Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

Grote bringt die Wende - fast


Von Christian Lehmann

(13.08.15) Zweimal fast 90 Minuten musste der ESV Münster bestreiten, um überhaupt in der ersten Kreispokalrunde zu stehen. Gegen Davaria Davensberg packte die Elf von Trainer Ralf Speer noch einmal 120 Zeigerumdrehungen drauf. "Das war die ganz harte Schule", freute sich der Coach über eine gelungene Generalprobe vor dem Ligaauftakt gegen den VfL Senden II. Dank Mirco Bertelsbecks Freistoßtreffer in der 119. Minute stehen die Eisenbahner nach dem 3:2 (2:2/2:0)-Erfolg in der nächsten Runde.

"Wir sind an unserer eigenen Abschlussschwäche gescheitert", meinte Davarias Spielertrainer Tino Grote nach der Partie. Weil sein Team sieben oder acht hochkarätige Torchancen versiebt hatte und zudem mit "einigen gravierenden Schiedsrichterentscheidungen" haderte, muss es in der nächsten Runde zuschauen. "Wenn wir die Dinger gemacht hätten, bräuchten wir uns nicht über den Schiri beschweren", so Grote weiter.

Davaren-Keeper Stilling trifft

Die Gastgeber führten nach einem abgefälschten Freistoß von Sebastian Lehnert (31.) und einem feinen Heber von Volkan Uyar (35.) bis zur 80. Minute mit 2:0. Trainer Speer hatte die Seinen vor allem im ersten Durchgang spielbestimmend gesehen und "nicht gedacht, dass das Spiel noch einmal kippen kann". Dass es fast so kam, hatte mit zwei Personalien zu tun. Aufseiten der Gäste wechselte sich Grote in der 75. Minute selbst ein und brachte mehr Struktur in die Angriffsbemühungen der Davaren, fast zeitgleich musste ESV-Innenverteidiger Florian Osthege verletzt raus. "Danach fehlte uns die Kompaktheit. Wir haben die Kontrolle verloren", so Speer. 

Davensbergs auffälligster Spieler Patrick Eickholt erzielte nach einem stringent vorgetragenen Angriff über außen den Anschlusstreffer (80.), in der Nachspielzeit schmissen die Gäste dann bei einem Freistoß all ihr Personal inklusive Schlussmann Andreas Stilling in den gegnerischen Sechzehner. Und der bekam tatsächlich sein Schienbein an den Ball, der irgendwie ins Tor trudelte - 2:2 (90.+3)! Das muntere Spiel wurde in der Verlängerung immer hektischer und fand in der 119. Minute seinen Höhepunkt, als Bertelsbeck einen Freistoß von der rechten Seite mit Schmackes zum 3:2-Siegtreffer ins linke Kreuzeck zimmerte. Anschließend sah Davensbergs Hendrik Bolle, der für den Geschmack des Referees zu lautstark ein Foulspiel reklamiert hatte, noch die Gelb-Rote Karte (120.).

ESV Münster - Davaria Davensberg     3:2 n.V. (2:2/2:0)
1:0 Lehnert (31.), 2:0 Uyar (35.),
2:1 Eickholt (80.), 2:2 Stilling (90.+3),
3:2 Bertelsbeck (119.)
Gelb-Rote Karte: Davensbergs Bolle (120./Meckern)

Krombacher-Pokal, 1. Runde



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 HSM Münster 2018: Vorrunden-Gruppe A/B
» [mehr...] (584 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Krüskemper mit neuer Rolle
» [mehr...] (272 Klicks)
3 Kreisligen C: Zusammenfassung 17. Spieltag
» [mehr...] (269 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: SC Münster 08 II - SC Sprakel 4:1
» [mehr...] (221 Klicks)
5 Gute Laune beim Schiedsrichter-Lehrabend
» [mehr...] (215 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Halen 17    61:24 45  
2    SC Hörstel 17    72:23 44  
3    Borussia Münster 16    63:22 44  
4    Conc. Albachten 17    46:20 44  
5    Germ. Hauenhorst 17    42:22 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
GW Albersloh - Fort. Schapdetten 1:0
TuS Hiltrup II - SV Bösensell 2:2
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:3
BW Aasee II - BSV Roxel II 1:0
Wacker Mecklenbeck - Warendorfer SU II 1:0
Conc. Albachten - GS Hohenholte 2:1
SV Rinkerode - Conc. Albachten 2:3
SC Nienberge - BW Aasee II 1:1
BSV Roxel II - GS Hohenholte 3:1
Dav. Davensberg - GW Albersloh 4:0
SV Herbern II - TuS Hiltrup II 3:0
Warendorfer SU II - TuS Ascheberg 3:1
Fort. Schapdetten - TuS Altenberge II 3:1
Wacker Mecklenbeck - Conc. Albachten 2:2
SV Bösensell - SV Rinkerode 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:1
Klub Mladost - RW Milte 1:2
FC Greffen - SW Münster 4:1
SC Müssingen - Westfalia Kinderhaus 2:9
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
BG Gimbte - Wacker Mecklenbeck 0:3
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
VfL Wolbeck - 1. FC Gievenbeck 1:0 n.V.
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3