenfalls weg vom Fenster. Dennish Sriskandarajah suchte man auch lange Zeit vergebens in der Aufstellung. Zuletzt war er am vierten Spieltag mit von der Partie. Anhaltende Knieprobleme setzten ihn außer Gefecht. In diesen Tagen reist er zwecks Auslandssemester gen Spanien. "Er wird in dieser Saison nicht mehr spielen", kündigt Pötter an.

Zwei 3:2-Erfolge

Der Coach, dessen Vertrag auf zwei Jahre ausgelegt ist, ist aufgrund der sehr wechselhaften Personalgeschichte nicht zu beneiden. Umso beachtlicher, dass sowohl der Bezirksligist aus Laggenbeck am Samstag als auch in der Woche zuvor der Bezirksligist SC Lüstringen (Niedersachsen) mit jeweils 3:2 besiegt wurden. Wird das 3:2 jetzt zum neuen Lieblingsergebnis? "Ich hoffe nicht, weil wir nicht jede Woche zwei Gegentore kassieren wollen", beantwortet Pötter diese Woche lachend. Gegentore waren eh nicht so Mettingens Ding. Achtmal blieb die Elf in der bisherigen Spielzeit ohne Gegentor, zehn waren es insgesamt - die Mannschaft aus dem Tüöttendorf ist die defensiv stabilste.

Aktuell fehle es bloß an der Abstimmung, meint Pötter. "Die Stabilität, was Torverhinderungen und Balleroberungen betrifft. Da müssen wir noch an den Abläufen arbeiten", erklärt der Übungsleiter, der in der Vorbereitung wenig Verrücktes plant. Auch aufgrund des Personalstands. "Es geht grundsätzlich immer um die selben Dinge. Ballbesitz und das Umschalten nach dem Ballverlust. Es wird jetzt auch nochmal darum gehen, ein bisschen kompakter zu sein - also was das Nachschieben und Einrücken betrifft."

Zwei weitere Tests geplant

Mit dem Ball sieht's teilweise aber schon ganz gut aus. Positionsangriffe, Umschaltangriffe, das Spiel in die Tiefe - das kann man sich ganz gut angucken, wie auch der Coach findet. Da sei man schon häufiger hinter die Kette des Gegners gekommen. Bemerkenswert: Gegen Laggenbeck führte Mettingen bereits nach drei, gegen Lüstringen nach vier Minuten. 

Bevor Mettingen am 13. Februar in die zweite Saisonhälfte startet, messen sich die Eintracht am kommenden Wochenende mit Arminia Ibbenbüren I (29.1., 14.30 Uhr Anstoß, in Mettingen) und in der Woche drauf mit Westfalia Westerkappeln (5.2., 14 Uhr, Anstoß in Westerkappeln). 

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Michael Pötter übernimmt Arminia Ibbenbüren ab dem 1. Januar
» [mehr...] (609 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Die Erfolgsgeschichte von Falke Saerbeck
» [mehr...] (272 Klicks)
3 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (252 Klicks)
4 Kreisliga B TE: Anschwitzen Kreisliga B, 17. Spieltag
» [mehr...] (187 Klicks)
5 Kreisliga B TE: SV Halverde - SV Dickenberg 6:1
» [mehr...] (184 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 15    42:20 38  
2    Warendorfer SU 16    53:14 37  
3    Holtwick 14    49:15 37  
4    W. Mecklenbeck 14    42:14 35  
5    SV Mauritz 06 15    46:19 35  

» Zur kompletten Tabelle