Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A TE

Wenn alles so abläuft wie zu erwarten, dürften wir jubelnde Kobbos in der kommenden Saison in der Bezirksliga sehen...

Kobbos gönnen sich ein paar Getränke


Von Stephan Meyer

(01.05.20) So ganz zu einhundertprozent steht es noch nicht fest, aber eigentlich ist die Situation mehr oder weniger klar. Egal, ob die Saison nun nach aktuellem Stand oder nach der Hinrunde gewertet würde:  Der TuS Graf Kobbo Tecklenburg steht auf der Pole und darf sich - mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit - in der kommenden Saison zum ersten Mal in seiner Vereinshistorie Bezirksligist nennen.

Entsprechend gut gelaunt haben die Kobbos um das Trainerduo Klaus Bienemann und Julian Lüttmann die gestrige Veröffentlichung des FLVW vernommen, dass es nach Empfehlung des Verbandsfußballausschusses zu einem Abbruch mit Wertung kommen soll.  "Wir haben uns riesig gefreut und untereinander mit Trainern, Spielern und Vorstand sofort telefonisch Kontakt aufgenommen. Egal, wie die Entscheidung ausfällt, wir sind in allen Punkten vorne. Auch wenn es irgendwie paradox ist, jetzt nicht zusammen feiern zu können, haben wir uns gestern Abend das ein oder andere Getränk gegönnt", berichtet Julian Lüttmann am Maifeiertag im Telefonat mit der Heimspiel-Redaktion. 

"Gehen fest von der Bezirksliga aus"

Ob sie in Tecklenburg auch schon Glückwünsche entgegen nehmen? Lüttmann: "Grundsätzlich schon. Wir können es ja nicht mehr verbocken. Wir gehen Stand jetzt fest davon aus, kommende Saison Bezirksliga zu spielen. Ich wüsste nicht, was noch dagegen sprechen könnte. Sagt ihr es mir?"  Dass ein Aufstieg verdient wäre, steht ohne jeden Zweifel fest. "Auch wenn es oft enge Spiele waren, sind wir die Mannschaft, die der Liga ihren Stempel aufgedrückt hat", analysiert Ex-Profi Lüttmann. Gerne hätten er und seine Kombo alles sportlich zu einem Ende gebracht: "Dieses Reingehen in die entscheidenden Spiele, sich am Ende in den Armen liegen...das fehlt natürlich. Aber nun freuen wir uns darauf, was kommt und planen dafür."

Schwierige Gespräche mit potenziellen Neuen

Das wird - sollte kein Meteorit auf die Erde fallen oder sich beim FLVW der Wind nicht noch komplett drehen - wohl die Bezirksliga sein. Lüttmann: "Eine interessante Liga mit vielen Tecklenburger Mannschaften. Da haben wir Bock drauf und ein paar Ideen, die wir nun voranbringen wollen." Für Lüttmann gibt es dann unter anderem das Wiedersehen mit seinem Heimatclub SC Hörstel, wo er einst das Kicken erlernte und bis zur C-Jugend zockte. Personell bleibt die Meistertruppe wohl ziemlich komplett zusammen. Lediglich Oral Dogru (Preußen Lengerich) steht bislang als Abgang fest, der Rest hat fast komplett zugesagt. "Das spricht auch dafür, dass bei uns neben dem sportlichen auch alle im menschlichen Bereich zueinander gefunden haben", frohlockt Lüttmann.

Aktiv ist man bei den Kobbos durchaus noch in Sachen Verstärkungen, hat den Blick dabei auch auf Niedersachsen gerichtet. Dort soll die Saison womöglich ab September fortgesetzt werden. Daher gestalten sich Gespräche mit potenziellen Neuzugängen schwierig. Lüttmann selbst bleibt auch als Spieler an Bord: "Klaus und ich machen in der gleichen Konstellation weiter, haben eine Top-Aufgabenverteilung. Wir kennen uns schon lange, haben einen ähnlichen Humor, aber nicht immer die gleichen Ansichten. Wir treffen unsere Entscheidungen aber immer gemeinsam im Sinne von Mannschaft und Verein."

News



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (327 Klicks)
2 Kreisliga B TE: Quickies, 17. Spieltag
» [mehr...] (292 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Brukteria Dreierwalde - Westfalia Hopsten 5:0
» [mehr...] (259 Klicks)
4 Kreisliga A TE: VfL Ladbergen - Falke Saerbeck 1:2
» [mehr...] (242 Klicks)
5 Kreisliga B TE: Anschwitzen Kreisliga B, 18. Spieltag
» [mehr...] (173 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle