Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 MS

Costa Fetsch ist nicht mehr Trainer von Wacker Mecklenbeck. Foto: Teipel

Fetsch wirft bei Wacker das Handtuch


Von Christian Lehmann

(12.01.22) Heute ist bei uns Wacker Mecklenbeck-Tag. Nach zwei aus Vereinssicht sehr positiven Nachrichten kommt nun jedoch eine gleichsam schlechte wie überraschende: Costa Fetsch hat sein Amt als Trainer der ersten Mannschaft an der Egelshove mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Dies bestätigten am Mittwoch sowohl der Coach als auch Wackers Sportlicher Leiter Nicolas Hendricks. Aber wie kam es dazu?

"Nach dreieinhalb erfolgreichen Jahren mit einem fünften und zwei zweiten Plätzen in der Kreisliga A sowie dem aktuellen Aufstiegskampf haben wir uns als Verein dazu entschlossen, im Sommer neue Wege zu gehen und mit einem neuen Trainer neue Impulse zu setzen. Gerade den jungen Spieler, die bislang ausschließlich Costa als Senioren-Trainer kennen, wollen wir damit einen neuen Entwicklungsschritt ermöglichen", teilt uns Hendricks mit.

Bedauern bei Hendricks

Und weiter: "Wir sind Costa, der insgesamt 19 Jahre als Spieler sowie Kapitän der ersten Mannschaft und nun in seiner zweiten Amtszeit als Trainer so erfolgreich am Wacker aktiv war, extrem dankbar. Unvergessen bleibt er bei uns im Verein als Teil der Hallenstadtmeister-Kombo im Jahr 2000 sowie als bislang letzter Bezirksliga-Aufstiegstrainer 2006. Gerne hätten wir diesen Erfolg mit ihm auch in dieser Saison zum Abschluss noch einmal wiederholt. Dass er nun zu sofort aufhört, bedauern wir sehr."

Und Fetsch? Der 52-jährige Münsteraner betont auf Nachfrage unserer Redaktion, dass er keine schmutzige Wäsche waschen wolle. "Wacker ist mein Verein, und ich möchte den Menschen hier auch in Zukunft noch in die Augen schauen können", sagt er. Fetsch macht aber auch keinen Hehl daraus, dass er sehr enttäuscht vom Vorgehen der Verantwortlichen war. "Mich hat das total überrascht. Bei der Abteilungsversammlung im November wurde meine Arbeit noch gelobt, da war alles tiptop. Das Gespräch vor einigen Tagen habe ich dann als mir gegenüber respektlos und nicht ehrlich empfunden. Das Vertrauen ist gebrochen."

Noch kein Nachfolger in Sicht

Gerne hätte der Coach aus Verbundenheit zur Mannschaft, die mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Warendorfer SU noch alle Karten im Titelrennen in der Hand hält, weitergemacht. "Für mich ist eine kleine Welt zusammengebrochen, die Motivation ist im Keller. Deshalb ist es das Beste, wenn ein Neuer kommt", sagt der (Ex-)Coach. "Ich habe keinen Stress mit der Mannschaft, sie ist topfit und top eingestellt. Ich bin auch felsenfest davon überzeugt, dass die Jungs das packen. Mit Felix Krasenbrink haben sie nun auch noch einen Sechser im Lotto hinzubekommen. Ich drücken ihnen alle Daumen!"

Am 6. März startet Wacker mit dem Spiel gegen BW Ottmarsbocholt in die Restserie. Die Zeit, einen Nachfolger zu präsentieren, drängt also. "Wir haben noch keinen Plan B - den hatten wir auch für die nächste Saison noch nicht", stellt Hendricks klar. Ob der bisherige Co-Trainer Johannes Kämmerling fürs Erste übernimmt, ist bisher noch offen. "Ich hoffe, dass er bleibt", sagt Fetsch. "Für ihn tut es mir besonders leid, dass ich ihn jetzt im Stich lasse."

weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Wacker Mecklenbeck stellt drei weitere Neuzugänge vor
» [mehr...] (492 Klicks)
2 Kreisliga A3 MS: Anschwitzen, 26. Spieltag
» [mehr...] (264 Klicks)
3 Querpass: Kreis Münster fiebert Pokalendspiele entgegen
» [mehr...] (261 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Quickies, 27. Spieltag
» [mehr...] (259 Klicks)
5 Kreisliga B2: Quickies - 27. Spieltag
» [mehr...] (224 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 2:4
BG Gimbte - TuS Altenberge II 0:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 5:1
Warendorfer SU - SG Selm 4:2
Davaria Davensberg - SV Rinkerode 1:2
SV Herbern II - BW Aasee II 2:3
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
SC Nienberge - GS Hohenholte 2:1
FC Greffen - SC Füchtorf 1:0
TuS Ascheberg - Warendorfer SU 1:3
Warendorfer SU II - SC Everswinkel 0:3
SV Fortuna Schapdetten - SW Havixbeck 2:4
Münster 05 - TuS Altenberge II 5:3
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 2:2
Eintracht Münster - SC Nienberge 0:4
SW Havixbeck - BSV Roxel 2:6
SV Mauritz - Saxonia Münster 5:2
BG Gimbte - 1. FC Gievenbeck 1:1
SG Selm - Davaria Davensberg 5:1
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 2:1
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 4:2
VfL Wolbeck II - BW Ottmarsbocholt 8:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:0
VfL Sassenberg - BSV Ostbevern 1:2
SG Sendenhorst - SC Hoetmar 1:2
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 1:2
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 3:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 1:7
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU 1:2
FC Münster 05 - Eintracht Münster 3:0
BSV Ostbevern - SC Hoetmar 1:2
TuS Hiltrup II - BW Aasee II 4:0
SV Herbern II - VfL Wolbeck II 2:0
SG Selm - Wacker Mecklenbeck 3:1
BW Ottmarsbocholt - Warendorfer SU 2:5
GW Albersloh - SV Rinkerode 2:1
1. FC Gievenbeck II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:4
BW Beelen - Warendorfer SU II 4:1
BSV Ostbevern - SC Everswinkel 0:3
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
SC Münster 08 II - SC Hoetmar 0:2
TuS Saxonia Münster - BSV Roxel II 1:3
SV Fortuna Schapdetten - FC Münster 05 3:0
SW Havixbeck - BG Gimbte 0:0
BSV Roxel II - SV Mauritz 0:3
FC Greffen - SV Ems Westbevern 1:2
GS Hohenholte - SW Havixbeck 0:0
Warendorfer SU II - SC Münster 08 II 2:1
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 0:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:0