Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Jan Niehaus macht weiter in Velpe - egal, wo die Truppe nächstes Jahr spielt. Foto: Rolf Grundke/Rolfinaction

Realismus beim Vorletzten


Von Fabian Renger

(18.01.22) Beim SC VelpeSüd baut niemand Luftschlösser. Jedenfalls wird nicht geträumt. "Wir müssen gucken, dass wir die Saison so gut wie möglich beenden", sagt Fußball-Abteilungsleiter Daniel Weimar. "Für uns als Verein und für die Jungs selbst wäre es wohl besser, in der Kreisliga B Fuß zu fassen und uns da im obreren Drittel festzubeißen." Erst acht Punkte hat der Vorletzte bislang eingeheimst. Stand jetzt, würden sechs Mannschaften die Liga verlassen. Sieben Punkte würde der Abstand aufs rettende Ufer bereits jetzt betragen. Dabei  ist die Vorrunde noch gar nicht beendet und die Abstiegsrunde noch gar nicht gestartet.

Die Aufstiegsrunde ist rein rechnerisch bereits gar nicht mehr zu erreichen. Für das kommende halbe Jahr gibt Chefcoach Jan Niehaus nun eine klare Marschroute vor: "Wir holen das raus, was wir können. Und dann schauen wir, wo wir landen." Der Klassenerhalt? Wäre wohl ein Wunder. Mindestens aber ein Kraftakt. "Wenn wir es sportlich schaffen, würde ich denken, dass die Mannschaft in der Kreisliga A spielen würde", sagt Weimar. Aufgeben ist nicht. Träumen halt aber auch nicht. So ehrlich ist man. Was klar ist: Egal, wo der SC VelpeSüd kommende Saison kickt - Niehaus bleibt in jedem Fall an Bord. Auch Co-Trainer/Betreuer André Roloff macht weiter.

Niehaus bleibt Coach - ligaunabhängig

"Sportlich war es uns klar, dass wir eine schwierige Saison haben werden. Da kann man dem Trainer keinen Vorwurf machen. Wir sind ein kleiner Dorfclub und haben nur eine begrenzte Zahl an Spielern. Es fällt uns schwer, Spieler, die ausfallen, zu ersetzen", berichtet Weimar vom Velper Leid. Neuzugänge sind schwer zu finden, einen gibt's aber. Simon Brügge gehört ab sofort zum Kader. Der Außenverteidiger spielte zuletzt bei Eintracht Mettingen und dort einst in der ersten und zweiten Mannschaft. Brügge gehört ab sofort zum Kader. Ryan Hagan wird indes aus beruflichen wie privaten Gründen nach der Saison kürzertreten. "Er wird wohl mindestens einmal in der Woche trainieren können", meint Niehaus. Ansonsten bahnen sich kaum bis wenig Veränderungen an. "Wir würden den Kader auf lange Sicht ein bisschen verjüngen", stellt der Coach klar.

Kurzfristig ist das Ensemble aber gut bestückt. Als 'üppig' bezeichnet Niehaus die Zahl von 22 Spielern sogar. Die Trainingsbeteiligung passte trotz der eher überschaubaren sportlichen Ausbeute auch, sie lag im Schnitt etwa bei etwa 15 Spielern. Für die Rückrunde sind roundabout 18, 19 Feldspieler plus Keeper Kevin Junkermann einsatzfähig. Mit Dennis Horst und Moritz Halstenberg fehlen bloß zwei Kicker - beide aufgrund von anhaltender Kniebeschwerden. Bei Horst soll ein zeitnah anstehender MRT-Termin Aufschluss bringen, was los ist. Halstenberg plagt sich aktuell obendrein noch mit Nachwirkungen einer Corona-Infektion. Dessen Rückkehr soll aber zeitig erfolgen, hofft Niehaus.

Niehaus hat Spaß

Aber ansonsten sieht es gut aus.  "Grundsätzlich macht die Arbeit mit den Jungs einfach Spaß - auch wenn das der Tabellenplatz und die Punkteausbeute nicht unbedingt hergeben. Wir konnten die Ergebnisse nicht so ummünzen, wie uns das vielleicht gefällt", erklärt Niehaus, dass er definitiv noch Lenz hat auf mindestens ein weiteres Jahr in lia-weiß. Allerdings könnte er auf eigene Einsätze wie beim 1:6 gegen Riesenbeck im Advent verzichten. "Das soll nicht die Regel werden", stellt er klar. Auch beim 3:6 im Test gegen den SC Halen vor eineinhalb Wochen stand Niehaus auf der Kaderliste. "Das gebührt aber der Respekt gegenüber den Jungs, sich selbst umzuziehen, wenn Not am Mann ist", betont der Übungsleiter.

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Pascal Heemann wird bei Eintracht Mettingen befördert
» [mehr...] (426 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Auf/Abstiegsrunde - Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (266 Klicks)
3 Kreisligen B, Quickies, 24. Spieltag
» [mehr...] (260 Klicks)
4 Kreisliga A TE: SW Esch - SC Halen 0:0
» [mehr...] (223 Klicks)
5 Kreisliga B1: Andreas Schulz wird Trainer von Arminia Ibbenbüren III
» [mehr...] (217 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle