Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Nicht mehr Trainer in Lienen: Ralf Krons (r.) und Hendrik Gerseker (l.). Foto: SW Lienen

Es hat einfach nicht gepasst


Von Fabian Renger

(25.07.21) Es hat nicht sollen sein. Nach drei Testspielen und fünf Wochen vor dem ersten Punktspiel steht SW Lienen plötzlich ohne Trainer da. "Wir haben uns am Samstag von Ralf Krons und Hendrik Gerseker getrennt", bestätigt SWL-Abteilungsleiter Joachim Lunow diese Begebenheit auf unsere Nachfrage. Krons und sein Co Gerseker hatten das Traineramt erst in diesem Sommer übernommen. Von daher eine nicht nur wegen des Zeitpunkts überraschende Meldung.

Am Freitag stand Krons noch am Seitenrand. Beim FC Bissendorf gewann Lienen mit 5:3. Am Samstag endete das Engagement. Was die Hintergründe angeht, halten sich die Beteiligten bedeckt. Allerdings ist Lunow eine Sache ganz wichtig: "Es wird keine schmutzige Wäsche gewaschen, das war nichts Persönliches. Es gab keine Differenzen, sodass wir nicht mehr miteinander reden können." Krons bekräftigt dies. Man könne sich noch in die Augen schauen, so der Ex-Trainer.

Philosophien stimmten nicht überein

Was war denn dann ausschlaggebend? "Wir waren zu weit auseinander von dem, was wir voneinander erwartet haben", erklärt Lunow. "Die Philosophie der Trainer passte in weiten Teilen nicht mit der Philosophie des Vereins überein." Das habe sich recht rasch bemerkbar gemacht, daher wurde so schnell der Cut vollzogen. Details sollen lieber intern bleiben.

Daran hält sich auch Krons. "Es passt so nicht, wie wir das uns miteinander vorstellen. Und damit ist es gut. Du wirst verpflichtet, kriegst Informationen, richtest dich danach aus, dann kommt es vor, dass Dinge eben nicht zusammenpassen", erläutert er seine Sicht der Dinge. "Trainer und Mannschaft, die Ideen müssen übereinstimmen und das muss funktionieren. Wenn das nicht hinhaut, muss man reagieren" Fertig, aus. "Keine große Geschichte", ergänzt er noch.

Übergangslösung muss her - erste "Entlassung" für Krons

Wie es weitergeht, ist noch nicht klar. "Wir müssen jetzt eine Übergangslösung finden und schauen, was der Markt an Trainern so hergibt", sagt Lunow. Beim Testspiel am späten Sonntagnachmittag gegen den TuS Glane managte sich das Team mehr oder minder selbst.

Krons nimmt den abrupten Abschied indes halbwegs gelassen hin. "Eine Entlassung ist mir noch nie passiert in den 30 Jahren. Vielleicht ist es - kurz vor meinem Toreschluss -  die Erfahrung, die ich noch gebraucht habe", spielt er auf die Worte seines Freundes Ralf Scholz (früher u.a. Trainer des SC Dörenthe) an, der mal gesagt habe, dass man einmal entlassen werden muss, sonst habe man kein richtiges Trainerleben erlebt. Trotzdem hätte er aber wohl drauf verzichten können...

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (329 Klicks)
2 Kreisliga B TE: Quickies, 17. Spieltag
» [mehr...] (292 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Brukteria Dreierwalde - Westfalia Hopsten 5:0
» [mehr...] (259 Klicks)
4 Kreisliga A TE: VfL Ladbergen - Falke Saerbeck 1:2
» [mehr...] (242 Klicks)
5 Kreisliga B TE: Anschwitzen Kreisliga B, 18. Spieltag
» [mehr...] (176 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle